"Das Infektionsproblem ist immer noch nicht gelöst, und dann ist da noch die Tatsache, dass ich in den USA lebe, also habe ich diese Entscheidung getroffen", schrieb Kawasumi bei Twitter. "Ich bete für die Gesundheit aller (...). Die schwierigen Tage gehen weiter, aber lasst uns alle zusammenhalten." Schon im Vorjahr zum ursprünglichen Termin hatte die 35-Jährige mit Verweis auf die Pandemie ihren Verzicht erklärt.
Mitglieder des japanischen Nationalteams, das 2011 in Deutschland sensationell den WM-Titel gewann, sollen die Fackel zum Start des landesweiten Laufs am 25. März in Fukushima entzünden.
Am Montag hatte das Organisationskomitee mitgeteilt, dass bei der Start-Zeremonie doch keine Zuschauer zugelassen sind. Ursprünglich hatten die Organisatoren mit 3000 Zuschauern zum Auftakt der Veranstaltung geplant.
Olympische Spiele
Entscheidung gefallen: Keine Zuschauer zum Start des Fackellaufs
15/03/2021 AM 10:52
Fans dürfen die Strecke des Fackellaufs säumen, doch die Organisatoren warnten, dass "einzelne Staffelabschnitte unterbrochen werden können, wenn die Gefahr einer Überfüllung besteht". Noch vor Beginn des Fackellaufs wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob Zuschauer aus dem Ausland zu den Spielen nach Japan kommen dürfen.
Das könnte Dich auch interessieren: Fußball, Handball & Co: Diese deutschen Teams sind in Tokio dabei
(SID)

Snowboarden als Lebensgefühl: Adrenalinrausch auf der Halfpipe

Olympische Spiele
Bach wirbt für neue Agenda: "Vision für die neue Welt"
12/03/2021 AM 13:15
Olympia Tokio 2020
Medien: Bach besucht am 17. Mai den Fackellauf in Hiroshima
VOR 13 STUNDEN