Pferdesport

Start in die Weltcup-Saison

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Start in die Weltcup-Saison

Fotocredit: Eurosport

VonGrand Prix
17/10/2019 Am 15:16

An diesem Wochenende starten Spring- und Dressurreiter in ihre neue Weltcup-Saison. Der Auftakt führt die Reiter beider Disziplinen in den hohen Norden von Europa: Die Dressurreiter beginnen ihre neue Saison in Herning (Dänemark), die Springreiter starten in Oslo (Norwegen) in die wichtigste Serie der Hallensaison.

Es geht wieder los. Der Startschuss für die European League in der wichtigsten Indoor-Serie im Reitsport fällt an diesem Wochenende. Spring- und Dressurreiter satteln das erste Mal in der Saison 2019/2020 bei einem Event der European League ihre Pferde, um im Parcours bzw. im Viereck auf die Jagd nach Punkten zu gehen.

Die Springreiter führt der Weg zur ersten Etappe des FEI Weltcup nach  Oslo (Norwegen). Die Reiter, die hier antreten, reisen anschließend zum großen Teil gleich weiter nach Helsinki (Finnland), wo eine Woche später die zweite Etappe ausgetragen wird – so lohnt sich der weite Weg in den hohen Norden Europas. Insgesamt stehen den Springreitern 14 Etappen zur Verfügung, bei denen sie Punkte sammeln können. In Oslo hat Bundestrainer Otto Becker vier Startplätze besetzen können. Christian Kukuk und Philipp Weishaupt sind bereits Routiniers in Sachen Weltcup. Sven Schlüsselburg feiert dagegen an diesem Wochenende seine Weltcup-Premiere. Ebenfalls in Oslo mit von der Partie ist Vielseitigkeitsreiter Michael Jung. Christian Ahlmann, Daniel Deußer und Marcus Ehning steigen erst bei späteren Etappen in den Weltcup ein und werden erstmals in Lyon bzw. Verona ihre Pferde satteln.

Pferdesport

Niels Bruynseels triumphiert am vierten Wochenende in Grimaud

VOR 4 STUNDEN

Die Dressurreiter starten in Herning (Dänemark) in die FEI Weltcup-Saison. Hier sind an diesem Wochenende Helen Langehanenberg, Benjamin Werndl und Frederic Wandres dafür verantwortlich die deutschen Farben beim Weltcup-Auftakt zu vertreten. Die Aufgabenstellung ist klar: Möglichst viele Punkte erzielen, damit am Ende die Qualifizierung für das Finale gesichert ist. Für die Dressurreiter stehen elf Etappen bereit, bei denen gepunktet werden kann. Nach Herning folgt als nächste Station Lyon (Frankreich) vom 30. Oktober bis 3. November, anschließend geht es in Stuttgart weiter vom 13.-17 November.

Das Finale der FEI Weltcup-Saison 2019/2020 findet im April 2020 in Las Vegas statt. Dann heißt es für die europäischen Reiter wieder einmal mit Pferden und Pflegern in den Flieger steigen für das große Finale. Beim diesjährigen Weltcup-Finale in Göteborg (Schweden) war es an den US-amerikanischen Athleten für die entscheidende Etappe auf den anderen Kontinent zu reisen. Doch erst einmal geht es jetzt in den nächsten Wochen und Monaten darum, bei der Jagd nach Punkten für die Rangliste möglichst erfolgreich zu sein. 

Pferdesport

Longines FEI Weltcup-Auftakt der Dressurreiter von Herning nach Vilhelmsborg verlegt

10/07/2020 AM 13:13
Pferdesport

Steve Guerdat triumphiert im CSI5* Grand Prix von Grimaud

06/07/2020 AM 09:49
Ähnliche Themen
Pferdesport
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen