Pferdesport

Cathrine Dufour triumphiert mit persönlichen Bestleistungen beim Weltcup-Auftakt in Herning

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Cathrine Dufour triumphiert mit persönlichen Bestleistungen beim Weltcup-Auftakt in Herning

Fotocredit: Eurosport

VonGrand Prix
23/10/2019 Am 09:20 | Update 23/10/2019 Am 09:20

Auch die Dressurreiter haben an diesem Wochenende den Auftakt der FEI Weltcup-Serie der European League gefeiert. Der Star im Viereck war dabei die Dänin Cathrine Dufour, die mit ihrem neunjährigen Nachwuchspferd Bohemian brillierte und Bestleistungen zeigte.

Die Richter beim CDI-W in Herning (Dänemark) waren sich in der Bewertung des Paares Cathrine Dufour und Bohemian einig wie selten. Alle Jury-Mitglieder sahen das Paar auf der Spitzenposition. Sowohl im Grand Prix der Weltcup-Tour wie auch in der entscheidenden Weltcup-Kür. In beiden Prüfungen siegte die dänische Dressurreiterin beim Auftakt des Longines FEI Weltcup der Dressurreiter in der European Division. In beiden Prüfungen erzielte der erst neunjährige Bohemian persönliche Betstnoten, siegte in der Kür mit sagenhaften 88,190 Prozent. Ganz klar: hier hat sich ein Pferd gezeigt, dass Potenzial zum Mega-Star hat. 

Die deutschen Teilnehmer-Paare, die beim Auftakt der Weltcup-Saison in herning am Start waren, lieferten saubere Runden und konnten ebenfalls beeindrucken. Nur nicht ganz so sehr wie Cathrine Dufour’s Nachwuchs-Star Bohemian.  Benjamin Werndl und Daily Mirror erzielten mit 77,239 Prozent im Grand Prix und 84,545 Prozent in der Kür ebenfalls eine neue persönliche Bestnote, konnten aber an die Werte des Siegerpaares nicht heranreichen und belegten Platz zwei.  Helen Langehanenberg und ihr 17-jähriger Damsey sicherten sich mit 75,761 im Grand Prix und 83,360 in der Kür jeweils den dritten Platz. 

Pferdesport

Niels Bruynseels triumphiert am vierten Wochenende in Grimaud

VOR 3 STUNDEN

Dahinter reihte sich in beiden Prüfungen der Spanier Severo Jurado Lopez mit der dreifachen Weltmeisterin Fiontini ein. Die neunjährige Stute, die bei der WM der jungen Dressurpferde in Ermelo von Erfolg zu Erfolg tanzte, konnte ihr Potenzial im Weltcup-Viereck noch nicht ganz entfalten. Platz vier war für die Fassbinder-Tochter mit wenig Grand Prix-Erfahrung dabei ein sehr gutes Ergebnis. Es zeigt aber auch, wie hoch die Qualität der Pferde bei dieser Konkurrenz war. Und das, obwohl die bekannten Namen wie Isabell Werth udn Dorothee Schneider mit ihren Spitzenpferden nicht in Herning am Start waren. hier hat sich gezeigt, dass eine neue Generation Dressurpferde heranwächst, die versprechen noch brillanter zu werden, als es die derzeitigen Stars im Viereck sind. Das Fazit: Ein interessanter Auftakt in der Hallen-Saison, der einen Ausblick auf die Dressur der nächsten Jahre liefert. 

Ergebnisse Weltcup-Kür

Pferdesport

Longines FEI Weltcup-Auftakt der Dressurreiter von Herning nach Vilhelmsborg verlegt

10/07/2020 AM 13:13
Pferdesport

Steve Guerdat triumphiert im CSI5* Grand Prix von Grimaud

06/07/2020 AM 09:49
Ähnliche Themen
Pferdesport
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen