Getty Images

Der Giro d'Italia 2018 live im TV und im Livestream bei Eurosport

Der Giro d'Italia live im TV und im Livestream bei Eurosport
Von Eurosport

Vor 19 Stunden

Der Giro d'Italia live im TV und im Livestream: Am 4. Mai startet in Jerusalem der Giro d'Italia 2018. Eurosport überträgt das Rennen live im TV und im Livestream. Nach 21 Etappen endet die Italien-Rundfahrt am 27. Mai in Rom. Es werden alle Etappen live im Free-TV auf Eurosport 1 sowie im Livestream im Eurosport Player gezeigt. Eurosport.de bietet zudem einen Liveticker für jede Etappe an.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Der Giro d'Italia live im TV

Eurosport überträgt alle Etappen des Giro d'Italia live im Free-TV bei Eurosport 1. Im Magazin "Giro Today" gibt es zudem jeden Abend die Highlights des Tages kompakt.

Etappen und Sendezeiten:

Die TV-Übertragungszeiten des Giro 2018 bei Eurosport 1

Der Giro d'Italia im Livestream

Im Eurosport Player könnt ihr jede Etappe des Giro d'Italia im Livestream mitverfolgen.

Auf unserem Bonuskanal geht es hier auch dann weiter, wenn im TV gerade Werbung laufen sollte!

Der Giro d'Italia im Liveticker

Die Etappensieger

Die Favoriten des Giro d'Italia

Titelverteidiger ist der Niederländer Tom Dumoulin. Umstritten ist die Teilnahme des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome, der bei der Spanien-Rundfahrt positiv getestet wurde. Da das Urteil noch aussteht, darf Froome starten.

Wer gewinnt den Giro 2018?

Umfrage
2158 Stimme(n)
Tom Dumoulin
Fabio Aru
Chris Froome
Thibaut Pinot
Simon Yates
Esteban Chaves
Miguel Angel Lopez
anderer

Wie sind die Chancen der Deutschen beim Giro?

Die Hoffnung auf Siege ist eher vage. Zwar steht mit Tony Martin (Katusha-Alpecin) ein deutscher Profi am Start, der in der Vergangenheit gerade in seiner Domäne Zeitfahren Erfolge am Fließband einfuhr, doch der 33-Jährige hat seine Dominanz verloren und sucht beim Giro auch als Etappenjäger seine Chance.

Die sechs anderen deutschen Teilnehmer haben vor allem Helferaufgaben, Routinier Christian Knees (Sky) etwa assistiert Froome beim Angriff auf den Gesamtsieg. Für eine Überraschung ist der aufstrebende Max Schachmann (Quick Step-Floors) gut, der auf der 1. Etappe das Trikot des besten Nachwuchsfahrers eroberte. Auch Nico Denz (ag2r) wird immer wieder seine Chance suchen.

Video - Erst Eispackung, dann Hitze in Jerusalem: Ein Tag mit Tony Martin

02:47

Welches sind die Schlüsseletappen des Giro?

Die Favoriten auf den Gesamtsieg werden erstmals auf der sechsten Etappe gefordert. Dann steht die erste Bergankunft bevor, sie führt auf den höchsten Vulkan Europas, den Ätna auf Sizilien. Mit dem Aufstieg zum Monte Zoncolan auf der 14. Etappe beginnt die entscheidende Phase. Es folgen noch vier weitere schwere Bergetappen und ein langes Einzelzeitfahren, die Schlusswoche ist gespickt mit Höchstschwierigkeiten.

Die abschließende Flachetappe nach Rom dürfte ähnlich der "Tour d'Honneur" bei der Frankreich-Rundfahrt auf die Champs Elysées in Paris ablaufen.

Video - Giro 2018: Von Jerusalem nach Rom über Ätna, Zoncolan, Finestre & Co

05:56
0
0