Für Martin war es bereits die zehnte Pole-Position der Saison. Der Spanier hat sich damit eine ideale Ausgangsposition geschaffen, denn seine beiden WM-Rivalen erwischten ein schlechtes Qualifying. Marco Bezzecchi (KTM), der einen WM-Punkt Rückstand hat, qualifizierte sich nur für Startposition 15. Und Fabio di Giannantonio, der Gresini-Teamkollege von Martin, steht nur auf Platz 17.
Grand Prix Australien
Crutchlow muss nach schwerem Sturz unters Messer
26/10/2018 AM 09:00

Öttl startet aus Reihe zwei

Neben Martin werden sich am Sonntag Darryn Binder (KTM), der jüngst zu seiner Topform gefunden hat, und Ayumu Sasaki (Honda) in Reihe eins aufstellen. Auch Philipp Öttl (KTM) mischte kräftig bei der Vergabe der Spitzenplätze mit. Gegen Halbzeit des Qualifyings führte der Deutsche das Klassement an. Am Ende wurde es Startplatz sechs in der zweiten Reihe. Er steht damit neben Jakub Kornfeil und Gabriel Rodrigo (KTM), die Vierter und Fünfter wurden.
Beim Rennen werden nur 27 Fahrer am Start stehen. Kazuki Masaki hat sich bei einem Sturz im dritten Training in der linken Hand einen Mittelhandknochen gebrochen. Der KTM-Fahrer wird am Sonntag in Melbourne operiert. Ob er am kommenden Wochenende in Malaysia fahren kann, ist derzeit ungewiss. Vicente Perez (KTM) wird um sechs Startplätze zurückversetzt, weil er zuletzt in Motegi einen Unfall mit Niccolo Antonelli ausgelöst hat.
Grand Prix Australien
Mit Video | Iannone setzt Bestzeit zum Auftakt
26/10/2018 AM 06:48
Grand Prix Australien
Mit Video | Kollision bei 280 km/h: Zarco und Márquez im Glück
28/10/2018 AM 13:32