Pferdesport

Schwerer Schlag für die Weltcup-Saison – Stuttgart German Masters verzichtet auf Austragung

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Schwerer Schlag für die Weltcup-Saison – Stuttgart German Masters verzichtet auf Austragung

Fotocredit: Eurosport

VonGrand Prix
31/07/2020 Am 20:22

Der FEI Weltcup der Springreiter steht vor einer schwierigen Saison. Bereits vor Wochen war bekanntgegeben worden, dass die Auftakt-Veranstaltung der Serie im Oktober ausfallen wird. Nun ist mit den Stuttgart German Masters eine weitere wichtige Etappe der Tour gestrichen worden. Grund sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Begrenzte Zuschauerzahlen, strikte Hygiene- und Sicherheits-Vorschriften, besondere Auflagen – Veranstalter von Turnieren haben es im Moment schwer, Veranstaltungen durchzuführen. Das gilt besonders dann, wenn es um internationale Großveranstaltungen geht, die in einigen Ländern und Regionen aktuell sogar verboten sind. Für ein internationales Turnier eine große Halle anzumieten ohne durch Einnahmen aus Ticketverkäufen einen Teil der enorm hohen Kosten decken zu können, ist für viele Organisatoren unmöglich. Darüber hinaus sind zudem viele Sponsoren nicht in der Lage ihr Engagement im gewohnten Umfang weiterzuführen. COVID-19 hat eben in vielen Branchen und Bereichen Opfer gefordert  und fordert sie noch. 

Die FEI-Weltcup-Serie hat im Frühjahr bereits auf das Finale in Las Vegas verzichten müssen. Zu diesem Zeitpunkt ruhten die Hoffnungen auf der nächsten Saison. Jetzt sieht es jedoch für die nächste Runde der Weltcup-Serie düster aus. Stuttgart ist nach Oslo, Helsinki und Madrid bereits die vierte Etappe, die vor dem Start der kommenden Saison 2020/2021 von der Agenda gestrichen wird. Ausgetragen werden sollten die Stuttgart German Masters in diesem Jahr vom 11.-15. November, wie gewohnt mit Weltcup-Prüfungen in den Diziplinen Dressur, Springen und Fahren.  

Pferdesport

Endurance, azzurri protagonisti in Francia

31/07/2020 AM 19:48

„Das Hallen-Reitturnier kann unter den aktuellen Corona-Bedingungen so nicht durchgeführt werden“, betont Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Wir bitten alle Reitsportfans und natürlich die Reiterinnen und Reiter dafür um Verständnis. Wir haben lange darauf gehofft, dass sich die Entwicklung der Corona-Pandemie abschwächt und wir mit Lockerungen bei den Besucherzahlen rechnen dürfen, doch davon sind wir, nach den neuesten Meldungen, weit entfernt.“

Kroll führt weiter aus: „Ohne Zuschauer und die stimmungsvolle Atmosphäre macht das einfach keinen Sinn. Die aktuellen Beschränkungen der Corona-Verordnung gelten noch bis Ende Oktober und wir können heute nicht davon ausgehen, dass sich bis Mitte November viel daran ändern wird.“ Jetzt ist der Blick auf das Jahr 2021 gerichtet. Dann soll auf jeden Fall die 36.Auflage des internationalen Reitturniers in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle stattfinden.

Pferdesport

Diese Reiter vertreten Deutschland bei der EM der Nachwuchs-Dressurreiter in Ungarn

28/07/2020 AM 08:46
Pferdesport

Jetzt doch Deutsche Meisterschaften in der Vielseitigkeit

22/07/2020 AM 09:03
Ähnliche Themen
Pferdesport
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen