09.06.16 - 12:50
Beendet
Tain-l'Hermitage - Belley
0km
?km
Critérium du Dauphiné • Etappe4
Spielbeginn

Tain-l'Hermitage - Belley

Erleben Sie das Critérium du Dauphiné-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Critérium du Dauphiné-Rennen beginnt am 9 Juni 2016 um 12:50h. Bei Eurosport gibt es auch Critérium du Dauphiné-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:41 

Damit verabschiede ich mich bei Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Morgen geht es hier weiter mit der 5. Etappe. Bis dahin.

17:33

Im Feld muss es im Finale zu einigen Lücken gekommen sein. Die provisorische neue Gesamtwertung: 1. Alberto Contador (Tinkoff) 2. Christopher Froome (Sky), +0:04, 3. Richie Porte (BMC), +0:06 4. Julian Alaphilippe (Etixx - Quick-Step), +0:09, 5. Daniel Martin (Etixx - Quick-Step), +0:12.

17:33 

John Degenkolb erreicht am Ende Platz acht.

17:32 
17:32

Das Tagesergebnis: 1. Boasson Hagen (Dimension Data), 2. Alaphilippe (Etixx), 3. Bouhanni (Cofidis), 4. Debusschere (Lotto Soudal), 5. Van Avermaet (BMC)

17:29

... doch der Norweger bleibt vorne und sichert sich knapp den Sieg auf der ansteigenden Zielgeraden.

17:29 

... Nacer Bouhanni kommt von hinten, neben Boasson Hagen schert Alaphilippe aus...

 

... Boasson Hagen eröffnet den Sprint ...

17:28 

Degenkolb in vierter Position direkt hinter Van Avermaet.

17:27

Der letzte Kilometer ist erreicht .

17:26

Und Sturz im Hauptfeld! Ein Fahrer von Cofidis kommt in einer Kurve zu Fall - das sah übel aus! Der Sturz passierte weit vorne - zum Glück sind aber nur wenige Fahrer zu Fall gekommen.

17:26 

Giant-Alpecin zeigt sich ebenfalls vorne. Wird John Degenkolb heute erstmals in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen?

17:25 

Sofort schieben sich seine Temkollegen an die Spitze. Nun ist Julien Alaphilippe der Mann für Etixx für den Tagessieg.

17:24

Und da ist es Geschehen um Bouet. Der letzte Ausreißer ist gestellt!

17:23 

Mehrere Züge haben sich gebildet. Rechts und links haben sich Bora--Argon 18 und Orica GreenEdge in Stellung gebracht.

17:22

Fünf Kilometer - 14 Sekunden für Bouet. Das wird wohl nicht reichen für den Franzosen.

17:20 

Sechs Kilometer bis zum Ziel - 18 Sekunden für Bouet.

17:20 

Wildes Treiben bei den Verfolgern. Orica GreenEdge, Katusha, BMC und Bora-Argon 18 versuchen sich alle an der Spitze zu positionieren.

17:16 

Im Feld sorgt BMC in Form von Marcus Burghardt für eine Tempoverschärfung. Derweil werden Veuchelen und Nauleau eingeholt.

17:14 

12 Kilometer vor dem Ziel liegt Bouet mit 38 Sekunden vor dem Hauptfeld.

17:13 

Dieser Bouet will es wissen! Nächste Attacke des Franzosen - und diesmal macht Veuchelen keine großen Anstalten, Bouet zu folgen.

17:11 

Und jetzt versucht sich Bouet als Solist - doch Veuchelen kommt von hinten wieder heran. Nauleau hat den Anschluss verloren.

17:11 

Maxime Bouet wirkt hoch motiviert. Auch wenn das Unterfangen in der Spitzengruppe wohl nicht vom Erfolg gekrönt sein wird, der Franzose will sich in seiner Heimatstadt bestens präsentieren und versucht das Tempo hochzuhalten.

