Als hätte die olympische Bewegung sechs Monate vor den Spielen in Tokio nicht schon Probleme genug, formiert sich nun auch der Widerstand gegen das nächste Großevent. 180 Menschenrechtsgruppen rufen zum Boykott der Winterspiele 2022 in Peking auf, aus der US-Politik werden Forderungen nach Sanktionen laut: Eine Regierung, die "Völkermord" begehe, Menschenrechte beschränke und Nachbarstaaten bedrohe, dürfe sich nicht mit Olympia schmücken.
Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann betrachtet die Situation in China genau ein Jahr vor der Eröffnungsfeier am 4. Februar mit Sorge. Man werde sich im Deutschen Olympischen Sportbund dem Thema "im Zuge unserer Verantwortung ernsthaft widmen", sagte Hörmann bei "Sky": Zuletzt seien "erneut Gespräche mit zahlreichen Menschenrechtsorganisationen geführt" worden, die eigenen Athleten sollen "rechtzeitig" vorbereitet werden.
Welche Aktivitäten genau geplant sind, ließ Hörmann offen, eines steht für ihn jedoch fest: "Irgendwelche Boykott-Aktivitäten, das hat die Vergangenheit gezeigt, bringen an dieser Stelle wenig bis nichts." Unter dem Boykott würden nur die Athletinnen und Athleten leiden, "das kann und darf nicht der richtige Weg sein", sagte Hörmann.
Olympia Tokio 2020
Tokio-Organisatoren stellen erstes Corona-Handbuch vor
03/02/2021 AM 15:05
Damit liegt er nicht nur mit IOC-Präsident Thomas Bach auf einer Linie, auch die Sportlerinnen und Sportler wollen nicht zum Spielball der Politik werden. "Ein Boykott der Spiele würde die Falschen treffen - nämlich die Athletinnen und Athleten", sagte Maximilian Klein vom Verein Athleten Deutschland dem "SID". Er sieht das IOC in der Verantwortung, das "seiner menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht endlich höchste Priorität einräumen" müsse.

US-Senatoren fordern Sanktionen gegen China

Das Internationale Olympische Komitee erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur "AFP", dass Menschenrechtsfragen bei der Regierung in Peking und den örtlichen Behörden angesprochen würden. Zu wenig in den Augen der sportpolitisch aktiven Athleten.
Für Maximilian Klein sind "Risikoanalysen und eine umfassende Menschenrechtsstrategie zwingend erforderlich". Das IOC "muss zur Minderung der Menschenrechtsrisiken beitragen, die in Zusammenhang mit den Olympischen Spielen stehen".
Für sieben US-Senatoren steht fest, dass nur Sanktionen den gewünschten Effekt bringen. Die Republikaner fordern in einem Resolutionsentwurf an das IOC, China die Winterspiele zu entziehen. Die chinesische Regierung begehe "Völkermord" an den muslimischen Uiguren in der Provinz Xinjiang, beschränke die Menschenrechte der Bürger in der Sonderverwaltungszone Hongkong und bedrohe Taiwan, sagte Rick Scott am Mittwoch in Washington.

China: Politisch motivierte Aufrufe "unverantwortlich"

Das Weiße Haus hatte durch Sprecherin Jen Psaki allerdings ausrichten lassen, dass es keine "Änderung der Herangehensweise an die Olympischen Spiele in Peking" gebe. In China reagierte die Regierung mit Entrüstung und bezeichnete die "politisch motivierten" Aufrufe als "unverantwortlich". Die Spiele, erstmals findet in einer Stadt nach den Sommerspielen auch Winter-Olympia statt, werden ein "wunderbares und herausragendes Ereignis" werden.
Vor den Sommerspielen vor 13 Jahren in Peking hatte der Konflikt um Tibet für Aufregung gesorgt, zu Sanktionen oder gar einem Boykott hatte sich die internationale Gemeinschaft jedoch nicht durchringen können. Thomas Bach hatte damals mit der Vergabe der Spiele nach China die Hoffnung verbunden, dass sich die Gesellschaft im Riesenreich unter den Augen der Welt öffnet.
Im Dezember schrieb die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in einem offenen Brief an Bach: "Die Spiele 2022 werden unter Menschenrechtsbedingungen stattfinden, die signifikant schlechter sind als bei den Spielen in Peking 2008." Bachs Hoffnung hat sich nicht erfüllt.
Das könnte Dich auch interessieren: Sexismus-Eklat: Tokios Olympia-Chef in Erklärungsnot
(SID)

Stronger Together: Noch ein Jahr bis zu Olympia in Peking 2022

Olympische Spiele
Ein Jahr vor Peking 2022: Corona, Menschenrechte und abgesagte Tests
02/02/2021 AM 13:45
Olympia Peking 2022
Olympia-Boykott 2022? US-Präsident Biden spricht Machtwort
07/04/2021 AM 08:49