Gemeinsam gelangen dem Duo gleich zwei Siege an einem Abend – genau wie auch einem anderen Trainer: Satish Seemar.
Jara und Al Rayhi gewannen zunächst mit Al Modayar knapp das Longines Conquest V H P. Al Modayar war über die gesamte Distanz von 1,4 Kilometern in dem nur für zweijährige Hengste und Wallache offenen Rennen gut platziert und konnte sich am Ende gegen einen Angriff von Seemars Commanding wehren, um den Sieg davonzutragen. Dritter wurde mit ganzen sieben Längen Rückstand Laa Baas.
Anschließend mussten Jara und Al Rayhi lange warten, bis der zweite Sieg gelang. Denn erst im letzten Rennen des Abends, dem Longines La Grane Classique Handicap, das ebenfalls über 1,4 Kilometer ausgetragen wurde, konnte Zaajer für das Duo triumpheren. Er gewann eine Dreiviertellänge vor Mayaadeen, während Speedy Move seiner Favoritenrolle nicht gerecht wurde und sich anderthalb Längen hinter dem Sieger mit Rang drei begnügen musste.
Pferderennen
Blackmore schreibt Sportgeschichte: "Inspiration für Frauen und Männer"
11/04/2021 AM 10:31
Zwischen den beiden Jara-Al Rayhi-Siegen gelang auch Seemar sein Double: Erst feierte er in der Longines Master Collection sogar einen Doppelsieg, weil Tadhg O’Shea sein Pferd George Villiers mit einer halben Länge Vorsprung vor Bochart und Jockey Sean Kirrane ins Ziel führte. Dritter wurde hier Mark Of Approval.
Und anschließend gewann Seemar auch das Longines DolceVita Handicap über 1,2 Kilometer mit Jockey Connor Beasley und dem Stutfoholen Lady Parma. Sie setzte sich mit knapp drei Längen Vorsprung vor Way of Wisdom durch, während Gervais mit demselben Abstand Dritter wurde. Wie bei seinem ersten Erfolg des Abends durfte sich Seemar also auch hier über einen Doppelsieg freuen.
Pferderennen
Potters Corner beendet 54-jähriges Warten
28/12/2019 AM 22:35
Pferderennen
Clan Des Obeaux gewinnt Stall-Duell
28/12/2019 AM 22:24