03.04.11 - 14:00
Beendet
Grand Prix Spanien
LIVE
Circuito de Jerez-Ángel Nieto • Rennen
Spielbeginn

Rennen

Grand Prix Spanien - Erleben Sie die MotoGP LIVE bei Eurosport. Los geht's am 3 April 2011 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Motorrad über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:53

Mit dem Sieg von Jorge Lorenzo verabschiedet sich Stefan Maurer aus Jerez. Ein unfassbares Rennen mit vielen Stürzen, die alle glimpflich ausgingen, geht zu Ende. Was für eine Show.

27/27

Lorenzo feiert mit seinen Fans schon auf der Runde. Mit dem Vorderrad in der Luft feiert er seinen Sieg vor Dani Pedrosa. Der dritte Podestplatz geht auf Nicky Hayden mit der Ducati. Direkt hinter ihm kommt Aoyama ins Ziel. Dann kommt schon Rossi. Er ist zurückhaltend - das sollte er auch sein.

27/27

Das gibt es doch nicht. Edwards fällt ohne erkennbaren Sturz aus. Da war wohl die Technik im Eimer. Rossi auf der Fünf.

26/27 

Lorenzo hat noch eine Runde vor sich.

25/27 

Jetzt sind wir auf dem Weg zu einem spanischen Doppelsieg. Weltmeister Lorenzo führt vor Dani Pedrosa. Rossi ist schon wieder auf Platz sechs.

24/27

Um Platz vier wird es jetzt noch einmal richtig interessant. Colin Edwards geht an Nicky Hayden vorbei. Dann ist er auf einmal Dritter, weil Spies sein Motorrad wegschmeißt. Er rutscht in der Kurve weg. Ein unfassbares Rennen.

23/27

Spies ist vorbei. Pedrosa schüttelt den Kopf. Er hat es kommen sehen und konnte es nicht verhindern. Ein Doppelsieg für Yamaha steht kurz bevor.

23/27 

Noch wehrt sich Pedrosa. Beim Rausbeschleunigen aus den Kurven hat er einen Vorteil Spies muss Geduld beweisen und den richtigen Moment abwarten.

22/27 

Die Honda von Pedrosa scheint die Reifen weit weniger zu schonen, als die Yamahas. Spies kommt immer näher heran. Das riecht nach einem Doppelsieg für die Werks-Yamahas.

21/27

Die Zeiten an der Spitze sind inzwischen auf dem Niveau der 125er-Klasse. Unfassbar ist die Leistung von Rossi. Er ist inzwischen wieder Siebter.

20/27 

Auch Rookie Cal Crutchlow fliegt ab. Alle haben große Probleme, hier durchzukommen. Die Reifen sind vor allem an den Seiten kaputt.

20/27

Noch schlimmer sieht der Hinterreifen von Andrea Dovizioso aus. Der kommt in die Box und lässt sich einen neuen montieren. Auf der Strecke werden die Zeiten jetzt sehr viel langsamer. Alle Reifen sind fertig.

19/27 

Dann erwischt es Karel Abraham. Im Duell mit Aoyama riskiert er zu viel. Am Motorrad ist viel kaputt, sein Anzug sieht auch nicht mehr frisch aus.

18/27 

Das Rennen an der Spitze scheint gelaufen. Pedrosa verliert wieder Zeit. Aber von hinten droht keine Gefahr. Spies auch mit mehr als drei Sekunden Rückstand.

18/27 

De Puniet muss sein Motorrad abstellen. Er versucht alles, um die Kiste noch einmal zum Laufen zu bringen. Aber es geht nicht.

15/27 

Sollte Weltmeister Lorenzo hier von den Fehlern seiner Kontrahenten profitieren können und seinen ersten Saisonsieg einfahren, oder wird er noch von Pedrosa gestellt? Die Frage des Rennens.

14/27 

Stoner ist hier mehr als angefressen. Er ist am Motorhome von Honda angekommen. Mit beiden Finger packt er sich an die Schläfen. Die Kameras sperrt er aus.

13/27 

Simoncelli ist in der Box angekommen. Er wird allenthalben umarmt, ist aber dennoch stinksauer.

13/27 

Pedrosa pusht jetzt richtig. Er kommt näher an Lorenzo heran. Ein tolles Rennen fährt Rookie Cal Crutchlow. Der Mann, der von den Super-Bikes kommt, liegt auf Platz fünf.

12/27 

Der Weltmeister führt. Lorenzo bisher fehlerfrei. Inzwischen hat es aufgehört zu regnen. Lorenzo liegt knapp drei Sekunden vor Pedrosa, der lange brauchte, um ins Rennen zu finden.

11/27

Nein, das gibt es nicht. Simoncelli rutscht erst in der Kurve leicht weg. Dann fliegt er per Highsider ab. Er wirft den Sieg weg. Es geht nicht weiter.

11/27 

Pedros geht jetzt auf die vier. Er überholt Ben Spies nach einem tollen Duell. Da passt kaum was dazwischen.

10/27

Das darf nicht wahr sein. Rossi wittert im Regen die unverhoffte Chance auf den Sieg und übertreibt. Er kam beim Anbremsen von zehn Meter hinter Stoner. Das konnte niemals funktionieren.

9/27 

An der Spitze hat sich natürlich jetzt vieles neu sortiert. Simoncelli ist vorne enteilt. Dahinter fahren Lorenzo, Hayden und Ben Spies.

8/27 

Stoner ist raus. Es geht nicht weiter. Rossi ist auf der 15, Stoner, der die WM anführt zeigt mit seiner Gestik sehr deutlich, was er von Rossi und diesem Manöver hält.

7/27

Simoncelli kann sich vorne behaupten. Stoner gelingt kein Angriff. Dann geht Rossi an Stoner vorbei, rutscht aber weg und räumt Stoner mit ab. Unfassbar. Was für eine Szene. Da wollte Rossi einfach zu viel.

6/27 

Rossi ist dran. Der Superstar holt alles aus seiner Ducati heraus. Beim Anbremsen hat er Probleme mit der Stabilität. Dennoch schappt er sich Lorenzo. Was für eine Genugtuung wird das für Rossi sein.

5/27 

An der Spitze haben wir jetzt einen Dreikampf. Stoner, Lorenzo und Simoncelli im Duell. Der Weltmeister wird gerade am Ende der langen Gegengerade von Simoncelli ausgebremst. Kurz danach schnappt er sich auch Stoner. Simoncelli führt. Eine starke Vorstellung.

5/27 

"Il Dottore" fährt bisher überragend - gerade zaubert er die schnellste Rennrunde auf den Asphalt.

4/27

Lorenzo ist ganz nahe an Stoner dran. Dahinter drückt Simoncelli aufs Tempo. Schnellste Rennrunde für den jungen Italiener. Im Nacken sitzt ihm aber schon Rossi, der acht Plätze gut gemacht hat.

4/27 

Wieder einen Katastrophen-Tag für Moto2-Weltmeister Toni Elias. Er fährt dem Team hinterher.

3/27 

Für die beiden Ducati-Piloten Rossi und Hayen läuft es sehr gut. Rossi ist inzwischen auf Rang fünf. Gerade hat er Yamaha-Pilot Ben Spies überholt. Hayden liegt auf sieben.

1/27 

Der große Verlierer der erste Minute ist Dani Pedrosa. Der Spanier liegt nur noch auf Platz acht. An der Spitze setzen sich Stoner und Lorenzo schon vom Rest des Feldes ab.

1/27 

Es geht los. Stoner kommt gut weg und bleibt vorne. Lorenzo hat sich schon auf Platz zwei geschoben. De Puniet hatte einen schlechten Start. Stoner und Rossi sind weiter hinten im Feld gut weggekommen.

14:00 

Knapp 124.000 Zuschauer sind in Jerez an der Strecke - und das bei diesem Sauwetter.

13:58

Die Fahrer sind jetzt in der Warm-up-Lap.

13:56

Italiens Motorrad-Ikone bekommt die "unzähmbare" Ducati bisher nicht in den Griff. Heute startet der Superstar nur von Platz zwölf aus.

13:55

An der Spitze scheint alles auf ein Duell der beiden Hondas von Casey Stoner und Dani Pedrosa sowie Weltmeister Jorge Lorenzo auf seiner Yamaha hinaus zu laufen. Bei Pedrosa ist fraglich, wie gut seine verletzte Schulter hält. Er wird sich nach diesem GP wohl noch einmal operieren lässt.

13:53

John Hopkins, der bei Suzuki den verletzten Alvaro Bautista ersetzt, sagte vor dem Rennen: "Ich bin Suzuki für die Chance dankbar, aber auch nervös. Ich bin eine Weile kein Rennen gefahren und jetzt gleich wieder MotoGP.

13:52

Hector Barbera vor dem Rennen: "Mein Training war nicht so gut. Der Regen könnte mir helfen, um nach vorne zu kommen. Ich habe hier viele Runden im Regen gefahren und gute Erfahrungen gemacht."

13:49

Valentino Rossi hatte in der Box gerade noch hohen Besuch. Kein geringerer als der spanischen König Juan Carlos war beim Italiener zu Gast. Die Herren umarmten sich freundlich.

13:47

In Jerez schüttet es inzischen aus Eimern. Colin Edwards sagte mit einem Lachen: "Das ist ein tolle Tag im Paradies." Ja, wenn ihm das bei diesem Wetter Spaß macht.

13:30 

Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker bei eurosport.yahoo.de. Wir sind live für Sie ab 14:00 Uhr beim MotoGP-Rennen in Jerez dabei.