Die Traditionssportart Boxen bleibt zwar im Programm für das Großereignis in der französischen Hauptstadt, doch die Exekutive des Ringeordens kam in einer Sitzung am Freitag zu der Entscheidung, dass "im Interesse der Athleten und des Boxsports die Box-Qualifikationswettkämpfe und -wettbewerbe 2024 nicht unter der Autorität der IBA ausgetragen werden."
Das IOC verwies auf "sehr besorgniserregende Probleme" in der IBA. Konkret bemängelte die Ringe-Organisation in ihrer Pressmitteilung das Kampfrichter- und Wertungsrichtersystem sowie die Führungsstruktur in der IBA - erst im Mai wurde der Russe Umar Kremlew unter umstrittenen Rahmenbedingungen als Verbandspräsident wiedergewählt.
Der Internationale Sportgerichtshof CAS befasst sich derzeit mit der Angelegenheit.
Olympische Spiele
Vonn auf Mission in der Schweiz: Dieses Ziel hat die Ski-Legende vor Augen
15/06/2022 UM 10:41
Ob das Boxen in das Programm der Olympischen Sommerspiele 2028 in Los Angeles aufgenommen werde, werde "zu einem späteren Zeitpunkt erörtert", erklärte das IOC.

Rodel-Verband froh: "Zusätzliche Medaillenchance für Damen"

Innerhalb des Rodelsports ist die Geschlechtergleichheit indes erreicht. Bislang wurden die Doppelsitzer-Rennen nur von Männern ausgefahren, in den anderen Disziplinen (Einsitzer und Mixed-Staffel) treten jeweils Frauen und Männer an. Bei den Winterspielen in Peking hatte Deutschland alle vier Wettbewerbe gewonnen.
"Diese wichtige Entscheidung des IOC bietet eine zusätzliche Medaillenchance für unsere Damen und berücksichtigt damit die Gleichstellung der Geschlechter im Rodelsport", sagte Präsident Einars Fogelis vom Weltverband FIL.
Insgesamt acht neue Veranstaltungen wurden in das Programm für die Spiele 2026 aufgenommen. Neben dem Frauen-Doppelsitzer im Rodeln ist das Skibergsteigen mit drei Disziplinen neu dabei. Im Skeleton wird ein Mixed-Team-Wettbewerb eingeführt, hinzu kommen Freestyle Ski Dual Mogul bei Männern und Frauen und beim Skispringen ein Einzelwettbewerb der Frauen von der Großschanze.
Gestrichen wird der Mannschaftswettbewerb im Ski alpin, in dem Deutschland bei den vergangenen Spielen in Peking Silber gewonnen hatte. Die alpinen Kombinationswettbewerbe werden nur provisorisch in das Programm aufgenommen. Eine endgültige Entscheidung über die Kombination wird spätestens im April 2023 erwartet.
Das könnte Dich auch interessieren: Hirscher übt scharfe Kritik am Ski-Zirkus: "War Leibeigener von anderen"
(SID)

Sechs Drehungen! Ogiwara steht weltweit ersten Backside 2160

Skispringen
Team-Olympiasieger Kraus beendet seine Karriere
13/06/2022 UM 14:35
Eiskunstlauf
"Historische Entscheidung": Mindestalter im Eiskunstlauf wird angehoben
07/06/2022 UM 08:10