Martins linke Hand schwoll nach den Freitagstrainings an. Er konnte kaum die Hand öffnen und die Finger ausstrecken. Es fehlte ihm die Kraft. Martin vermutet, dass es etwas mit einem Nerv zu tun hat. Die linke Hand hatte sich der Spanier beim einem Sturz in Brünn verletzt.
Nach seinem ersten Qualifying-Versuch suchte Martin das Medical Center auf. Seine linke Hand war bandagiert und hatte Bänder, um die Beweglichkeit in seinen Fingern zu unterstützen. Zum Schluss ging er noch einmal auf die Strecke. Es reichte für Startplatz 13, aber offen ist, wie es dem Spanier am Renntag körperlich geht. Bezzecchi hat sich mit der Pole-Position eine optimale Ausgangsposition geschaffen, um das Momentum im Titelkampf wieder auf seine Seite zu ziehen.
Grand Prix von Aragón
Welcher Ducati-Pilot wird Márquez zu Saisonende gefährlicher?
20/09/2018 AM 22:31
Am Sonntag werden drei KTM-Fahrer in der ersten Reihe stehen. Jaume Masia war um 0,462 Sekunden langsamer als Bezzecchi und qualifizierte sich als Zweiter. Und Kazuki Masaki, der bis kurz vor Schluss die Bestzeit hielt, fiel doch noch auf Rang drei zurück. In der zweiten Startreihe werden sich Tony Arbolino, Niccolo Antonelli (beide Honda) und Darryn Binder (KTM) aufstellen. Letzterer zeigte seine beste Leistung in diesem Jahr.

Bastianini stürzt auf Kurs zur Bestzeit

Startreihe drei ist fest in italienischer Hand. Die Positionen sieben bis neun gingen an Nicolo Bulega (KTM), Enea Bastianini und Fabio di Giannantonio (beide Honda). Für Bastianini endete das Qualifying aber in einem Desaster. In der letzten Runde hatte "Bestia" die Chance auf die Pole, aber in Kurve 12 rutschte er aus. Der knapp dahinter fahrende Wildcard-Starter Somkiat Chantra (Honda) konnte nicht ausweichen und krachte in den stürzenden Bastianini.
Der Italiener stand im ersten Moment auf, aber er hatte Schmerzen in einem Bein. Deshalb setzte er sich auf die Trage und ließ sich von den Hilfskräften wegbringen. Ob sich Bastianini eine Verletzung zugezogen hat, war unmittelbar im Anschluss an das Qualifying nicht bekannt. Auf den Deutschen Philipp Öttl (KTM) wartet am Sonntag wieder eine Aufholjagd. Er qualifizierte sich als 18. im Mittelfeld.
Das Moto3-Rennen über 22 Runden wird am Sonntag um 06:00 Uhr MESZ (live bei Eurosport) gestartet.
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total
GP Thailand
Kampfansage für Japan: Aufwärtstrend bei Rossi und Yamaha
07/10/2018 AM 10:42
GP Thailand
Mit Video | Sieg in Thailand! Márquez holt sich ersten WM-Matchball
07/10/2018 AM 07:52