Imago

Drei deutsche Sport-Legenden jetzt auf Briefmarken

Drei deutsche Sport-Legenden jetzt auf Briefmarken
Von Le Buzz

08/05/2019 um 16:31Aktualisiert 08/05/2019 um 16:40

Buzz

Die Sport-Ikonen Michael Groß, Jochen Behle und Hans Günter Winkler sind mit Briefmarken-Motiven ihrer großen olympischen Momente geehrt worden. Am Mittwoch wurde die vom Mannheimer Grafiker Prof. Armin Lindauer entworfene Serie "Für den Sport 2019" in Berlin präsentiert. Seit 1968 wird die Sportbriefmarken zugunsten der Deutschen Sporthilfe aufgelegt.

Im Vorjahr waren 800.000 Euro zusammengekommen.

Bei der Präsentation im historischen Kleinen Sendesaal des RBB waren der frühere Skilanglauf-Bundestrainer Behle sowie Sportmoderator Jörg Wontorra vor Ort. Behles olympischer Moment stammt aus dem Jahr 1980, als ZDF-Reporter Bruno Moravetz ihn bei der Übertragung des 15-km-Rennens mehrfach vergeblich suchte.

Die Frage "Wo ist Behle?" wurde legendär. Wontorra begleitete 1984 in Los Angeles Schwimm-Olympiasieger Michael Groß über 200m Schmetterling mit den Worten "Flieg, Albatros, flieg".

Winklers Briefmarke trägt den Namen "Und Halla lacht" und nimmt dabei Bezug auf die legendäre Wunderstute, die 1956 in Stockholm den schwer verletzten Springreiter Winkler nahezu eigenständig zum Olympiasieg trug. Reporter Hans-Heinrich Isenbart hielt den Augenblick damals mit den Worte fest: "Und Halla lacht, als wüsste sie, um was es geht." Winkler war im Vorjahr im Alter von 91 Jahren verstorben.

Seit dem 2. Mai sind die Briefmarken bei der Deutschen Post erhältlich. Pro Serie werden 1,25 Euro der Sporthilfe zugewiesen.

Quelle: SID

Video - Verstörende Bilder im Doping-Skandal - Behle: "Da bist du sprachlos"

01:28
0
0