Diese Zahlen bei Discoverys ersten Olympischen Spielen im Sommer unterstreichen, dass die Geschichten, die erzählt werden, bei den Zuschauern auf großes Interesse stoßen.
Das personalisierte Olympia-Erlebnis mit den Möglichkeiten für die Zuschauer:innen exakt den Wettkampf zu erleben, der sie gerade am meisten interessiert, hat dazu geführt, dass in der ersten Woche der Spiele doppelt so viele neue digitale Abonnements abgeschlossen wurden wie bei den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018.
Dank des Multiplattform-Konzepts, das Discovery in ganz Europa eingeführt hat (Free-TV, Pay-TV und Digital/D2C), erlebten bisher mehr als 275 Millionen Zuschauer die Spiele - mehr als 100 Millionen davon über die TV- und Digitalberichterstattung von Discovery, weitere 175 Millionen über die Sublizenzvereinbarungen, die Discovery mit frei empfangbaren Partnersendern in ganz Europa geschlossen hat. Gegenüber den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 stieg die Reichweite um zehn Prozent.
Olympia Tokio 2020
Silbermedaillen-Gewinnerin enthüllt: War während Olympia schwanger
06/10/2021 AM 11:02
Jean-Briac Perrette, Präsident und CEO Discovery International: "Die Olympischen Spiele sind das größte globale Event, das weit über den Sport und das traditionelle Sportpublikum hinausgeht. Wenn wir auf die erste Woche zurückblicken, ist es klar, dass die Olympischen Spiele neue und andere Zuschauer in beeindruckender Zahl auf unsere Plattformen gebracht haben. Die Spiele in Tokio verzeichnen digitale Zahlen wie nie zuvor, und wir sind begeistert, dass so viele Fans in ganz Europa die Spiele auf discovery+ und im Eurosport Player verfolgen."
Andrew Georgiou, President of Sports Discovery: "Es ist fantastisch zu sehen, dass unsere Berichterstattung und die Geschichten, die wir erzählen, bei den Zuschauern in ganz Europa so großen Anklang finden. Egal ob rekordverdächtiges digitales Engagement auf den Discovery-Plattformen oder große Zuschauerzahlen auf unseren Netzwerken - es ist klar, dass diese Spiele eine große Wirkung haben."
Gernot Bauer, Head of Sport bei Eurosport Deutschland: “Unser Konzept ist dynamischer und schneller als bislang gewohnte Olympia-Übertragungen und es ist erfreulich, dass uns unsere großen Produktionen jüngere Seher bringen. Insbesondere im Digitalbereich erschließen wir eine neue Zielgruppe, die Olympia nicht linear verfolgt, sich vielleicht noch nie für die Spiele begeistert hat und jetzt das Sportereignis für sich entdeckt. Zudem erweist sich unser tägliches Highlight-Format 'Big in Japan' mit Fabian Hambüchen und Gerhard Leinauer als ein echter Hingucker, reich an starken Geschichten, Bildern und Experten und mit großem Unterhaltungswert.”
Eurosport.com und seine verschiedenen lokalen Marktversionen verzeichneten ebenfalls Rekordzahlen bei den täglichen Besuchern und generierten eine dreimal höhere Reichweite als in der gleichen Phase von PyeongChang 2018. Das Interesse an den Olympischen Spielen hat Eurosport.com mit 54 Millionen Unique Usern im Juli einen Rekordmonat beschert.
Discovery präsentiert die Olympischen Spiele Tokyo 2020 in 50 Märkten in Europa mit elf nationalen Produktionen und einer Berichterstattung in 19 Sprachen.
*Ausgenommen Russland. Discovery ist offizieller Broadcaster in Frankreich und Großbritannien für Tokyo 2020.
Olympia Tokio 2020
"Das sind keine Reiter": Pferdesport-Boss schimpft über Fünfkampf
16/09/2021 AM 10:59
Olympia Tokio 2020
Nach Fünfkampf-Drama um Schleu: Weltverband sanktioniert Trainerin
06/09/2021 AM 12:40