Imago

Seit 1996 im Amt: Erfolgstrainer Weinbuch plant Abschied

Seit 1996 im Amt: Erfolgstrainer Weinbuch plant Abschied
Von Eurosport

20/03/2020 um 12:49

Hermann Weinbuch will spätestens nach den Olympischen Spielen 2022, vielleicht aber auch schon nach der Heim-WM 2021 als Bundestrainer der Nordischen Kombinierer aufhören. Abhängig sei der Zeitpunkt vom sportlichen Erfolg. "Nach Olympia höre ich definitiv auf. Aber wenn wir den Rückstand nicht aufholen, wird vielleicht schon früher ein Wechsel stattfinden", sagte Weinbuch dem "SID".

Erfolgstrainer Weinbuch bekleidet das Amt bereits seit 1996, seine Schützlinge holten in dieser Zeit mehr als 50 Medaillen bei Großereignissen. Zuletzt allerdings hatten die Norweger um Seriensieger Jarl Magnus Riiber den deutschen Topstars Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger den Rang abgelaufen.

"Ich nehme die Herausforderung an, die älteren Athleten noch einmal besser zu machen. Ich schaue mal, wie es bei der WM in Oberstdorf ist. Wenn es nicht funktioniert, dann könnte es auch zu Ende sein. Das wäre auch okay für mich", sagte Weinbuch, der 22. März seinen 60. Geburtstag feiert.

Weinbuch hatte schon vor seinem 50. Geburtstag das Ende seiner Laufbahn für Olympia 2014 in Sotschi angekündigt, dann aber doch weiter gemacht. Als wahrscheinlicher Nachfolger steht sein Assistent Ronny Ackermann bereits in den Startlöchern.

(SID)

Video - Riiber gewinnt Heimspiel souverän - Faißt bester Deutscher

02:50