14.06.14 - 12:05
Beendet
Ville-la-Grand - Emosson
0km
?km
Critérium du Dauphiné • Etappe7
Spielbeginn

Ville-la-Grand - Emosson

Erleben Sie das Critérium du Dauphiné-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Critérium du Dauphiné-Rennen beginnt am 14 Juni 2014 um 12:05h. Bei Eurosport gibt es auch Critérium du Dauphiné-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:54

Ich darf noch auf die TV-Zusammenfassung der Etappe hinweisen. Ab 18:30 Uhr können Sie das Finale der heutigen Etappe nochmals bei Eurosport 2 sehen. Thomas Goldmann wünscht einen angenehmen Abend. Bleiben Sie uns treu!

16:52

Das soll es damit von der heutigen Etappe des Critérium du Dauphiné gewesen sein. Morgen steht das große Finale mit einer weiteren Bergankunft in Courchevel an. Kann Chris Froome dort nochmals zum Gegenschlag ausholen? Wird sind wieder ab 15:00 Uhr hier LIVE im Ticker dabei. Die Fahrer werden morgen frühestens um 16:40 Uhr im Ziel erwartet.

16:47 

Der Etappensieg von Westra ist in diesem packenden Schlagabtausch zwischen Froome und Contador fast untergegangen. Der Niederländer hat ein fantastisches Finale hingelegt und die beiden Katusha-Fahrer auf den letzten Metern doch noch abgefangen. Die beiden Russen werden sich mächtig ärgern.

16:45 

Vincenzo Nibali verliert auch heute wieder Zeit. Der Italiener konnte das Hinterrad von Froome nicht halten und verliert 18 Sekunden auf den ehemaligen Führenden dieser Rundfahrt.

16:44

Acht Sekunden Vorsprung hat Contador jetzt auf Froome. Das war ein Kampf auf Biegen und Brechen auf den letzten Metern. Froome ist am Schluss das Benzin ausgegangen. Aber auch Contador ist im Ziel mausetot.

16:42 

Contador im Ziel. Froome explodiert auf den letzten Metern und wird noch von Talansky und Hesjedal überholt. Der Leader verliert ca. 20 Sekunden auf Contador und damit auch sein Gelbes Trikot!

16:41 

Froome alleine auf der Verfolgung von Contador. Der Leader kommt aber nicht viel näher. Contador hat immer noch ca. 100 Meter Vorsprung!

16:40

Vorne der Sprint um den Sieg. Westra holt die beiden Katusha-Fahrer noch ein und gewinnt die Etappe. Zweiter wird Trofimov vor Silin.

16:39 

Jetzt geht Froome. Nur Talansky und Hesjedal können mithalten, Nibali mit Problemen.

16:39 

Letzter Kilometer für Contador. Das Katusha-Duo sollte gleich im Ziel sein.

16:38 

Contador gibt jetzt richtig Gas. Froome scheint ein bisschen zu leiden. Schon 20 Sekunden konnte er auf den Leader herausfahren.

16:37 

Nibali und Talansky können das Tempo von Porte noch halten.

16:36 

Froome lässt Porte das Tempo machen. Contador konnte schon ca. 100 Meter Vorsprung herausfahren!

16:36

Attacke von Alberto Contador, Froome reagiert nicht!

16:36 

Leopold König (NetApp-Endura) fällt zurück. Leichte Probleme offenbar auch bei Wilco Kelderman (Belkin).

16:35 

Nieve kann nicht mehr. Jetzt hat Froome nur noch Porte an seiner Seite.

16:34 

Das könnte doch nochmal eng werden für das Katusha-Duo an der Spitze. Lieuwe Westra (Astana) hat nur noch ca. 10 Sekunden Rückstand und kommt immer näher. 1500 Meter noch bis ins Ziel.

16:33 

11 Fahrer befinden sich noch in der Favoriten-Gruppe: Nieve, Porte, Froome, Nibali, Contador, Van Den Broeck, Reichenbach, Talansky, Kelderman, Bardet und Leopold König.

16:31 

Auch Adam Yates (Orica GreenEdege) und Daniel Moreno (Katusha) müssen jetzt abreißen lassen.

16:30 

Drei Kilometer noch für die beiden Führenden Silin und Trofimov. Sie ziehen weiter einsam ihre Kreise.

16:29 

Anton wird derweil wieder gestellt und durchgereicht.

