26.02.19 - 09:10
Beendet
Al Ain - Jebel Hafeet
0km
?km
UAE Tour • Etappe3
Spielbeginn

LIVE
Al Ain - Jebel Hafeet
UAE Tour - 26 Februar 2019

UAE Tour - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 26 Februar 2019 um 09:10h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:17 

Damit verabschiede ich mich für heute. Morgen geht es weiter mit der 4. Etappe von Dubai zum Hatta Dam über 197 km. Die letzten 50 km beinhalten einige kleinere Anstiege, und am Schluss wartet eine kurze, aber sehr steile Rampe am Hatta Dam mit bis zu 17 %.

14:13 

In der Gesamtwertung verteidigt Roglic sein rotes Trikot, Valverde schiebt sich mit seinem Etappensieg auf den zweiten Platz vor und hat noch 14 Sekunden Rückstand. Dritter ist Gaudu, Vierter Buchmann.

14:07 

Korrektur: Vor Formolo war noch Dan Martin als Fünfter, Formolo wird also Tagessechster.

14:03 

Buchmann führt die Gruppe auf die letzten 200 Meter, dann zieht Valverde den Sprint an und gewinnt souverän vor Roglic und Gaudu; Buchmann wird Vierter. Formolo (Bora-hansgrohe) und Zakarin kommen 30 Sekunden später auf Platz 5 und 6.

14:01 

Alle gucken sich an, noch setzt niemand eine echte Attacke...

14:01 

Valverde lässt Martin stehen und fährt nach vorne auf. Vier Fahrer kämpfen um den Etappensieg: Valverde, Roglic, Gaudu und Buchmann.

13:59 

Valverde und Martin haben etwa 11 Sekunden Rückstand - noch ist das Rennen nicht gelaufen. Weiter hinten zerlegen sich die Grüppchen ebenfalls, jeder fährt sein höchstmögliches Tempo. Wir sind jetzt auf dem letzten Kilometer.

13:58 

Hinten greift Valverde an und kann zu Dan Martin aufschließen. Buchmann kommt wieder zu Gaudu und Roglic zurück, Valverde und Martin sind etwa 100 Meter dahinter. Unter 2 km zum Ziel.

13:57 

Gaudu forciert jetzt auf dem steilsten Stück, Roglic kann aber locker mithalten. Buchmann und Martin sind etwas zurück.

13:56 

Emanuel Buchmann war zunächst weiter hinten, kommt jetzt aber an die Spitzengruppe heran. In der zweiten Gruppe wenige Meter weiter hinten u.a. Valverde, Kwiatkowski, Villella und Zakarin. Noch 3 km.

13:53 

Laurens De Plus hat fertig, jetzt muss Roglic selbst fahren. Und der Slowene zieht sofort an, nur Dan Martin (UAE Team Emirates) und David Gaudu (Groupama-FDJ) können mitgehen. Letzte 4 km.

13:52 

Jungstar Remco Evenepoel (Deceuninck-Quick Step) konnte lange mithalten, ist jetzt abgehängt, kämpft aber weiter.

13:51 

Die Gruppe der Favoriten ist auf den letzten fünf Kilometern. Es sind noch etwa 20 Fahrer vorne.

13:50 

Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) muss die Gruppe fahren lassen, der Italiener ist offenbar noch nicht in Topform.

13:49 

De Plus macht weiter Tempo mit Roglic an seinem Hinterrad. Dahinter lauert Dan Martin (UAE Team Emirates). Noch 5,5 km zum Ziel.

13:47 

Power und Ulissi sind gestellt, auch Bevin ist so gut wie eingeholt.

13:46 

Noch 6,5 km: Die Gruppe der Favoriten wird immer kleiner, auch Richie Porte (Trek-Segafredo) muss abreißen lassen. Laurens De Plus (Jumbo-Visma) macht das Tempo für den Gesamtführenden Primoz Roglic.

13:44 

Es ist Robert Power (Sunweb), der jetzt zu den zwei Spitzenreitern aufschließt. Noch 7 km.

13:43 

Sunweb setzt nach, einer der rotgekleideten Fahrer fährt aus dem Feld heraus. Noch 7,5 km.

13:41 

Patrick Bevin (CCC) und Diego Ulissi (UAE Team Emirates) haben sich etwas abgesetzt und sind elf Sekunden vor dem Feld. Noch etwas über acht Kilometer.

13:38 

Mehr und mehr Fahrer lassen hinten abreißen, noch etwa 60 Mann verbleiben im Feld, das sich den Jebel Hafeet hinaufschlängelt.

13:37 

Auf 10,8 km sind 928 m Höhenunterschied zu überwinden, die Durchschnittssteigung beträgt 5,4 %. Knapp drei Kilometer vor dem Ziel ist es mit 11 % am steilsten.

13:36 

Der Anstieg hat begonnen. Jumbo-Visma bolzt hier richtig rein und zieht das Feld in die Länge.

