Wiggins‘ Weltrekord hatte fast vier Jahre Bestand. Erst im April 2019 erzielte der Belgier Victor Campenaerts in der Höhe von Mexiko im Velodromo Bicentenario von Aguascalientes mit 55,089 eine neue Bestmarke, die bis jetzt Bestand hat.
Nun will Dowsett einen erneuten Anlauf nehmen. Nachdem ein zunächst für den Dezember 2020 geplanter Termin in Manchester abgesagt werden musste, weil er an Covid-19 erkrankte, wird der 32-Jährige am 3. November im Velodromo Bicentenario in Aguascalientes den Stundenweltrekord erneut attackieren, wie der Radsportweltverband UCI ankündigte.
“Als ich 2015 den Rekord holte, hat es gereicht, um die Marke zu brechen, aber ich wusste, dass ich am Ende mehr im Tank hatte, was angesichts der Arbeit, die alle Beteiligten investiert hatten, frustrierend war“, wurde Dowsett in einer Pressemitteilung zitiert. “Ich weiß, dass Victor (Campenaerts) die Messlatte extrem hoch gelegt hat. Es wird eine sehr große Herausforderung, aber ich denke, ich kann es schaffen“, sagte der Zeitfahrspezialist zu seinen Chancen, die er durch die in der Höhe dünneren Luft eher gestiegen sieht. “Wir denken, dass es am Ende eher förderlich als schädlich sein sollte.“
Radsport
Tour-de-France-Sieger Froome: "Ich denke nicht an Rücktritt"
13/10/2021 AM 14:44
Dowsett hat einen speziellen Trainingsplan befolgt, um sich optimal auf die Herausforderung vorzubereiten, wie es hieß, und dabei auch Tests im Windkanal absolviert.
Das könnte Dich auch interessieren: Prozess gegen "Opi-Omi"-Zuschauerin: Symbolische Entschädigung gefordert
Direkt zu radsport-news.com

Schlammschlacht beim Weltcup: Die Highlights aus Fayetteville

Radsport
Neues Team für Europameister Nizzolo
21/10/2021 AM 09:26
Radsport
Tour-de-France-Sieger Froome: "Ich denke nicht an Rücktritt"
13/10/2021 AM 14:44