Nun wolle er eben mit Verspätung zeigen, "was ich mir vier Jahre antrainiert habe und dass wir uns vor den olympischen Athleten nicht verstecken müssen", sagte Rehm vor seinem von aller Welt mit Spannung erwarteten Wettkampf. Mit seiner Weltrekordweite von 8,40 Meter hätte er bei den Olympischen Spielen in Rio Gold geholt. Der Titel war mit 8,38 Meter an Jeff Henderson (USA) gegangen.
Noch hofft Rehm, dass er irgendwann einmal bei Wettkämpfen zusammen mit Nichtbehinderten starten darf. Bislang konnte er nach Ansicht des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF nicht nachweisen, dass seine Prothese kein Vorteil ist. Das Buch, so Rehm, sei aber "noch nicht zugeschlagen".

Es zählt nur Gold

Paralympics
Radsport-Goldregen dank Eskau, Reppe und Merklein
15/09/2016 AM 20:48
Doch zunächst liegt der volle Fokus auf Samstag. Und der Druck auf den Leichtathleten von Bayer Leverkusen, einer der großen Stars der Paralympics, ist riesig. Alle Welt erwartet Gold, er selbst auch: "Dass ich den Titel verteidigen will, das kann man nicht leugnen."
Selbst in Bezug auf die Weite hat sich Rehm, der sein rechtes Bein im Alter von 14 Jahren bei einem Wakeboard-Unfall verlor, hohe Ziele gesetzt:
Über 8 Meter soll es schon gehen. Die 8,40 Meter stehen, das waren Traumbedingungen, und ich hoffe natürlich auf ähnliche. Ich möchte möglichst nahe rankommen.
Bis jetzt waren die Spiele für Rehm schon super verlaufen. Bei der Eröffnungsfeier wurde ihm die große Ehre zuteil, die deutsche Fahne zu tragen, was er als "zusätzliche Motivation" bezeichnete. Ein weiterer Schub kam durch den Triumph mit der 4x100-Meter-Staffel dazu. Die Krönung wäre nun Gold im Weitsprung.
Paralympics
Paralympics-Held Durst ohne Sattel zu Gold: "Sitzen ist fürn Arsch"
15/09/2016 AM 12:16
Paralympics
Paralympics: "Spiele der Menschen" in Rio enden mit ausgelassener Feier
19/09/2016 AM 06:45