In einer Stellungnahme zu den Änderungen bei der Startplatzvergabe für das Weltcup-Finale der Dressurreiter Anfang April 2021 in Göteborg, teilte die Sprecherin der FEI mit:
Die Regeln für den FEI Dressage World Cup ™ wurden und werden vom FEI-Vorstand auf Empfehlung des Dressurausschusses genehmigt. Das FEI-Dressurkomitee hielt seine erste Sitzung seit der FEI-Generalversammlung am 1. Dezember 2020 ab. George Williams (USA), das scheidende Komiteemitglied, das bei der FEI-Generalvollversammlung durch Monica Theodorescu (GER) ersetzt wurde, wurde zur Teilnahme an der Sitzung eingeladen, wie es traditionell nach den Wahlen geschieht, um Kontinuität zu gewährleisten.
Die WM-Regeln für die Saison 2020/2021 wurden ausführlich diskutiert, insbesondere in der Westeuropäischen Liga (WEL), da dies die Liga ist, in der die Qualifikation nach der Pacific League, in der es überhaupt keine Qualifikation gab, am stärksten von der Pandemie betroffen war. Es wurde vereinbart, dass jede Möglichkeit angedacht werden muss, um ein qualitativ hochwertiges Startfeld beim Finale in Göteborg zu gewährleisten. Die Empfehlung des Dressurausschusses lautete, dass die drei Startplätze (Heimathlet, Nicht-Liga-Athlet und zusätzlicher FEI-Startplatz) dem WEL neu zugewiesen werden sollten.
Olympia Tokio 2020
Titel und Tokio-Ticket für Olympiasieger Jung
20/06/2021 AM 14:17
Nach Ansicht des Komitees würden nicht alle zugewiesenen Startplätze besetzt sein, was möglicherweise Raum für einen Nicht-Liga-Athleten lässt, um am Finale teilzunehmen, wenn er reisen kann. Da Patrik Kittel (als Schwede, Anmkg der Redaktion) bereits qualifiziert war, musste der Startplatz des gastgebenden Landes weniger beachtet werden.
Das die Startplatzvergabe regelnde Dokument wurde am 6. Dezember intern aktualisiert, die Änderungen mussten jedoch noch vom FEI-Vorstand genehmigt werden. Die Überarbeitungen wurden auf der FEI-Vorstandssitzung am 15. Dezember erörtert, und die formelle Genehmigung wurde von den Vorstandsmitgliedern bis zum 16. Dezember schriftlich erteilt. Die Community wurde mittels einer eine NF Nachricht informiert, dass am 17. Dezember Änderungen an diesen Regeln im Rahmen der allgemeinen Zusammenfassung der Vorstandsbeschlüsse vorgenommen wurden. Die NF-Nachricht geht an alle nationalen Verbände und Organisationen, mit denen die FEI ein Memorandum of Understanding hat - einschließlich der International Dressage Riders Club (IDRC) - und andere Interessengruppen. Die Änderungen werden auch im Bereich Dressur des Covid-19-Hubs unter Resolutions & Decisions veröffentlicht. Die Änderungen gelten nur für die aktuelle WM-Serie und wurden als Notfallmaßnahmen speziell aufgrund der Situation mit Covid-19 eingeführt.
Olympia Tokio 2020
Olympia-Aus für Ahlmanns Spitzenpferd Dominator Z
12/06/2021 AM 08:26
Pferdesport
Auch zweiter Doping-Test positiv: Medina Spirit droht lange Sperre
02/06/2021 AM 20:56