Eurosport

Enable feiert Prix de l’Arc-Triumph

Enable feiert Prix de l’Arc-Triumph

04/10/2017 um 11:16Aktualisiert 04/10/2017 um 11:18

Enable hat Europas wichtigstes Rennen gewonnen: den Prix de l'Arc de Triomphe in Chantilly.

Die von John Gosden trainierte Stute setzte sich mit zweieinhalb Längen Vorsprung vor Cloth Of Stars durch, während Ulysses vor Order Of St. George Dritter wurde. Für Frankie Dettori, der Enable zum Sieg führte, bedeutete der Triumph von Chantilly neben einem Preisgeld von 2,85 Millionen Euro ein neuen Rekord als nun fünffacher Sieger des Events nach 1995, 2001, 2002 und 2015.

Für Enable war es die Krönung einer großartigen Saison bei Mitteldistanz-Rennen. Sie feierte fünf große Siege in Folge mit den Epsom Oaks, den Irish Oaks, den King George VI and Queen Elizabeth Stakes sowie den Yorkshire Oaks und nun dem Prix de l’Arc de Triomphe.

Vor dem Rennen gab es Bedenken ob die lange Saison Enable in Chantilly einen Strich durch die Rechnung machen würde. Doch diese Zweifel löschte die Stute im Rennen schnell aus. Dettori kontrollierte das Geschehen von Beginn an. Er positionierte Enable vor der Zielgeraden hinter Idaho und Order Of St. George und trieb sie auf den letzten 400 Metern schließlich an die Spitze, um souverän zu gewinnen.

“Sie ist sehr speziell und Frankie positionierte sie perfekt, um ihre große Klasse zeigen zu können”, lobte Trainer Gosden nach dem Rennen und verordnete Enable nun eine Pause: “Ich denke es wäre falsch, sie nochmal starten zu lassen und zum Breeders’ Cup zu fahren. Das wäre zu viel für sie.”

0
0