Motorrad
Grand Prix San Marino

Mit Video | Lorenzo dominiert Qualifying in Misano

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Jorge Lorenzo (Ducati Team) - GP of San Marino 2018

Fotocredit: Getty Images

VonMotorsport-Total.com
08/09/2018 Am 13:19 | Update 08/09/2018 Am 13:37

Der Grand Prix von San Marino auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli beginnt am Sonntag in der MotoGP-Klasse mit Jorge Lorenzo (Ducati) auf der Pole-Position. Im Qualifying am Samstag nämlich hat sich Lorenzo mit einer Q2-Rundenzeit von 1:31,629 Minuten allen voran gegenüber Jack Miller (Pramac-Ducati; 2.) und Maverick Vinales (Yamaha; 3.) durchgesetzt.

Mit seiner Pole-Zeit hat Lorenzo den von ihm selbst in der Saison 2016 auf Yamaha aufgestellten Misano-Streckenrekord (1:31,868 Minuten) verbessert und sich nach Barcelona und Silverstone zum dritten Mal in der laufenden Saison 2018 den besten Startplatz geholt. In Silverstone freilich wurde das Rennen abgesagt.

Motorrad

Folger wird Testfahrer für Yamaha

07/09/2018 AM 15:03

Stürze von Marquez und Crutchlow

In der zweiten Startreihe finden sich am Sonntag Andrea Dovizioso (Ducati; 4.), Marc Marquez (Honda; 5.) und Cal Crutchlow (LCR-Honda; 6.) ein. Sowohl Marquez als auch Crutchlow stürzten und vergaben damit die Chance auf die erste Reihe.

Lokalmatador Valentino Rossi, der sein Heimspiel in Misano im vergangenen Jahr mit Beinbruch hatte auslassen müssen, startet mit seiner Yamaha vom siebten Startplatz und damit aus der dritten Reihe. Diese dritte Reihe wird komplettiert von Danilo Petrucci (Pramac-Ducati; 8.) und Johann Zarco (Tech-3-Yamaha; 9.).

Das Klassement des zwölfköpfigen Q2 wurde vervollständigt von Alex Rins (Suzuki; 10,), Dani Pedrosa (Honda; 11.) und Franco Morbidelli (Marc-VDS-Honda; 12.). Letztgenannter blieb in Q2 ohne Zeit, weil ihm diese aufgrund Überschreitung der Track-Limits aberkannt wurde.

Bradl auf Startplatz 18

In Q1 hatten sich Pedrosa und Morbidelli durchgesetzt. Indes war für Andrea Iannone (Suzuki; 13.) in diesem Quali-Segment ebenso Endstation wie für Ducatis Wildcard-Starter Michele Pirro, der stürzte und muss mit Startplatz 14 vorliebnehmen muss.

Hondas Wildcard-Starter Stefan Bradl geht im Feld mit 26 Piloten von Position 18 ins Rennen, Tom Lüthi (Marc-VDS-Honda) von Position 23. Der stark in der Kritik stehende MotoGP-Debütant Christophe Ponsson (Avintia-Ducati) war als 26. und Letzter mehr als drei Sekunden langsamer als der Vorletzte - Hafizh Syahrin (Tech-3-Yamaha; 25.).

Gestartet wird das MotoGP-Rennen wie üblich am Sonntag um 14:00 Uhr (live im TV bei Eurosport).

Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total

Motorrad

Bradl rechnet: "Punkte sollten möglich sein"

07/09/2018 AM 13:50
Motorrad

Mit Video | Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marquez

07/09/2018 AM 11:34
Ähnliche Themen
MotorradGrand Prix San MarinoJorge LorenzoMarc Márquez
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Motorrad

Nächste Absagen: Zwei weitere WM-Rennen fallen Corona-Pandemie zum Opfer

VOR 5 STUNDEN

Letzte Videos

Motorrad

Motorrad im Flammeninferno: Topfavoriten stürzen reihenweise

00:01:44

Meistgelesen

Olympische Spiele

"Wie ein König an der Platte": Die beeindruckende Geschichte von Ibrahim Hamadtou

GESTERN AM 08:25
Mehr anzeigen