08.06.14 - 11:45
Beendet
Lyon - Lyon
Critérium du Dauphiné • Etappe1
Spielbeginn

Lyon - Lyon

Erleben Sie das Critérium du Dauphiné-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Critérium du Dauphiné-Rennen beginnt am 8 Juni 2014 um 11:45h. Bei Eurosport gibt es auch Critérium du Dauphiné-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:53

Mir bleibt noch der Verweis auf die TV-Zusammenfassungen. Um 17:28 Uhr gibt es auf Eurosport 2 eine Zusammenfassung der Etappe, um 0:07 Uhr gibt es diese dann bei Eurosport zu sehen. Thomas Goldmann wünscht einen angenehmen Sonntag. Bleiben Sie uns treu!

14:50 

Das war's für heute vom Critérium du Dauphiné. Bereits morgen geht es spannend weiter, denn es steht eine Bergankunft am Col du Béal auf dem Programm. Aber Achtung, die Etappe wird bereits gegen 15 Uhr zu Ende gehen. Wir sind dann wieder für Sie um 13:00 Uhr hier LIVE im Ticker dabei.

14:46 

Damit ist Froome auch gleichzeitig der Gesamtführende der Rundfahrt. Der Brite wird morgen im Leader-Trikot an den Start gehen.

14:45

Das ist eine Ansage! Froome pulverisiert die Bestzeit von Contador um fast acht Sekunden und gewinnt damit dieses Zeitfahren.

14:45 

Nun warten wir nur noch auf Chris Froome.

14:44 

Jetzt Nibali. Der Italiener verliert dann doch fünf Sekunden auf Contador.

14:43 

Zieleinfahrt für Contador. Der Spanier fährt eine neue Bestzeit mit 13:21.

14:42 

Schön auch der Stilvergleich. Während Nibali und Froome sehr ruhig im Sattel sitzen, geht Contador immer wieder in den Wiegetritt und rutscht auf dem Sattel hin und her.

14:40 

Die Favoriten also ganz dicht zusammen. Mal sehen, ob Nibali das bis ins Ziel durchziehen kann? Die technische Abfahrt sollte ihm entgegenkommen.

14:39 

Jetzt ist auch Froome dort durch. Zwei Sekunden verliert der Brite auf Nibali!

14:39 

Nibali unterbietet ihn um drei Sekunden.

14:38 

Neue Bestzeit für Alberto Contador nach 4,6 Kilometern!

14:37 

Jürgen van Den Broeck (Lotto-Belisol) legt ein gutes Rennen hin. Der Belgier kommt mit nur sechs Sekunden Rückstand ins Ziel.

14:36 

Chavanel kommt ins Ziel. Der Franzose kann die Bestzeit nicht knacken und kassiert sieben Sekunden Rückstand. Jungels bleibt vorne.

14:35 

Contador jagt mit seinem typischen Wiegetritt den Anstieg hoch. Das sieht sehr flüssig aus.

14:34 

Während Contador gleich den Anstieg erreicht, rast Froome durch den Tunnel. Alle Scheinwerfer sind nun auf ihn gerichtet.

14:33 

Daniel Moreno kommt mit 32 Sekunden Rückstand ins Ziel.

14:32 

Und da ist er. Froome wirkt hochkonzentriert und nimmt als letzter Fahrer das Rennen auf.

14:31 

Kurz danach geht auch Vincenzo Nibali (Astana) ins Rennen. Gleich wird Chris Froome (Sky) starten.

14:30 

Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) geht ins Rennen. Der Spanier bekreuzigt sich nochmal und dann geht es los.

14:30 

Das war knapp! Andrew Talansky (Garmin-Sharp) ist nur zwei Sekunden langsamer als Jungels.

14:28 

Filippo Pozzato (Lampre-Merida) lässt es eher ruhig angehen. Der Italiener kommt mit einem großen Rückstand ins Ziel.

14:26 

Auch Jan Barta (NetApp-Endura) schrammt nur knapp an der Bestmarke vorbei. Er verliert nur vier Sekunden.

14:24 

Zieleinfahrt für Vasil Kiryienka (Sky). Der Weißrusse verliert nur drei Sekunden auf Jungels!

14:22 

Nun geht mit Sylvain Chavanel (IAM) ein weiterer Favorit auf den Tagessieg auf die Strecke. Der französische Zeitfahrmeister ist hochmotiviert.

14:20 

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nach Daniel Moreno (Katusha) startet nun Peter Velits (BMC).

14:18 

An der kurzen Steigung wird heute sogar eine Bergwertung ausgefahren. Mal sehen, wer sich das Bergpreistrikot sichern kann?

