Auch am vierten Tag bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio standen wieder zahlreiche Highlights auf dem Programm.
Deutschland hatte dreimal realistische Chancen auf die erste Goldmedaille in Japan.
Edelmetall wurde am Dienstag im Fechten, Gewichtheben, Judo, Kanu-Slalom, Kunstturnen, Mountainbike, Reitsport, Schießen, Schwimmen, Softball, Surfen, Triathlon und Wasserspringen vergeben.
Olympia Tokio 2020
Olympia in Tokio: Zeitplan, Kalender, Highlights der Sommerspiele
28/01/2021 AM 08:58
Eurosport zeigt Euch in einer Übersicht die deutschen Medaillenhoffnungen, die internationalen Superstars und einen besonderen Geheimtipp am vierten Tag in Tokio.

Highlights vom Dienstag: Zweimal Gold für Team D, Surfer schreibt Geschichte

Olympia 2021: Deutsche Medaillenhoffnungen am Dienstag

Ricarda Funk sorgte für die erste deutsche Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio. Im Kajak-Einer setzte sich die 29-Jährige bei ihrer Olympia-Premiere im Finale vor Rio-Siegerin Maialen Chourraut (Spanien) und Jessica Fox (Australien) durch.
Auch auf die deutschen Dressur-Reiterinnen war erneut Verlass. Die Dressur-Equipe hat dem deutschen Olympia-Team in Tokio die zweite Goldmedaille des Tages beschert. Isabell Werth mit Bella Rose, Dorothee Schneider mit Showtime und Schlussreiterin Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera ließen im Grand Prix Special die USA und Großbritannien hinter sich und sorgten für das 14. deutsche Mannschaftsgold auf dem Viereck seit 1928.
Die erste Medaille für Team D gewann am Sonntag bereits Tina Punzel im Synchronspringen der Frauen vom 3-Meter-Brett zusammen mit Lena Hentschel.
Beim Synchronspringen vom 10-Meter-Turm konnte Punzel aber keine weitere Medaille gewinnen. Zusammen mit Christina Wassen (Berlin) reichte es für die Dresdnerin nur zu Platz fünf. Gold ging an das chinesische Duo Chen Yuxi/Zhang Jiaqi vor Jessica Parratto/Delaney Schnell (USA), die Silber holten. Bronze gewannen Gabriela Agúndez und Alejandra Orozco (Mexiko).

Dienstag im TV bei Eurosport 1 und Live-Stream bei Eurosport mit Joyn PLUS+

Eurosport überträgt auch am Dienstag, 27. Juli, die olympischen Wettbewerbe bei Tokyo 2020 umfangreich live im TV sowie im Livestream bei Eurosport auf Joyn PLUS+.
  • 23:30 Uhr: Triathlon - Frauen-Rennen
  • 03:30 Uhr: Schwimmen - Halb- und Finalläufe u.a.mit Annika Bruhn und Isabel Gose)
  • 03:50 Uhr: Schießen - 10m Luftpistole Mixed (Qualifikation, Finale)
  • 04:00 Uhr: Tennis - u.a. mit Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff (Doppel, 2. Runde)
  • 07:00 Uhr: Kanu - Slalom C1 der Frauen mit Ricarda Funk (Halbfinale, Finale)
  • 07:50 Uhr: Wasserspringen - 10m Turm Synchron der Frauen mit Tina Punzel und Cristiana Wassen (Finale)
  • 07:55 Uhr: Mountainbike - Rennen der Frauen mit Ronja Eibl und Elisabeth Brandau
  • 09:00 Uhr: Medal Zone (bis ca. 16:00 Uhr) - Die Olympia LIVE-Konferenz
  • 09:55 Uhr: Reitsport - Dressur Grand Prix Spezial mit Jessica von Bredow-Werndl, Dorothee Schneider und Isabell Werth (Finale)
  • 11:55 Uhr: Schwimmen - u.a. mit Franziska Hentke und Florian Wellbrock (Vorläufe)
  • 12:25 Uhr: Tischtennis - Einzel der Männer mit Timo Boll (Achtelfinale)
  • 12:40 Uhr: Turnen - Team-Wettkampf der Frauen u.a. mit US-Superstar Simone Biles (Finale)
  • 12:50 Uhr: Beachvolleyball - u.a. mit Julius Thole und Clemens Wickler (Gruppenphase)
  • 17:00 Uhr: BIG IN JAPAN - Die Olympia Show LIVE
  • 18:15 Uhr: Olympia News Flash LIVE
  • 21:15 Uhr: BIG IN JAPAN - Olympia Late Night LIVE
Alle Live-Events bei Tokyo 2020 sind zudem im Live-Stream bei Eurosport mit Joyn PLUS+ zu sehen.
Auch interessant: Zeitplan, Kalender, Sportarten, Highlights der Olympischen Spiele in Tokio

