Der oder die Betroffene sei nun in einem Hotel untergebracht. Während der Spiele sollen Tausende Menschen im Athletendorf wohnen.
IOC-Präsident Thomas Bach wertete das schnelle Erkennen und Eingreifen als Zeichen für die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen. "Vom 1. bis 16. Juli sind rund 15.000 Athleten, Offizielle und andere Akkreditierte angekommen", sagte Bach am Samstag auf einer Pressekonferenz am Ende des erstes Tages der Exekutiv-Board-Sitzung, "alle wurden nach der Ankunft getestet. Von ihnen waren 15 positiv. Das ist eine sehr niedrige Rate, 0,1 Prozent. Alle wurden sofort isoliert und sind somit keine Gefahr für andere Teilnehmer oder die japanische Bevölkerung." Dies zeige, dass die Maßnahmen "laufen und funktionieren."
Japanische Medien berichteten, dass die positiv getestete Person aus dem Ausland stamme. Ob es sich um einen Athleten oder eine Athletin oder ein Mitglied eines Betreuerstabes handelt, wurde nicht mitgeteilt.
Olympia Tokio 2020
Mit Feuerwerk: Kaiser Naruhito eröffnet die Olympischen Spiele
VOR 28 MINUTEN
OK-Chefin Seiko Hashimoto versicherte, die Organisatoren seien bereit, schnell zu reagieren, falls es einen größeren Ausbruch gebe. "Wir tun alles, um einen COVID-Ausbruch zu verhindern. Sollte es doch zu einem Ausbruch kommen, werden wir sicherstellen, dass wir einen Plan haben, um zu reagieren", sagte sie.

Notstand in Tokio

Wegen der ansteigenden Infektionszahlen in Tokio gilt dort für die Zeit der Sommerspiele (23. Juli bis 8. August) der Notstand.
Zuschauer sind dort bei den Wettkämpfen nicht zugelassen.
Die japanische Bevölkerung steht den um ein Jahr verschobenen Sommerspielen inmitten der Pandemie zum Großteil ohnehin skeptisch gegenüber.
(SID)
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: ARD-Recherche - Sportler können unbemerkt zu Dopern werden

Fahnenträger-Wahl: Das sind die zehn Kandidaten für Tokio

Olympia Tokio 2020
13 Mal Gold für Deutschland? So sieht die Olympia-Prognose aus
VOR 29 MINUTEN
Olympia Tokio 2020
Ohne Maske: Nation überrascht bei Einlauf
VOR EINER STUNDE