14:16 

Am Ende der kurzen Abfahrt gibt es eine scharfe Rechtskurve, die durch eine Art Schikane führt. Immer wieder haben die Fahrer hier Probleme.

14:14 

Jens Voigt beendet seinen Arbeitstag. Der "Oldie" vom Trek-Team kommt auf Platz 38 ins Ziel.

14:12 

Kein guter Start für Jack Bobridge vom Belkin-Team. Der Australier versteuert sich gleich in der ersten Kurve leicht.

14:10 

Zdenek Stybar (Omega Pharma-Quick Step) kommt ins Ziel. Der Tscheche verliert 32 Sekunden auf die Bestzeit, die immer noch Jungels hält.

14:08 

Ryder Hesjedal im Ziel. Der Kanadier belegt Platz 24 mit 15 Sekunden Rückstand.

14:06 

Ganz anders dagegen die Österreicher. Matthias Brändle (IAM) hat sich still und heimlich auf Platz fünf gemogelt und ein klasse Zeitfahren absolviert.

14:04

Die Deutschen spielen hier heute keine große Rolle. Bester Deutscher ist momentan Niklas Arndt (Giant-Shimano) auf Rang 82, mit 49 Sekunden Rückstand.

14:01 

Im zweiten Teil der Strecke kann man sehr viel Zeit gutmachen, aber auch verlieren. So liegt bei der Zwischenzeit nach 4,6 Kilometern Geraint Thomas (Sky) an Position zwei, mit sieben Sekunden Vorsprung auf Jungels, im Ziel hat er allerdings fünf Sekunden Rückstand auf den jungen Luxemburger.

13:59 

Noch gut eine halbe Stunde, dann gehen die großen Favoriten Contador, Nibali und Froome auf die Strecke.

13:57 

Jürgen Roelandts (Lotto-Belisol) kommt ins Ziel. Platz 35, 27 Sekunden Rückstand.

13:55 

Soeben ist Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp) auf die Strecke gegangen. Der Kanadier sieht hochmotiviert aus. Mit seiner tollen Form aus dem Giro, dürfte er auch bei diesem Vorbereitungsrennen eine gute Rolle spielen.

13:53 

113 Fahrer sind jetzt schon im Ziel. Bob Jungels (Trek) hält immer noch die Bestzeit. Es kommen allerdings noch einige Favoriten, die diese Marke knacken könnten.

13:51 

Klasse Zeit von Julian Alaphilippe (Omega Pharm-Quick Step). Der Franzose kommt mit nur fünf Sekunden Rückstand ins Ziel. Damit liegt er auf Platz sieben.

13:50 

Ingesamt ist der Kurs sehr technisch. Es gibt sehr viele enge Kurven (auch eine 180° Kurve). Das dürfte den reinen Rollern gar nicht schmecken. Dagegen sollten die Techniker voll auf ihre Kosten kommen.

13:47 

Zieleinfahrt für Cunego. "Der kleine Prinz" kassiert 1:25 Minuten Rückstand.

13:45 

Nicki Sörensen (Saxo-Tinkoff) kommt ins Ziel. Der Däne fährt eine Zeit von 14:04, das heißt, ein Rückstand von 42 Sekunden. Auf ihn wird in den kommenden Tagen viel Arbeit zukommen, sollte Alberto Contador ins Führungstrikot schlüpfen.

13:43 

Der Stand im Ziel: Jungels 13:22, Kelderman +0:02, Boom +0:03, Van Garderen +0:04.

13:40 

Leichte Probleme bei Cunego in der kurzen Abfahrt. Das sieht nicht gerade elegant aus, wie der Italiener seine Maschine um die Kurven steuert.

13:38 

Mit David Millar (Garmin-Sharp) ist nun ein weiterer Zeitfahrspezialist unterwegs. Mal sehen, was der Brite für eine Zeit fahren kann?

13:36 

Spektakuläre Bilder bietet derweil die Tunneldurchfahrt. Der Tunnel ist zwar gut ausgeleuchtet, allerdings gibt es auch immer wieder Stellen mit grellem Licht, das wird nicht jedem Fahrer schmecken.

13:34 

Mit Damiano Cunego (Lampre-Merida) ist nun ein weiterer prominenter Fahrer auf die Strecke gegangen. Der kleine Italiener wird bei dieser Rundfahrt versuchen seinen verkorksten Auftritt beim Giro vergessen zu machen.

13:32 

Im Ziel tut sich momentan nicht viel. Gerade ist Gianni Meersman (Omega Pharma-Quick Step) über den Zielstrich gefahren. Sein Rückstand beträgt 41 Sekunden, Platz 50.

