Eurosport

Gun Runner holt sich den Breeders’ Cup Classic

Gun Runner holt sich den Breeders’ Cup Classic

06/11/2017 um 18:23Aktualisiert 06/11/2017 um 18:24

Gun Runner hat den mit sechs Millionen US-Dollar dotierten Breeders' Cup Classic am zweiten Tag des Breeders' Cup von San Diego auf dem Del Mar Racetrack gewonnen.

Der Vierjährige setzte sich mit Jockey Florent Geroux vom Start weg an die Spitze und setzte sich auf der Zielgeraden trotzdem noch mit einem starken Endspurt von der Konkurrenz ab, um das Rennen mit über zwei Längen Vorsprung zu gewinnen.

Platz zwei ging beim bestdotierten Rennen Nordamerikas an Collected, während West Coast mit einer weiteren Länge Rückstand auf Rang drei kam. Für den von Steven Asmussen trainierten Gun Runner war es der vierte Gruppe-1-Sieg in Folge, nachdem er zuvor auch das Foster Handicap, die Whitney Stakes und Woodward für sich entschieden hatte.

Titelverteidiger Arrogate, der zum letzten Mal antrat, konnte einen schwachen Start im Rennverlauf nicht mehr wettmachen und landete gemeinsam mit Gunnevera auf Rang fünf. Platz sieben ging an den gut gestarteten, dann aber langsam zurückgefallenen Churchill von Rekordtrainer Aidan O’Brien.

Etwas früher am Tag hatte Talismanic für den Godolphin-Rennstall bereits das Longines Breeders’ Cup Turf an selber Stelle gewonnen. Mit Jockey Mickael Barzalona setzte sich das von Andre Fabre trainierte Pferd mit einer halben Länge Vorsprung vor Beach Patrol durch. Titelverteidiger Highland Reel wurde nur Dritter. Sein Team konnte sich aber damit trösten, dass das damit eingefahrene Preisgeld das Pferd zum besten Preisgeldsammler aller europäischen Pferde im Jahr 2017 machte.

0
0