Getty Images

Keine Olympischen Spiele in diesem Jahr: Das passiert jetzt mit dem Namen "Tokyo 2020"

Keine Olympischen Spiele in diesem Jahr: Das passiert jetzt mit dem Namen "Tokyo 2020"
Von Eurosport

24/03/2020 um 14:39Aktualisiert 24/03/2020 um 16:39

Die Olympischen Sommerspiele in Tokio werden nicht 2020 stattfinden. Das legten das Internationale Olympische Komitee (IOC) und Japan am Dienstag fest. Die Olympischen Spiele werden nun 2021 bis spätestens Sommer ausgetragen werden. Wann genau, ist noch unklar. Das IOC legte sich aber bereits fest: Der Name "Tokyo 2020" wird trotz der Verschiebung auf 2021 Bestand haben.

Die Sommerspiele werden weiter unter dem Namen "Olympische Spiele von Tokio 2020" ausgetragen werden - auch wenn es dann nicht mehr zum Austragungsjahr 2021 passen werde. Alle Beschlüsse gelten auch für die Paralympischen Spiele.

In einer gemeinsamen Erklärung teilten das IOC und Abe ihren Beschluss am Dienstag mit:

"Unter den gegenwärtigen Umständen und auf der Grundlage der Informationen, die die WHO heute zur Verfügung gestellt hat, sind der IOC-Präsident und der japanische Premierminister zu dem Schluss gekommen, dass die Spiele der XXXII. Olympiade in Tokio auf einen Zeitpunkt nach 2020, jedoch nicht später als im Sommer 2021 verschoben werden müssen. Um die Gesundheit der Athleten, aller an den Olympischen Spielen Beteiligten und der internationalen Gemeinschaft zu schützen."

Die Spiele sollten ursprünglich vom 24. Juli bis 9. August in Tokio stattfinden. Ein genauer Ersatztermin ist noch nicht bekannt, er könnte auch im Frühjahr 2021 liegen - der Sommer 2021 soll nur der spätmöglichste Zeitraum sein.

(SID)

Video - Warum es so schwer ist, die Olympischen Spiele zu verschieben

19:01