Highlights der Nacht: Überraschungen beim Schwimmen - Gold für Bermuda

Olympia 2021: Deutsche Athleten im Fokus

Im Tennis-Doppel der Männer trafen Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff in Runde 2 auf Jérémy Chardy und Gaël Monfils aus Frankreich. Die beiden Deutschen siegten dabei souverän 6:4, 7:5. Anders lief es für Kevin Krawietz und Tim Pütz. Das zweite deutsche Doppel verlor im Achtelfinale gegen das britische Doppel um den zweifachen Olympiasieger Andy Murray und Joe Salisbury (2:6, 6:7).
Die deutschen Hockey-Männer spielten in Gruppe B im Klassiker gegen Großbritannien und siegten klar 5:1 (1:1). Nach einem Sieg gegen Kanada (7:1) und der Niederlage zuletzt gegen Belgien (1:3) war der Sieg wichtig, um die Gruppenphase zu überstehen. Die Hockey-Männer stehen damit vor dem Einzug ins Viertelfinale.
Beim Tischtennis spielte das deutsche Ass Dimitrij Ovtcharov im Einzel in der dritten Runde gegen den Russen Kirill Skachkov. Der Bronzemedaillengewinner von London 2012 siegte 4:0 (13:11, 11:3, 13:11, 11:4). Wenig später gewann er auch gegen den Japaner Koki Niwa mit einem 4:1. Auch Abwehrstrategin Han Ying steht im Viertelfinale. Tischtennis-Legende Timo Boll verlor im Achtelfinale gegen den Südkoreaner Jeoung Youngsik 1:4.
Schwimmer Marco Koch ist in Tokio bereits im Vorlauf ausgeschieden. Der Frankfurter belegte auf seiner Paradestrecke 200 m Brust in 2:10,18 Minuten nur den 20. Platz und muss damit seine ohnehin sehr vagen Medaillen-Hoffnungen begraben. Im Schwimmbecken überzeugte dagegen Florian Wellbrock. Über 800 m Freistil schwamm der 23-Jährige in 7:41,77 Minuten zu einem neuen deutschen Rekord. Das bedeutete Rang zwei in seinem Lauf hinter dem Ukrainer Mykhailo Romanchuk.
Der Wettkampftag begann jedoch nach deutscher Zeit sogar schon in der Nacht von Montag auf Dienstag mit dem Triathlon der Frauen. Gold ging überraschend an Flora Duffy aus Bermuda. Die 33-jährige erreichte bei den olympischen Spielen in Rio den 8. Platz. Silber holte sich Georgia Taylor-Brown aus Großbritannien, Bronze holte die US-Amerikanerin Katie Zaferes. Die beste Deutsche war Laura Lindemann, sie erreichte einen beachtlichen 8.Platz.

Deutscher Rekord! Wellbrock zeigt Spitzenleistung über 800 m

Olympia 2021: Superstars to watch

Im Kunststurnen stand das Mannschaftsfinale der Frauen an. Die USA mit Superstar Simone Biles gehörten zu den Favoriten, mussten sich am Ende aber mit SIlber begnügen. Nach dem ersten von vier Geräten stieg dann auch noch Superstar Biles aus dem Mehrkampf-Teamfinale aus und unterstützte ihre Teamkolleginnen lediglich im Trainingsanzug.
Die Entzünderin des Olympischen Feuers, Naomi Osaka ist derweil ausgeschieden. Sie verlor überraschend deutlich mit 1:6, 4:6 gegen die Tschechin Marketa Vondrousova.
Äußerst spannend waren zudem die Finals im Surfen Einzel (Männer und Frauen). Leon Glatzer war leider nicht im Finale. Der Japaner Kanoa Igarashi verpasste knapp die Goldmedaille und bekam die Silbermedaille. Gold ging an Italo Ferreira (Brasilien), Bronze holte Owen Wright (Australien). Bei den Frauen siegte Carissa Moore (USA), Silber und Bronze holten Bianca Buitendag (Südafrika) und Amuro Tsuzuki (Japan). Top-Favoritin Sally Fitzgibbons (Australien ) ging leer aus.
Für den früheren Taekwondo-Weltmeister Alexander Bachmann ist der Traum von einer Olympia-Medaille früh geplatzt. Der 27 Jahre alte Sportsoldat aus Stuttgart unterlag in Tokio bereits in seinem Auftaktkampf der Klasse über 80 kg dem Kasachen Ruslan Schaparow mit 7:11.

Simone Biles war nach ihrem Ausstieg aus dem Wettkampf sichtlich enttäuscht

Fotocredit: Getty Images

Olympia 2021: Geheimtipp des Tages

Die Wiederauflage des Rugby-Finals von 2016 zwischen Fidschi und Großbritannien lief ab 2:30 Uhr. Wieder überzeugte Fidschi mit einem starken Spiel und besiegte Großbritannien mit 33:7. Seit 2016 wird Rugby bei den Olympischen Spielt in der Siebener-Variante gespielt. Der erste Männer-Turniersieger hieß damals überraschend Fidschi.
Im Finale um Gold schlugen sie Großbritannien ebenso überraschend deutlich mit 43:7. Es ist bis heute die einzige Goldmedaille des Inselstaats aus dem Südpazifik nördlich von Neuseeland und östlich von Australien mit nur rund 900.000 Einwohnern. Nun gab es die Wiederauflage dieses Endspiels von 2016 in Tokio in Gruppe B.
Die etwas später ausgespielten Viertelfinals endeten mit Siegen von Neuseeland über Kanada (21:10) und Großbritannien über die USA (26:21). Auch Argentinien (19:14 gegen Südafrika) und Fidschi (19:0 gegen Australien) gewannen ihre Spiele.
In den Halbfinals spielen damit Neuseeland - Großbritannien und Argentinien - Fidschi.

Die großen Olympia-Geschichten:

Das könnte Dich auch interessieren: Diese Tennis-Mitfavoritinnen sind schon ausgeschieden

Deutsche Erfolge, Skate-Sensation und Horror-Crashes - Die Highlights von Tag 3

Olympia Tokio 2020
"Das sind keine Reiter": Pferdesport-Boss schimpft über Fünfkampf
16/09/2021 AM 10:59
Olympia Tokio 2020
Nach Fünfkampf-Drama um Schleu: Weltverband sanktioniert Trainerin
06/09/2021 AM 12:40