Eurosport

Pieter Devos triumphiert in Doha

Pieter Devos triumphiert in Doha

12/03/2019 um 12:55

Beim CHI Doha (Katar) sorgte Pieter Devos dafür, dass bei der Siegerehrung im Großen Preis die belgische Hymne gespielt wurde. Hinter ihm belegte Landsmann Nicola Philippaerts Platz zwei - die beiden Belgier stellten mit dieser Leistung eindrucksvoll die belgische Dominanz unter Beweis.

Der Modus, in dem der Große Preis von Doha ausgetragen wurde, unterscheidet sich etwas von gewöhnlichen Großen Preisen. Zwei Umläufe standen für die teilnehmenden Paare auf dem Programm. Die besten 18 Paare aus Umlauf eins, traten in Runde zwei an. Lediglich drei Paaren gelang es in beiden Runden ohne Fehler zu bleiben – diese drei traten anschließend im Stechen an: Pieter Devos mit Espoir, Nicola Philippaerts mit H&M Chilli Willi und der Italiener Emanuele Gaudiano mit Chalou. 

Wie anspruchsvoll die Parcours in der modernen Anlage von Al Shaqab aufgebaut waren, zeigt, dass exzellente Reiter wie Steve Guerdat und Christian Ahlmann  im ersten Umlauf aufgaben. Andere wie der Ire Bertram Allen, Daniel Deußer aus Deutschland und die beiden Franzosen Simon Delestre und Julien Epaillard (Vortagssieger im Haupt-Springen am Freitag) kassierten reichlich Fehlerpunkte und nahmen an Umlauf zwei ebenfalls nicht mehr teil. Entsprechend glücklich zeigte sich der Sieger Pieter Devos nach seinem Erfolg: „Wir hatten heute drei schwierige Runden, aber sie waren pferdefreundlich und das weiß ich zu schätzen. Mein Pferd ist in den letzten zwei Wochen gut gesprungen. Er hatte sich Anfang dieser Woche gut erholt und ist heute sehr gut gesprungen. Ich bin ein sehr glücklicher Mann.“

Bester Deutscher im Großen Preis von Doha war Ludger Beerbaum, der mit Cool Feeling Platz fünf belegen konnte. Der Altmeister aus Riesenbeck konnte sich am Freitagabend in Doha mit seiner Schimmelstute Chiara den Sieg im Springen über 1,60 sichern – zusammen mit dem fünften Platz im Großen Preis und Platz zehn mit Cool Feeling in einem weiteren Springen am Freitag, kann Ludger Beerbaum  eine sehr gute Bilanz für das Wochenende in Doha ziehen.

0
0