Er werde nur in Tokio starten, "wenn ich voll konkurrenzfähig bin", sagte Egan Bernal, der für das Team Ineos-Grenadiers fährt: "Ich habe eine Menge Energie für den Giro aufgewendet."
Wenn es zu riskant sei, werde er nicht zu den Spielen reisen, sagte Bernal, schloss eine Teilnahme aber noch nicht gänzlich aus.
Bernal hatte am Montag mit einem Sieg auf der verkürzten 16. Giro-Etappe von Sacile nach Cortina d'Ampezzo seinen Vorsprung in der Gesamtwertung des Giro ausgebaut.
Giro d'Italia
Nach Seilbahnunglück: Giro-Veranstalter gibt Streckenänderung bekannt
UPDATE 25/05/2021 UM 14:04 UHR
Er führt nun mit 2:24 Minuten vor dem Italiener Damiano Caruso vom Team Bahrain Victorious.

DIE GROSSEN OLYMPIA-GESCHICHTEN - der Eurosport-Podcast

Alle Folgen der Olympia-Geschichten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl
Das könnte Dich auch interessieren: "Fürchterlicher Tag": Das Buchmann-Aus und die Folgen
(SID)

Bernal macht Solo-Triumph perfekt - und beweist Größe

Radsport
Weltrekordler Robert Marchand im Alter von 109 Jahren verstorben
UPDATE 24/05/2021 UM 18:18 UHR
Giro d'Italia
Ergebnisse und Gesamtwertungen: So steht's beim Giro
UPDATE 07/05/2021 UM 10:10 UHR