Gegenüber "BBC Sport" sagte Black: "Es ist absolut niederschmetternd, besonders für die Athleten."
Kugelstoßer Zatat, der nicht zur Europameisterschaft nach Polen gereist war, twitterte, dass er "definitiv" in der Staffel gelaufen wäre.
Leichtathletik
Mihambo überragt: Deutsche Leichtathleten holten zweiten Platz bei EM
11/08/2019 AM 17:43
Infolge der gestiegenen Aufmerksamkeit scherzte er, dass er nun "Buchungen für Clubauftritte und andere öffentliche Veranstaltungen" entgegennehme.
Zatat fügte jedoch hinzu:
So lustig das für mich war, ich fühle mit den Jungs, die den ganzen Weg gegangen sind, um dann nicht zu rennen.

Feierten die Silbermedaille bei der Leichtathletik-EM 2018: Die britische 4x400m-Staffel Rabah Yousif, Dwayne Cowan, Matthew Hudson-Smith und Martyn Rooney

Fotocredit: Getty Images

Die britischen Leichtathleten belegten mit 302,5 Punkten den fünften Gesamtrang bei den Team-Europameisterschaften in Bydgoszcz (Polen).
Black kündigte indes eine Analyse des Malheurs an. "Beim Meldeverfahren ist ein technischer Fehler aufgetreten. Wir werden untersuchen, was passiert ist", sagte der Chef der britischen Leichtathleten und ergänzte:
Die Athleten waren absolut fantastisch. Wir haben sie darüber informiert und sie haben es mit Fassung getragen.
Die britischen Männer gewannen bei der EM in Berlin im vergangenen Jahr die Silbermedaille in der 4x400-m-Staffel und holten 2017 Bronze bei der Heim-Weltmeisterschaft in London.
Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio wurde das Quartett ebenfalls disqualifiziert.

Tausendstelkrimi: Roleder schrammt am Sieg vorbei

Olympia - Leichtathletik
Portugiese Pichardo gewinnt Dreisprung-Finale der Männer
VOR EINER STUNDE
Olympia - Leichtathletik
Jamaikaner überrascht US-Favorit und gewinnt 110-m-Hürden-Finale
VOR EINER STUNDE