Mir wurde im FP2 knapp geschlagen. Lediglich 0,058 Sekunden fehlten dem Rookie auf Pasinis Bestzeit. Sam Lowes (KTM) fuhr exakt so schnell wie Mir und wurde Dritter. Der Brite bescherte seinen Mechanikern aber erneut zusätzliche Arbeit. In der Schlussphase des dritten Freien Trainings stürzte der ehemalige MotoGP-Pilot, blieb dabei aber unverletzt.

Bagnaia abgeschlagen

Marcel Schrötter (Kalex) folgte hinter Alex Marquez (Kalex) auf der fünften Position. Der einzige deutsche Starter hatte im FP3 0,326 Sekunden Rückstand und deutete an, dass im Qualifying und im Rennen am Sonntag mit ihm zu rechnen ist.
Grand Prix Italien
Wimpernschlag: Moto3-Pilot Martin schneller als Bezzecchi
02/06/2018 AM 08:17
Kiefer-Pilot Dominique Aegerter (KTM) verlor im FP3 1,001 Sekunden auf Pasinis Zeit und wurde auf Position 21 gewertet, direkt hinter WM-Leader Francesco Bagnaia (Kalex), der keinen guten Start in den Tag erlebte.
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total
Grand Prix Italien
Mir setzt Bestzeit, Schrötter fällt zurück
01/06/2018 AM 14:49
Grand Prix Italien
MotoGP-Training: Drei Italiener vorne, Iannone gewinnt
01/06/2018 AM 09:36