17:09 

30 Sekunden noch zugunsten von Bouet, Veuchelen und Nauleau. Wir befinden uns noch 15 Kilometer entfernt vom Tagesziel .

17:05 

Bouet beschleunigt noch einmal aus der Spitzengruppe. Der Franzose wird nun seine Ortskenntnisse ausspielen.

17:04 

Langsam nimmt die Etappe seinen gewohnten Gang. 22 Kilometer vor dem Ziel fällt der Vorsprung auf unter eine Minute und liegt aktuell noch bei 47 Sekunden! Doch zu früh werden die Sprinterteams das Trio nicht einholen wollen - besonders aufgrund der späten erfolgsbringenden Attacke von Aru.

16:58 
16:56 

25 Kilometer vor dem Ziel fällt der Vorsprung auf 1:26 Minuten.

16:56 

Weitere Kandidaten für vordere Plätze: Sam Bennett (Bora-Argon 18), das Trek-Duo Niccolo Bonifazio und Edward Theuns, Jens Debusschere (Lotto Soudal) oder Fahrertypen wie Edvald Boasson Hagen (Dimension Data), Julien Alaphilippe (Etixx) oder Greg Van Avermaet (BMC).

16:54 

Der andere große Favorit ist Nacer Bouhanni. Der Franzose konnte bereits die 1. Etappe gewinnen und kommt mittlerweile auch mit etwas schwereren Ankünften wie die heutige zurecht.

16:52 

Ein Blick auf die heutigen Favoriten für einen Tagessieg. Gestern gewann Alexander Kristoff (Katusha) zwar den Sprint, hatte im Endklassement aber dennoch das nachsehen gegen den Solosieger Fabio Aru. Der Ärger war groß beim Norweger, doch heute kann er die knappe Niederlage bereits vergessen machen. Die ansteigende Ankunft kommt ihm entgegen - entsprechend arbeiten seine Teamkollegen den ganzen Tag bereits in der Verfolgung.

16:46 

Die drei Ausreißer erreichen eine erstes Mal den heutigen Zielstrich. Eine finale Runde von 32 Kilometern folgt rund um den heutigen Zielort. 1:48 Minuten ihr Vorsprung.

16:43 

35 Kilometer vor dem Ziel ist der Vorsprung weiter auf 1:45 Minuten gesunken.

16:40 
16:38 

Es geht weiter abwärts mit dem Vorsprung: 1:50 Minuten noch zugunsten von Bouet, Veuchelen und Nauleau.

16:34 

Aber nicht nur BMC beteiligt sich nun an der Verfolgungsarbeit. Auch Lotto Soudal, Bora-Argon 18 und Cofidis mischen vorne mit. Noch lassen sie das Führungstrio an der langen Leine, aber das sollte sich bald ändern. 2:15 Minuten beträgt ihr Vorsprung 41 Kilometer vor dem Ziel.

16:32

Auch die amerikanische Equipe BMC hat sich jetzt vorne eingereiht. Der letzte Kilometer ist in Belley mit 2,6 Prozent ansteigend und damit vom Papier her auch eine Angelegenheit für Greg Van Avermaet.

16:30 
16:26 
16:25 

Die Spitzengruppe befindet sich noch 2:37 Minuten vor dem Hauptfeld - 46 Kilometer noch bis zum Ziel.

16:22 

Der heutige Zielort ist besonders bei der Tour de l’Ain ein beliebter Ort für ein Etappenfinale. Viermal machte die Rundfahrt in den vergangenen zwölf Jahren in der französischen Gemeinde halt. Dabei waren besonders die Franzosen erfolgreich: 2004 gewann Cedric Vasseur, 2006 Patrice Halgand und 2008 John Gadret. Zuletzt siegte mit Wout Poels 2010 ein Niederländer. Mit Nacer Bouhanni (Cofidis) könnte heute allerdings wieder ein Franzose erfolgreich sein.

16:15 

Wir nähern uns dem Tagesziel - und die Sprinterteams machen langsam ernst. 55 Kilometer verbleiben noch bis nach Belley und der Vorsprung von Bouet, Veuchelen und Nauleau ist auf 2:55 Minuten geschmolzen.

