Als einzige Fechterin wurde Leonie Ebert nominiert. Außerdem wurden die Medaillengewinner aus London, Hannes Aigner und Sideris Tasiadis (beide Kanu-Slalom), für Tokio berufen.
Einziger Taekwondo-Kämpfer ist Alexander Bachmann, Weltmeister von 2017.
Die weiteren Nominierungsrunden folgen am 15. und 29. Juni. Falls nötig, findet noch eine Sitzung am 3. Juli statt, teilte der DOSB mit.
Olympia Tokio 2020
QUIZ: Kennst Du alle Olympiastädte der Geschichte?
24/03/2020 AM 21:22
Am 5. Juli ist Meldeschluss beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC).
Die 14 Athlet*innen, die nun vom DOSB für die Olympischen Spiele in Tokio nominiert wurden:
Fechten: Leonie Ebert (Florett, Einzel/Werbach), Max Hartung (Säbel, Einzel, Team/Dormagen), Peter Joppich (Florett, Einzel, Team/Koblenz), Benjamin Kleibrink (Florett, Einzel, Team/Düsseldorf), Andre Sanita (Florett, Einzel, Team/Bonn), Matyas Szabo (Säbel, Einzel, Team/Dormagen), Benedikt Wagner (Säbel, Einzel, Team/Dormagen); Ersatz-Athleten: Richard Hübers (Säbel, Team/Dormagen), Luis Klein (Florett, Team/Tauberbischofsheim)
Kanu-Slalom: Ricarda Funk (Kajak/Bad Kreuznach), Andrea Herzog (Canadier/Meißen) - Hannes Aigner (Kajak/Augsburg), Sideris Tasiadis (Canadier/Augsburg)
Taekwondo: Alexander Bachmann (über 80 kg/Stuttgart)
Das könnte Dich auch interessieren: Olympia in Tokio: Zeitplan, Kalender, Highlights der Sommerspiele
(SID)
Olympia Tokio 2020
"Das sind keine Reiter": Pferdesport-Boss schimpft über Fünfkampf
GESTERN AM 10:59
Olympia Tokio 2020
Nach Fünfkampf-Drama um Schleu: Weltverband sanktioniert Trainerin
06/09/2021 AM 12:40