13:30 

Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) fehlt in diesem Jahr. Er wird die Tour de Suisse bestreiten. Mit Michal Kwiatkowski ist der Kapitän des Teams bereits im Ziel. Was ihm Rolf Aldag bei dieser Rundfahrt zutraut, erfahren Sie hier.

13:27 

Im Mittelteil des Zeitfahrens gilt es eine technisch anspruchsvolle Abfahrt zu meistern. Das Stück ist zwar nicht sehr lang, allerdings ist es mit den Zeitfahr-Maschinen nicht gerade einfach zu fahren. Thor Hushovd (BMC) befindet sich gerade in diesem Abschnitt, hat allerdings keine großen Schwierigkeiten.

13:24

Das äußeren Bedingungen sind heute optimal. Die Sonne strahlt über Lyon und es ist angenehm warm. Wollen wir hoffen, dass alle Fahrer die gleichen Bedingungen vorfinden.

13:22 

Der erste Fahrer, der heute sein Glück versucht hat, war Bartosz Huzarski (NetApp-Endura). Der Pole verließ das Starthaus um 11:45 Uhr und liegt aktuell mit 21 Sekunden Rückstand auf Platz 21.

13:19 

Die drei großen Favoriten haben sich die Startzeiten ganz am Ende des Zeitfahrens ausgesucht. Contador, Nibali und Froome rollen innerhalb von drei Minuten von der Rampe. Contador 14:30 Uhr, Nibali 14:31, Froome 14:32.

13:16 

In den letzten beiden Jahren war der Sieger des Critérium du Dauphiné auch immer der Tour-de-France-Sieger. 2012 gewann Wiggins das traditionelle Vorbereitungsrennen und im letzten Jahr war es Chris Froome (Sky), der sich erst den Dauphiné- und dann auch den Tour-Sieg sicherte. Man darf gespannt sein, ob sich diese Tradition in diesem Jahr fortsetzt?

13:13 

Ein Zeitfahren zum Auftakt des Critérium du Dauphiné gab es zuletzt 2012. Damals siegte der Australier Luke Durbridge (Orica GreenEdge) über 5,7 Kilometer vor Bradley Wiggins (Sky).

13:11 

Beim Critérium du Dauphiné stehen mit Chris Froome (Sky), Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) und Vincenzo Nibali (Astana) die drei Top-Favoriten auf den Tour-de-France-Sieg am Start. Alles Wissenswerte rund ums Rennen und eine Vorschau gibt es hier.

13:09 

Die Strecke heute hat eine Überraschung für die Fahrer parat. Nach ca. 700 Metern beginnt eine Tunneldurchfahrt, die ca. 1,7 Kilometer lang ist. Sowas findet man nicht alle Tage bei einem Zeitfahren.

13:07 

Ein sehr gutes Resultat hat Tejay Van Garderen (BMC) erzielt. Der US-Amerikaner hat im Ziel nur einen Rückstand von vier Sekunden auf die Bestzeit.

13:05 

Einige Top-Fahrer sind bereits im Ziel. So zum Beispiel Richie Porte (Sky), er hat einen Rückstand von 10 Sekunden auf Jungels und auch Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step). Der Pole hat sieben Sekunden auf Jungels verloren.

13:03 

Daraus wurde dann doch nichts. Im Ziel liegt Thomas mit fünf Sekunden Rückstand auf Platz acht.

13:02 

Die Bestzeit hält bislang der Luxemburger Bob Jungels vom Trek-Team mit 13:22 Minuten. Allerdings könnte Gerraint Thomas diese Zeit in wenigen Momenten unterbieten, der Brite vom Sky-Team hat bei Kilometer 4,6 eine neue Bestzeit gesetzt.

13:00 

Punkt 13 Uhr. Thomas Goldmann begrüßt Sie im Liveticker der ersten Etappe des Critérium du Dauphiné. Das Zeitfahren ist bereits in vollem Gange, 60 Fahrer sind schon im Ziel.

10:52

Wir sind für Sie heute ab 13:00 Uhr hier LIVE im Ticker dabei, der letzte Fahrer wird bereits um 14:45 Uhr im Ziel erwartet. Im TV können Sie das Rennen bei Eurosport und Eurosport HD verfolgen, Aufzeichnungen gibt es bei Eurosport 2 und auch im EurosportPlayer gibt es einen Stream.

10:51 

Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum Auftakt des Critérium du Dauphiné 2014. Das Rennen beginnt heute mit einem 10,4 Kilometer langem Einzelzeitfahren in Lyon. Wir können also schon zum Auftakt mit kleinen Abständen zwischen den Favoriten rechnen.