16:28 

Probleme für Tejay Van Garderen (BMC). Der US-Amerikaner kann dem Tempo der Sky-Mannschaft nicht mehr folgen und fällt zurück.

16:28 

Ca. 15 Fahrer sind noch in der Gruppe der Favoriten dabei.

16:27 

Thomas geht raus, jetzt übernimmt Nieve die Tempoarbeit. Anton hat ca. 50 Meter Vorsprung auf die Gruppe der Favoriten.

16:26 

Angriff aus der Gruppe um Froome. Igor Anton (Movistar) macht sich auf und davon.

16:26 

An der Spitze hat Silin immer wieder leichte Probleme Trofimov zu folgen, kann sich aber noch festbeißen.

16:25 

David Lopez (Sky) fällt zurück. Froome hat jetzt noch Thomas, Nieve und Porte an seiner Seite.

16:24 

Immer noch keine Attacken aus der Froome-Gruppe. Alberto Contador fährt Seite an Seite mit dem Gelben Trikot. Auch Vincenzo Nibali ist noch ganz vorne dabei. Wie lange wird Contador noch warten, bis er den ersten Nadelstich setzt?

16:22 

Probleme für Haimar Zubeldia (Trek). Damit fällt ein Fahrer aus den Top 10 zurück.

16:22 

Fünf Kilometer noch für die beiden Katusha-Fahrer an der Spitze. Sie dürften den Etappensieg unter sich ausmachen, sollten sie nicht noch von einem Mitglied der ehemaligen Spitzengruppe Besuch bekommen.

16:19 

Die Gruppe um Froome fällt auseinander. Immer mehr Fahrer verlieren den Anschluss. Auch Tanel Kangert (Astana) mit der Startnummer 15 kann nicht mehr mithalten.

16:18 

Kiryienka kann nicht mehr. Nun übernimmt Geraint Thomas. Froome hat noch vier Helfer.

16:17 

Immer noch bestimmt Kiryienka das Tempo im Feld. An der Spitze arbeitet das russische Duo nach wie vor sehr gut zusammen.

16:15 

Jan Bakelants (Omega Pharma-Quick Step) kann dem Tempo der Sky-Mannschaft nicht mehr folgen und lässt abreißen.

16:14 

Auch die Gruppe um den Leader befindet sich nun im Schlussaufstieg. Der Vorsprung von Silin und Trofimov beträgt acht Kilometer vor dem Ziel noch 5:20 Minuten. Die anderen Mitglieder der ehemaligen Spitzengruppe werden aktuell mit einem Rückstand von 45 Sekunden auf das Katusha-Duo gemeldet.

16:11 

Im Feld hat sich die Situation wieder beruhigt. Team Sky ist wieder mit fünf Fahrern an der Spitze, dahinter lauert aber schon Alberto Contador.

16:10 

Noch schnell die Eckdaten zur Schlusssteigung: Der Anstieg nach Finhaut-Emosson ist 10,2 Kilometer lang und hat eine durchschnittliche Steigung von 8%.

16:09 

Silin und Trofimov befinden sich jetzt im Schlussanstieg. Ihr Vorsprung auf das Feld beträgt sechs Minuten, noch 10 Kilometer.

16:08 

Vincenzo Nibali setzt sich zu Beginn der Abfahrt an die Spitze des Feldes und versucht einen leichten Vorsprung herauszufahren. Alberto Contador folgt ihm mit einem Teamkollegen. Nachdem er sieht, dass auch die Helfer von Chris Froome wieder aufschließen können, bricht der Sizilianer seinen Versuch ab.

16:06 

An der Spitze hat Silin jetzt seinen Teamkollegen Trofimov erreicht. Wir haben also ein Katusha-Duo an der Spitze des Rennens.

16:05 

Das Feld erreicht den Gipfel des Col de la Forclaz mit einem Rückstand von 6:07 Minuten. Sky führt die Gruppe an. Chris Froome hat noch fünf Helfer an seiner Seite.

16:02 

Die Spitze des Rennens hat noch 14 Kilometer bis ins Ziel zurückzulegen.

16:00

Trofimov hat die Bergwertung erreicht und holt sich die Punkte. Sein Vorsprung auf Silin beträgt auf der Kuppe ca. 20 Sekunden.

15:58 

Katusha spielt jetzt Katz und Maus mit den anderen Ausreißern. Jetzt konnte sich Silin leicht von seinen Verfolgern lösen und macht sich auf den Weg zu seinem Teamkollegen Trofimov.