16:09

Eine Aufgabe bin ich Ihnen noch schuldig: Damian Howson (Orica-GreenEdge) ist heute nicht mehr an den Start der Etappe gegangen. Er ist bereits der zweite Ausfall für das australische Team. Damit befinden sich noch 171 Fahrer im Rennen.

16:08 

Im Feld hat Katusha die Kontrolle übernommen. Dahinter haben sich die Mannen von Alberto Contador versammelt.

16:07

Das Maxime Bouet sich heute in der Spitzengruppe befindet, ist kein Zufall. Der Franzose wurde im heutigen Zielort geboren und zeigt sich entsprechend aktiv in seiner Heimat.

16:06 

60 Kilometer vor dem Ziel ist der Vorsprung des Ausreißertrios auf 3:30 Minuten gesunken.

16:05

Ein Blick auf die Gesamtwertung: 1. Alberto Contador (Tinkoff) 2. Richie Porte (BMC), +0:06 3. Christopher Froome (Sky), +0:13 4. Daniel Martin (Etixx - Quick-Step), +0:21, 5. Julian Alaphilippe (Etixx - Quick-Step), +0:24

16:02

Die einzigen beiden Bergwertungen des Tages liegen auch bereits hinter dem Fahrefeld: An der Cote d'Hauterives (4. Kategorie) sicherte sich Nauleau den einen Punkt, an der Chapelle-de-la-Tour (4. Kategorie) war Veuchelen der Erste.

16:02 
16:01

Wie bereits an den vergangenen Tagen stand die Spitzengruppe des Tages relativ zügig nach dem Etappenstart. Nach wenigen Kilometern konnten sich Maxime Bouet (Etixx-Quick Step), Bryan Nauleau (Direct Energie) und Frederik Veuchelen (Wanty-Groupe Gobert) aus dem Hauptfeld lösen und hatten schnell einen Vorsprung von über fünf Minuten herausgefahren. Aktuell liegt das Trio noch rund vier Minuten vor dem Feld.

16:00 

Ich begrüße Sie zur 4. Etappe des Criterium du Dauphine. Sie haben nichts verpasst – das Fahrerfeld geht es heute gemächlich an, der aktuelle Stundenschnitt liegt bei 35 km/h. Entsprechend verbleiben noch 65 Kilometer bis zum Tagesziel nach Belley.

15:44 
08:38 

Die Etappe wird um 12:40 Uhr gestartet, mit einer Ankunft wird gegen 17:10 Uhr gerechnet. Daniel Brickwedde begleitet für Sie die Etappe ab 16:00 Uhr im Live-Ticker.

08:34 

Die heutige Etappe über 176 Kilometer führt das Fahrerfeld von Tain-l'Hermitage nach Belley. Es ist die letzte Chance für die Sprinter bei dieser Rundfahrt, bevor es auf den verbleibenden drei Etappen ins Gebirge geht. Gerade mal zwei Bergwertungen der 4. Kategorie gilt es bis zur Rennhälfte zu überwinden - anschließend ist der Weg weitestgehend flach. Ein Massensprint gilt als wahrscheinlich. Oder schafft es ein Ausreißer den Coup von Aru zu wiederholen?

08:30 

Hallo und herzlich willkommen zur 4. Etappe des Criterium du Dauphine. Gestern konnte Fabio Aru (Astana) den Sprintern ein Schnippchen schlagen und das Teilstück nach Tournon-sur-Rhone gewinnen. Der Italiener setzte sich am letzten Anstieg des Tages ab und verteidigte zäh über mehrere Kilometer wenige Sekunden an Vorsprung. Den Sprintern blieb wenige Meter dahinter nur der Kampf um Platz zwei - für Aru ein wichtiger Erfolg auf dem Weg zur Tour de France. In der Gesamtwertung gab es dagegen keine Veränderungen.