Eurosport

Die Weltcup-Saison wird an diesem Wochenende in Oslo eröffnet

Die Weltcup-Saison wird an diesem Wochenende in Oslo eröffnet

11/10/2018 um 08:44Aktualisiert 11/10/2018 um 08:45

An diesem Wochenende wird die erste Etappe der FEI Weltcup-Stationen in der Western European League ausgetragen. Damit startet der Weltcup der Springreiter in die neue Saison. Während Dressurreiter, Voltigierer und Vierspännerfahrer erst in den kommenden Wochen antreten, steht für die Springreiter mit der Etappe in Oslo schon jetzt der Saison-Auftakt auf dem Programm.

Waren die Springreiter gerade noch mit ihren Pferden in den großen Arenen der Outdoor-Veranstaltungen unterwegs, zieht der Springsport Anfang oder Mitte Oktober wieder in die Halle um. Geschützt vor den Launen des Wetters, stehen für die Springreiter hier andere Aufgaben auf der Tagesordnung. Die Parcours sind kleiner, enger, die Distanzen kürzer, die Sprünge stehen dichter beieinander. Seit rund 40 Jahren gehört die FEI Weltcup-Serie, erdacht und ins Leben gerufen vom Schweizer Journalisten Max Amann, als wichtigste Serie während der Hallensaison bei den Springreitern ganz oben auf der Turnierliste.

Wer hier mitreiten will, benötigt das passende Pferd. Wendig sollte es sein, schnell reagieren und es sollte der Atmosphäre einer dicht an der Bande jubelnden Zuschauermenge gewachsen sein. Viele Reiter haben Pferde für die Grüne Saison, in der auf großen Plätzen im Freien geritten wird und andere Pferde, die in der Halle glänzen und dort zu Höchstform auflaufen. Diese Hallen-Spezialisten sind besonders gefragt, wenn die Weltcup-Saison startet und es bei ingesamt 13 Etappen darum geht, Punkte für die FEI Weltcup-Serie zu sammeln. 

Doch längst nicht jeder Springreiter greift gleich beim Auftakt der Serie ins Geschehen ein. An diesem Wochenende sind es die deutschen Springreiter Hans-Dieter Dreher, Christian Kukuk, Harm Lahde und Philipp Weishaupt, die in Oslo, Norwegen, antreten werden. Währenddessen wird Daniel Deußer, der im vergangenen Jahr die Etappe von Oslo für sich entscheiden konnte, gemeinsam mit Christian Ahlmann und Ludger Beerbaum in China starten. Deußer wird erstmals in Helsinki sein Pferd satteln, um beim Weltcup auf Punktejagd zu gehen. Auch die frisch gebackene Weltmeisterin Simone Blum plant beim Weltcup dabei zu sein. Für sie wird es die erste Weltcup-Teilnahme ihrer Karriere sein. Der erste Start ist für die Etappe in Verona angedacht. Dann will auch Marcus Ehning seine Pferde satteln. 

0
0