Getty Images

Die MotoGP heute live im TV und im Livestream im Eurosport Player - GP der USA in Austin

Die MotoGP in Austin heute live im TV und im Eurosport Player
Von Eurosport

22/04/2018 um 18:05

Die Motorrad-WM heute live im TV und im Livestream: Mit dem Großen Preis der USA in Austin steht das zweite Saisonrennen auf dem Programm. Ihr könnt die Freien Trainings, Qualifyings und Rennen aller Klassen live im TV bei Eurosport 1 und im Eurosport Player verfolgen. Nach der Kollision zwischen Marc Márquez und Valentino Rossi in Argentinien sind die Gemüter vor dem dritten Saisonrennen erhitzt.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

MotoGP: Die Motorrad-WM heute live im TV

Eurosport überträgt alle Saisonrennen live bei Eurosport 1 oder Eurosport 2. Dabei gilt: Ein Rennwochenende wird entweder komplett auf Eurosport 1 oder komplett auf Eurosport 2 übertragen.

Der Große Preis der USA in Austin wird bei Eurosport 1 gezeigt.

Video - Das Duell Rossi contra Márquez: Harte Bandagen, ein Tritt und dicke Luft

02:24

Die Motorrad-WM heute im Livestream Eurosport Player

Die Motorrad-WM könnt Ihr komplett im Livestream im Eurosport Player mitverfolgen - auf Bonuskanälen auch dann, wenn im TV gerade Werbung laufen sollte.

Die Motorrad-WM heute im Liveticker

Eurosport.de bietet zudem einen Liveticker zu den Rennen aller drei Klassen in Austin an.

Nach Untersuchung: Marquez verliert Pole an Vinales

Weltmeister Marc Marquez (Honda) ist seine schon sicher geglaubte sechste Pole-Position in Austin los. Der Grund: Das Blockademanöver gegen Maverick Vinales (Yamaha) auf dessen erster fliegender Runde des zweiten Q2-Versuchs wurde von den Rennkommissaren geahndet. Marquez wird in der Startaufstellung drei Positionen nach hinten versetzt und startet von Position vier aus der zweiten Reihe.

Ausgerechnet Vinales erbt die Pole-Position. Auch Andrea Iannone (Suzuki) und Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) rücken auf und starten von den Positionen zwei und drei.

Video - Ganz starker dritter Sektor: Hier hat Márquez die Bestzeit herausgefahren

01:00

Alex Márquez mit Bestzeit im Qualifying der Moto 2

Alex Marquez tut es seinem Bruder gleich: Der Moto2-Pilot hat sich im Qualifying auf dem Circuit of the Americas seine zweite Pole-Position in dieser Saison nach Katar gesichert. Mit einer Bestzeit von 2:10.588 Minuten setzte sich der Kalex-Pilot gegen MotoGP-Absteiger Sam Lowes durch. Ihm fehlten auf seiner KTM 0,156 Sekunden auf die Pole.

Video - Márquez: "Ich bin auf die Strecke und hatte Spaß"

00:38

Pole für Jorge Martin bei Moto 3

Honda-Pilot Jorge Martin hat sich in einem actionreichen Qualifying der Moto3-Klasse seine erste Pole-Position dieser Saison gesichert. Den Circuit of the Americas umrundete der Spanier in 2:18.629 Minuten und hielt die Konkurrenz damit deutlich auf Distanz. Aron Canet (Honda) fehlte auf Rang zwei bereits ein knappe halbe Sekunde auf die Bestzeit. John McPhee (KTM) stürmte überraschend auf einen starken dritten Rang.

Öttl eröffnet Reifenpoker

Video - Grund zum Feiern: Martin mit Jubiläums-Pole

00:22

Kurz vor dem Start hatte es Regen eingesetzt, weshalb die Fahrer zunächst mit Regenreifen auf die Strecke gingen. Allerdings hörte es schnell wieder auf zu regnen und der Asphalt trocknete auf, weshalb sich bald der erste Fahrer für den Wechsel auf Slicks entschied. Dabei handelte es sich um Philipp Öttl, der zur Halbzeit an die Box fuhr, um Trockenreifen aufzuziehen. Zu diesem Zeitpunkt hielt der spätere Polesetter Martin mit der ersten 2:27er-Zeit dieser Session die Spitze, gefahren mit Regenreifen. Öttl unterbot diese Bestmarke auf Slicks mit 2,696 Sekunden bereits in seiner ersten schnellen Runde deutlich.

Video - "Wie Schlagzeugspielen bei 200km/h": Prof. Nebel erklärt die Strecke in Austin

02:03

Kritik an der Rennstrecke

"Das ist noch schlimmer als im Vorjahr", lautet die einhellige Meinung im MotoGP-Starterfeld. Mehrfach war das Wort "Motocross-Strecke" zu vernehmen. "Das sind keine Bodenwellen, das sind Sprungschanzen", klagt Maverick Vinales. "Stürze aufgrund von Bodenwellen dürften zuletzt in der Zeit von Agostini und Hailwood vorgekommen sein", ätzt Petrucci.

Marcel Schrötter - Erstes Podium im Blick

Mit Platz sieben zum Auftakt in Katar hat Deutschlands Moto2-Hoffnung Marcel Schrötter schon angedeutet, wo es in dieser Saison für ihn hingehen kann. Und das ist nach oben. Zuerst ein Podium, dann soll auch ein Sieg folgen. "Ich kann mit dem Material gewinnen", sagt Schrötter selbstbewusst.

Video - Deutsche Hoffnung Schrötter: Erstes Podium? "Es wird langsam Zeit!"

02:56
0
0