Kurz vor Beginn des Qualifyings ging ein Monsunregen über der Strecke nieder. Q1 wurde gestartet, aber die Fahrer signalisierten sofort, dass zu viel Wasser auf der Strecke stand. Die Rennleitung zeigte die rote Flagge. Es schüttete in Strömen, aber nach rund einer Stunde ließ der Regen nach. Die Bedingungen besserten sich rasch, wodurch das Qualifying 80 Minuten nach dem ursprünglich geplanten Start doch noch begonnen werden konnte.
Die zweite Reihe wird von Andrea Iannone (Suzuki) auf Rang vier angeführt. Andrea Dovizioso (Ducati) stürzte in seiner letzten fliegenden Runde mit guten Zwischenzeiten in Kurve 9. Deswegen wird der Italiener von Platz fünf aus der zweiten Reihe angreifen. Jack Miller folgte mit der Pramac-Ducati als Sechster.
Motorrad
Crutchlow muss nach schwerem Sturz erneut unters Messer
02/11/2018 AM 20:59
Die Positionen sieben bis neun gingen an Danilo Petrucci (Pramac-Ducati), Alex Rins (Suzuki) und Alvaro Bautista (Angel-Nieto-Ducati). In Reihe vier werden sich die Spanier Dani Pedrosa (Honda), Maverick Vinales (Yamaha) und Aleix Espargaro (Aprilia) aufstellen.

Q1: Stefan Bradl auf Startplatz 20

In Q1 setzte sich Bautista mit 2:13.311 Minuten an die Spitze. Es war aber knapp, denn Aleix Espargaro war nur um 0,024 Sekunden langsamer. Beide zogen damit ins Q2 ein. Scott Redding verpasste mit der zweiten Aprilia deutlich den Einzug und landete auf Startplatz 13. Ducati-Testfahrer Michele Pirro, der für Jorge Lorenzo einsprang, qualifizierte sich als 14.
Dem Deutschen Stefan Bradl (LCR-Honda) fehlten fast zwei Sekunden auf die Spitze. Das bedeutete Rang zehn beziehungsweise Startplatz 20. Und der Schweizer Tom Lüthi (Marc-VDS-Honda) blieb bei einem Sturz unverletzt. Er war im Regen schneller als sein Teamkollege Franco Morbidelli und wird als 18. angreifen. Das KTM-Duo Pol Espargaro und Bradley Smith landete an der 16. und 17. Position. Smith blieb bei einem Sturz unverletzt.

Neuer Zeitplan für Sonntag

Jordi Torres konnte nicht am Qualifying teilnehmen. Als im vierten Freien Training plötzlich in Kurve 10 Regen einsetzte, stürzte der Spanier genau wie Vinales und Abraham. Bei Torres wurde anschließend im Medical Center ein Bruch eines Mittelhandknochens bei der linken Hand festgestellt. Deswegen wird der Fahrer vom Avintia-Ducati-Team auch am Sonntag fehlen.
Für den Sonntag wurde der Zeitplan geändert und die Warm-ups und die Rennen nach vor gezogen, weil am Nachmittag ebenfalls Regen droht. Das MotoGP-Rennen soll nun statt wie geplant um 08:00 Uhr deutscher Zeit schon um 06:00 Uhr MEZ (live bei Eurosport und im Eurosport Player) starten.

Der neue Zeitplan für Sonntag (nach MEZ):

  • 00:40 - 01:00 Uhr: Moto3 Warm-up
  • 01:10 - 01:30 Uhr: Moto2 Warm-up
  • 01:40 - 02:00 Uhr: MotoGP Warm-up
  • 03:00 Uhr: Moto3-Rennen über 17 Runden
  • 04:20 Uhr: Moto2-Rennen über 18 Runden
  • 06:00 Uhr: MotoGP-Rennen über 20 Runden
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total
Grand Prix Malaysia
Positives Zwischenfazit: Bradl testet sich wieder an Honda heran
02/11/2018 AM 10:59
Motorrad
Márquez feiert nach schwerem Sturz Comeback
06/04/2022 AM 11:26