Eurosport

Cheval Grand holt den Longines Japan Cup

Cheval Grand holt den Longines Japan Cup

28/11/2017 um 23:43Aktualisiert 28/11/2017 um 23:44

Jockey Hugh Bowman hat Cheval Grand in Tokio zum Sieg beim 37. Longines Japan Cup geführt.

Nach dem dritten Rang im Vorjahr, als Japans Pferd des Jahres Kitasan Black erfolgreich war, kam Cheval Grand diesmal aus der Verfolgergruppe stark auf und überholte die Favoriten um den Titelverteidiger, um letztlich als Erster ins Ziel zu kommen.

Kitasan Black wurde auch noch vom Japan-Derby-Gewinner Rey de Oro überholt und musste sich diesmal mit Platz drei zufriedengeben – ein Platztausch also mit Cheval Grand.

Cheval Grand gewann schließlich mit einer ganzen und einer Viertellänge Vorsprung vor Rey de Oro und bescherte seinem Trainer Yasuo Tomomichi seinen ersten Sieg in Japans prestigeträchtigstem Rennen. Kitasan Black kam eine Nackenlänge nach Rey de Oro auf Rang drei und verpasste so die Chance, zum erst zweiten Pferd zu werden, das den Japan Cup zwei Mal gewinnen konnte. Bislang gelang das nur Gentildonna.

Hinter dem Spitzentrio wurde Tomomichis zweites Pferd, Makahiki, Vierter. Platz fünf ging an den von Aidan O’Brien mit Jockey Ryan Moore ins Rennen geschickten Idaho.

Für Bowman war der Sieg in Tokyo ebenfalls ein großer Erfolg. Erst letzten Monat holte er zum dritten Mal das Cox Plate in Australien, auf dem dortigen, aktuellen Star der Szene: Winx. Trotzdem lobte Bowman auch Cheval Grand in höchsten Tönen: “Mein Plan war, Kitasan Black auf die Zielgerade zu folgen, was uns gelang. Und dann hat das Pferd den Rest erledigt. Er war sehr stark”, so der 37-jährige Jockey.

0
0