13:34 

Am Zwischensprint holt sich Stepan Kuriyanov (Gazprom-RusVelo) die Punkte und Zeitgutschrift vor Damiano Caruso und Phil Bauhaus (beide Bahrain-Merida). Noch 13 km, bald geht es auf den Anstieg.

13:28 

Noch 18 km zu fahren, bald kommt der zweite Zwischensprint des Tages. Und es sieht so aus, als würde um die Bonussekunden hart gekämpft werden: Mehrere Teams spannen sich jetzt vorne ein und machen Tempo.

13:20 

Das Feld geht auf die letzten 25 km - in der Ferne ist bereits der Jebel Hafeet zu sehen.

13:18 

In den letzten zehn Minuten hat das Feld acht Kilometer zurückgelegt, die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt also derzeit beachtliche 48 km/h. Die Mannschaften gruppieren sich, könnte es noch eine Windkante geben?

13:07 

Noch 35 km zum Ziel, das Feld rollt relativ entspannt durch die Wüste. In etwa einer halben Stunde sollte das anders aussehen, wenn es auf den Schlussanstieg geht.

12:52 

Der Wind ist mit 15 km/h recht schwach, aber bei der richtigen Windrichtung könnte es trotzdem Windkanten geben. Bei wolkenlosem Himmel werden Temperaturen um 25°C erreicht. Das Feld hat noch 47 km vor sich und fährt gerade westlich am Startort Al Ain vorbei.

12:49 

Kittel muss aber auf den folgenden Etappen auf seinen Anfahrer Rick Zabel verzichten, der sich schon gestern nicht gut fühlte und heute nicht mehr an den Start ging:

12:34 

Gestern hatten die Sprinter ihren Tag, am Ende war in Abu Dhabi Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) siegreich. Wer den Sprint nochmal ansehen möchte, wird hier fündig:

12:32 

Der Jebel Hafeet war in den letzten vier Jahren bereits Teil der Abu Dhabi Tour, einige der Fahrer kennen den Anstieg also bereits. Die Etappensieger waren Esteban Chaves, Tanel Kangert, Rui Costa und vor einem Jahr Alejandro Valverde (Movistar). Der Weltmeister gehört auch heute zu den Favoriten, wird sich aber gegen u.a. Tom Dumoulin und Wilco Kelderman (beide Sunweb), Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), Richie Porte (Trek-Segafredo), Michal Kwiatkowski und Gianni Moscon (beide Sky) behaupten müssen. Auch Emanuel Buchmann and Maximilian Schachmann (beide Bora-hansgrohe) könnten eine Rolle spielen.

12:27 

Es geht weiter durch die Wüste, das Feld passiert immer wieder schöne Sanddünen. Aber die Straße ist sehr lange sehr gerade - bisher gab es auf 114 km vier (!) Kurven.

12:23 

Und die Ausreißergruppe ist inzwischen auch wieder gestellt, das Feld fährt zusammen Richtung Schlussanstieg.

12:15 

Das Feld fährt gerade durch die Verpflegungszone, die Fahrer nehmen Nahrung und vor allem Flüssigkeit auf. Noch 74 km zum Ziel, 63 km bis zum Fuß des Schlussanstiegs.

12:08 

Wir sind auf dem Weg durch die Wüste. Der erste Teil der Etappe ist vom Profil nicht besonders anspruchsvoll. Eine vierköpfige Ausreißergruppe mit Igor Boev, Stepan Kuriyanov (beide Gazprom-RusVelo), Charles Planet und Fabio Calabria (beide Team Novo Nordisk) ist knapp zwei Minuten vor dem Feld.

Info 

Wir bleiben weiterhin im Emirat Abu Dhabi, allerdings startet die Etappe heute im Binnenland in der Oasenstadt Al Ain. Auf 179 km geht es hauptsächlich durch die Wüste, bevor auf den letzten 10,8 km der Anstieg des Jebel Hafeet wartet. Die Durchschnittssteigung beträgt 5,4 %, das steilste Stück mit über zehn Prozent kommt knapp drei Kilometer vor dem Ziel, bevor der letzte Kilometer dann etwas flacher wird.

Info 

Die gestrige Etappe war zunächst von einer Ausreißergruppe bestimmt, bevor es dann auf einer Windkante hektisch wurde und das Feld in drei Gruppen zerfiel. Nach einiger Zeit beruhigte sich das Rennen aber wieder, und alle kamen wieder heran. Im Sprint hatte Fernando Gaviria vom heimischen UAE Team Emirates die Nase vorn.

Info 

Guten Morgen und willkommen zur 3. Etappe der UAE Tour. Heute steht die erste Bergankunft auf dem Jebel Hafeet an, die für die Gesamtwertung schon vorentscheidend sein wird. Die Etappe startet um 9:10 Uhr deutscher Zeit, der Zieleinlauf wird zwischen 13:30 und 14:00 Uhr erwartet. Wir sind ab 12:00 Uhr im Ticker live dabei.