15:56 

In der Gesamtwertung ist Trofimov keine große Bedrohung für Chris Froome. Er hat als 30. einen Rückstand von 7:50 Minuten.

15:55 

Noch ca. 1500 Meter, dann hat Trofimov den Gipfel des Col de la Forclaz erreicht. Der Russe hat inzwischen schon einen kleinen Vorsprung auf seine Mitstreiter herausfahren können.

15:52

Im Feld hat derweil Jens Voigt (Trek) Probleme dem Tempo der Sky-Mannschaft zu folgen. Es befinden sich noch ca. 35 Fahrer in der Gruppe um Chris Froome.

15:51

Trofimov lässt nicht locker und sprengt das Quartett an der Spitze erneut mit einem Angriff.

15:50 

Die vier Fahrer an der Spitze (Silin, Trofimov, Hesjedal und Gallopin) haben jetzt einen Vorsprung von ca. 30 Sekunden auf den Rest der Spitzengruppe, das Feld folgt mit einem Rückstand von ca. fünf Minuten.

15:48 

Im Feld fährt Team Sky ein konstantes Tempo. Vasil Kiryienka hat sich an die Spitze gesetzt und spult sein Pensum ab.

15:46 

Jetzt haben Hesjedal und Gallopin aufgeschlossen. Auch Silin konnte nun wieder den Kontakt zu seinem Teamkollegen herstellen.

15:44 

Es war nicht Silin, der mitgegangen war, es war sein Teamkollege Trofimov, der jetzt weiterzieht. Tony Gallopin (Lotto-Belisol) und Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp) folgen mit ein paar Metern Abstand.

15:42 

In der Spitzengruppe hagelt es unterdessen Attacken. Jetzt versucht es Visconti, Silin und Hesjedal folgen ihm.

15:41 

24 Kilometer noch, der Vorsprung der Ausreißer beträgt 5:17 Minuten.

15:39

Für Chris Froome ist heute der Tag der Wahrheit gekommen. Der Sky-Leader wird sich im Schlussanstieg der Angriffe seiner Konkurrenten erwehren müssen. Froome hatte gestern einen Sturz, bei dem er sich Schürfwunden am Knie, der Hüfte und am Ellenbogen zugezogen hat. Mal sehen, wie sehr ihn das heute noch beeinträchtigen wird?

15:37 

In der Spitzengruppe versucht sich nun Ryder Hesjedal aus dem Staub zu machen, er verschärft das Tempo.

15:35 

Nun beteiligt sich auch Team Sky wieder an der Nachführarbeit im Feld. Der Vorsprung der Ausreißergruppe sinkt weiter auf 5:40 Minuten. Es sind noch 25 Kilometer bis ins Ziel.

15:31 

Jetzt geht es nur noch rauf und runter. Nachdem die Fahrer den Col de la Forclaz absolviert haben, geht es nach einer Abfahrt von ca. neun Kilometern direkt in den Schlussanstieg nach Finhaut-Emosson.

15:30 

Die Tempoarbeit von Saxo-Tinkoff zeigt Wirkung. Der Rückstand des Feldes sinkt wieder unter sieben Minuten.

15:29 

Auch während der Etappe gab es schon eine Aufgabe zu verzeichnen. Jürgen Roelandts (Lotto-Belisol) musste das Rennen aufgeben.

15:27 

Die Etappe wurde heute um 12:05 in Ville la Grand gestartet. Vier Fahrer sind nicht mehr zum Start erschienen. Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step), Yoann Offredo (FDJ.fr), Jack Bobridge (Belkin) und Damiano Caruso (Cannondale) haben die Heimreise angetreten.

15:24

Nur noch 30 Kilometer bleiben bis ins Ziel und der Vorsprung der 14 Ausreißer beträgt immer noch gut sieben Minuten.

15:22 

Die Ausreißer befinden sich nun am Beginn der Steigung. Der Col de la Forclaz ist ein Berg der Ehrenkategorie. Auf einer Länge von 12,6 Kilometern gilt es eine Durchschnittssteigung von 8,2% zu bewältigen.

15:20

In wenigen Kilometern beginnt der Anstieg zum Col de la Forclaz. Zuvor wird noch ein Zwischensprint in Martigny ausgefahren. Die Spitzengruppe hat diesen schon passiert. Hier das Ergebnis:

1. Brändle, 5 Punkte

2. Schorn, 3 Punkte

3. Boom, 1 Punkt

15:18 

Alberto Contador wird das nun zu bunt. Er schickt seine Saxo-Tinkoff-Mannen nach vorne und lässt sie Tempo machen.

15:17 

Das Feld lässt die Ausreißer derweil immer weiter weg. Der Vorsprung beträgt nun schon 7:45 Minuten.

15:14 

Damit baut der Führende De Marchi seinen Vorsprung in dieser Wertung weiter aus. Die Fahrer befinden sich aktuell schon in der Schweiz, wo auch die heutige Etappe zu Ende gehen wird. Es stehen jetzt noch zwei Berge der Ehrenkategorie aus, der Col de la Forclaz, 18 Kilometer vor dem Ziel und der Schlussanstieg nach Finhaut-Emosson.

15:12

Pas de Morgins (Kilometer 89, 2. Kategorie)

1. De Marchi, 10 Punkte

2. Brändle, 9 Punkte

3. Van Avermaet, 8

4. Boom, 7 Punkte

5. Silin, 6 Punkte

6. Westra, 5 Punkte

15:10

Col du Corbier (Kilometer 64, 1. Kategorie)

1. De Marchi, 15 Punkte

2. Brändle, 13 Punkte

3. Silin, 11 Punkte

4. Gautier, 9

5. Schorn, 8 Punkte

6. Westra, 7 Punkte

7. Hesjedal, 6 Punkte

8. Boom, 5 Punkte

15:07

Zu den topographischen Hindernissen der heutigen Etappe: Es gilt fünf Bergwertungen zu absolvieren, darunter zwei der Ehrenkategorie. Drei Bergwertungen haben die Fahrer bereits passiert, hier die Ergebnisse:

Côte des Gets (Kilometer 34, 2. Kategorie)

1. Trofimov, 10 Punkte

2. Westra, 9 Punkte

3. Silin, 8 Punkte

4. Hesjedal, 7 Punkte

5. Alaphilippe, 6

6. Taaramäe, 5

15:04 

Diese Gruppe hat einen Vorsprung von ca. sechs Minuten auf das Feld. Bestplatzierter Fahrer aus der Fluchtgruppe ist Lieuwe Westra, der in der Gesamtwertung einen Rückstand von 5:59 Minuten auf Chris Froome hat. Durch den aktuellen Vorsprung der Gruppe fährt Westra jetzt sogar virtuell im Leader-Trikot.

15:02 

Zum Renngeschehen: Wir haben aktuell eine Spitzengruppe, die 14 Fahrer umfasst: Lieuwe Westra (Astana), Giovanni Visconti (Movistar), Blel Kadri (AG2R), Cyril Gautier (Europcar), Tony Gallopin (Lotto-Belisol), Matthias Brändle (IAM), Alessandro De Marchi (Cannondale), Greg Van Avermaet (BMC), Egor Silin, Yuriy Trofimov (Katusha), Julian Alaphilippe (Omega Pharma-QuickStep), Lars Boom (Belkin), Daniel Schorn (NetApp) und Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp).

15:00 

Es ist 15:00 Uhr, damit begrüßt Sie Thomas Goldmann im Liveticker der siebten Etappe des Critérium du Dauphiné 2014. Es sind bereits ein bisschen mehr als 100 Kilometer gefahren, das heißt, es bleiben noch ca. 60 Kilometer bis ins Ziel und die werden es in sich haben.

8:11

Wir sind für Sie heute ab 15:00 Uhr hier LIVE im Ticker dabei, die Fahrer werden frühestens gegen 16:30 Uhr im Ziel erwartet. Im TV können Sie das Rennen bei Eurosport und Eurosport HD verfolgen, Aufzeichnungen gibt es bei Eurosport 2 und auch im EurosportPlayer gibt es einen Stream.

8:10 

Wenn nicht heute, wann dann? Heute und morgen geht es um den Gesamtsieg des Critérium du Dauphiné 2014. Schließlich stehen zum Abschluss der Rundfahrt zwei Bergankünfte auf dem Programm. Die heutige Etappe endet in Finhaut-Emosson auf einer Höhe von 1929 Metern und hält mit dem Col de la Forclaz und dem Schlussanstieg nach Finhaut-Emosson gleich zwei Anstiege der Ehrenkategorie im Finale bereit. Wir können uns also auf einen offenen Schlagabtausch zwischen den Favoriten freuen.