Getty Images

Cross-Ass Mathieu van der Poel Etappensieger, Philippe Gilbert neuer Führender

Cross-Ass van der Poel Etappensieger, Gilbert neuer Führender
Von radsport-news.com

25/05/2017 um 17:42Aktualisiert 25/05/2017 um 17:45

Philippe Gilbert (Quick Step Floors) hat auf der 2. Etappe der Belgien-Rundfahrt (2.HC) die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der Belgier musste sich nach 199 Kilometern von Knokke-Heist nach Moorsleede im Sprint einer kleinen Spitzengruppe nur dem niederländischen Cross-Spezialisten Mathieu van der Poel (Beobank-Correndon) geschlagen geben.

Mit Wout Van Aert (Verandas Willems) komplettierte ein weiterer Cross-Spezialist das Tagespodium.

Martin weiter mit Sieg-Chancen

Derweil hielt auch Tony Martin (Katusha-Alpecin) vor dem morgigen Einzelzeitfahren seine Chancen auf seinen vierten Gesamtsieg intakt, schließlich kam der Zeitfahrweltmeister zeitgleich mit van der Poel auf Rang acht ins Ziel.

Wenige Kilometer nach dem Start hatten sich Alexander Geuens, Rob Leemans, Brian van Goethem und Kenneth Vanbilsen vom Feld gelöst und sich einen Vorsprung von fünf Minuten herausgefahren. Als sich das Peloton aber dem Kemmelberg näherte, der größten Schwierigkeit des Tages, wurde das Feld drastisch erhöht und die Ausreißer waren so 45 Kilometer vor dem Ziel wieder in Sichtweite und als es 40 Kilometer vor dem Ziel in den Kemmelberg ging, waren das Quartett wieder gestellt.

In diesem Anstieg formierte sich durch die Initiative von Gilbert die 13 Fahrer starke Gruppe, die sich schnell einen Vorsprung von 1:20 Minuten auf das Feld herausfahren und letztlich auch den Tagessieg unter sich ausmachen konnte.

Tageswertung:

1. Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon)

2. Philippe Gilbert (Quick Step Floors) s.t.

3. Wout Van Aert (Verandas Willems)

4. Oliver Naesen (Nationalteam Belgien)

5. Olivier Pardini (WB Veranclassic)

Video - Van der Poel sprintet zum Etappensieg

01:14
0
0