Motorrad
GP Thailand

Nach Katar: Auch Großer Preis von Thailand wegen Coronavirus verschoben

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

MotoGP in Thailand

Fotocredit: SID

VonEurosport
02/03/2020 Am 07:17 | Update 02/03/2020 Am 07:53

Einen Tag nach der Absage des Saisonauftakts der MotoGP in Katar ist der Große Preis von Thailand wegen des Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben worden. "Ich sage nicht, es ist gestrichen, ich sage nur, es wird verschoben, bis uns die Zeit erlaubt, das Event durchzuführen", sagte der thailändische Vize-Premierminister Anutin Charnvirakul der französischen Nachrichtenagentur "AFP".

"Es liegt am Coronavirus. Wir müssen die Rennen heute bis auf Weiteres verschieben", sagte Anutin, der auch Gesundheitsminister seines Landes ist. Das Rennen war für den 22. März in Buriram geplant. Noch in der vergangenen Woche hatte Anutin betont, dass die Veranstaltung auf jeden Fall stattfinden werde. "Aber die Dinge ändern sich täglich, es ist eine Pandemie geworden."

Am Vortag hatten sich die Organisatoren in Katar entschieden, den Saisonauftakt der Motorrad-WM am 8. März ohne die Königsklasse MotoGP stattfinden zu lassen. Die Absage wurde mit verschärften Einreisebestimmungen in Katar begründet. Allein sechs der 22 Stammfahrer kommen aus Italien, das Land ist in Europa am stärksten von der Epidemie betroffen.

Motorrad

Quartararo am zweiten Testtag vor Rins - Sturz bei Márquez

24/02/2020 AM 13:57

Das könnte Dich auch interessieren: Wegen Coronavirus: Saisonauftakt der MotoGP in Katar abgesagt

(SID)

Was für ein Abflug: Motorrad verschwindet im Wald

00:01:32

Motorrad

Yamaha holt Lorenzo zurück aus der Rente

30/01/2020 AM 22:38
Motorrad

Dopingfall Iannone: Wie lange bleibt Aprilia treu?

30/01/2020 AM 09:06
Ähnliche Themen
MotorradGP Thailand
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen