"Ich bin sehr enttäuscht, aber es gibt jetzt keinen anderen Weg", sagte Jarl Magnus Riiber, der im Februar 2016 als 18-Jähriger in Oslo seinen bislang einzigen Weltcup-Sieg gefeiert hatte und zuletzt der beste Springer unter den weltbesten Kombinierern war:
Ich werde mich ab Mai auf die neue Saison vorbereiten und freue mich schon auf das Training für Olympia. Ich habe hoffentlich noch viele Jahre in meiner Karriere.
Riiber, der sich die Schulter erstmals im vergangenen Februar ohne Sturzeinwirkung beim Langlauf ausgekugelt hatte, war in der laufenden Saison bereits wochenlang wegen Krankheitsfolgen ausgefallen.
Seefeld
Fotofinish! Rydzek beendet Frenzels Siegesserie
27/01/2017 AM 15:53
Nordische Kombination
Weltcup-Rekordsieger Manninen gibt erneut Comeback
03/01/2017 AM 23:03
Klingenthal
Faißt schrammt am Podest vorbei - Riiber erneut Gesamtweltcupsieger
20/03/2021 AM 12:58