Denn zwei Einzelzeitfahren über 9,2 und 17,1 Kilometer stehen sechs Etappen im Hochgebirge und sechs mittelschwere Etappen gegenüber, wobei es vier Bergankünfte gibt. Den Sprintern wiederum winken sieben Chacen auf einen Etappensieg.
Eigentlich war der Auftakt in Ungarn bereits für das Jahr 2020 geplant. Die Corona-Pandemie hatte diese Pläne allerdings durchkreuzt. Der Giro 2022 beginnt nun am 6. Mai, einem Freitag.
Zum 14. Mal in seiner Geschichte beginnt die Italien-Rundfahrt damit im Ausland. Zuletzt war das alle zwei Jahre der Fall. Mit Ungarn wird es nun erstmals ein Land in Südosteuropa. Ungewöhnlich wird der Auftakt allerdings nicht nur deshalb.
Tour de France
Tour-Strecke 2022 voller Highlights: Alpe d'Huez und Kopfsteinpflaster
14/10/2021 AM 10:52
Denn auf die Flachetappe zum Auftakt folgt ein kurzes Zeitfahren über gut neun Kilometer, ehe am dritten Tag wieder die Sprinter gefragt sein werden. Danach steht der erste Ruhetag inklusive des Transfers nach Italien auf dem Programm.

Giro d'Italia 2022 mit sechs Hochgebirgsetappen

Die Bergankünfte des Giro 2022 finden am Ätna auf Sizilien, am Blockhaus in den mittelitalienischen Abruzzen, in Cogne sowie am Passo Fedaia (Marmolada) in den Dolomiten an. Im Programm stehen zudem legendäre Anstiege wie Mortirolo, Passo die San Pellegrino und Passo Pordoi, mit 2239 Metern zugleich der höchste Punkt (Cima Coppi) der Italien-Rundfahrt 2022.
Vier der sechs Bergetappen weisen jeweils mehr als 4000 Höhenmeter auf, die meisten (5440 auf 200 Kilometern) hat der Abschnitt von Salo über den Mortirolo nach Aprica im Programm. Die Königsetappe dürfte aber jene über Passo di San Pellegrino und Passo Pordoi zum Passo Fedaia führende sein, wobei der 14 Kilometer lange Schlussanstieg im oberen Teil bis zu 18 Prozent steile Passagen bereithält. Auf den 167 Kilometern geht es nur hoch und runter, wodurch fast 4500 Höhenmeter zusammenkommen.
"Mit diesen sechs Hochgebirgsetappen ist klar, dass auch der Giro d'Italia 2022 hart wird. Die erste Bergankunft am Ätna wird wichtig sein und könnte diejenigen, die nicht zu 100 Prozent in Form sind, schon in der ersten Woche aus dem Klassement werfen“, kommentierte Titelverteidiger Egan Bernal (Ineos Grenadiers) den Streckenplan. Allerdings hatte der Kolumbianer bereits angekündigt, im kommenden Jahr wieder zur Tour de France zurückkehren zu wollen, die er 2019 gewonnen hatte. Ob er in diesem Fall zuvor den Giro fahren würde, ließ Bernal offen.

Egan Bernal jubelt mit dem Pokal über den Giro-Gesamtsieg

Fotocredit: Getty Images

Sechs Giro-Etappen für Ausreißer mit Hügeletappen

Doch auch die hügeligen Etappen oder Teilstücke durchs Mittelgebirge haben es beim Giro 2022 in sich. Sechs dieser Etappen stehen bei der 105. Italien-Rundfahrt vom 8. bis 30. Mai 2022 auf dem Programm.
Doch die sechs "Hügeletappen" sind durchaus unterschiedlich: Rund um Neapel beispielsweise geht es zwar viel auf und ab, der schwerste Anstieg ist aber trotzdem der nur 128 Meter hohe Monte di Procida – diese Etappe könnte daher durchaus auch im Massensprint enden.
Dagegen sortiert Giro-Veranstalter RCS allerdings auch ein Teilstück von Marano Lagunare durch Slowenien und zum Santuaro di Castelmonte in dieselbe Kategorie ein – über einen Berg der 1. Kategorie in der zweiten Rennhälfte und mit einer Ankunft am Ende einer sieben Kilometer langen und im Schnitt 7,8 Prozent steilen Schlusssteigung der 2. Kategorie. Drei der mittelschweren Etappen haben über 3000 Höhenmeter vorzuweisen und dürfen keinesfalls unterschätzt werden.
https://i.eurosport.com/2021/11/11/3252411.jpg

Giro 2022: Sieben Etappen für Sprinter

Aber auch die Sprinter kommen beim Giro d'Italia 2022 auf ihre Kosten - mehr sogar als bei der Tour de France:
Bei den Flachetappen handelt es sich um die beiden Teilstücke, die in Ungarn ausgetragen werden, sowie um fünf Etappen nach dem Transfer nach Italien. Den Anfang macht dabei eine Etappe auf Sizilien, die von Catania nach Messina führt und nach einem Anstieg der 2. Kategorie etwa zur Rennhälfte sowie der folgenden Abfahrt über flaches Terrain verläuft.
Auf dem Festland bieten sich danach weitere Sprintmöglichkeiten in Scalea in der süditalienischen Region Kalabrien, im lombardischen Reggio Emilia, im piemontesischen Cuneo sowie im venezianischen Treviso. Die beiden Etappen nach Balatonfüred und Reggio Emilia sind mit jeweils 201 Kilometern die jeweils längsten des kommenden Giro.
Das könnte Dich auch interessieren:QUIZ: Kennst Du die Sieger des Giro d'Italia?
Direkt zu radsport-news.com

"Ein ganz Großer": Bernal feiert Giro-Sieg mit Pokal und Fans

Giro d'Italia
QUIZ: Kennst Du alle deutschen Etappensieger beim Giro?
25/05/2020 AM 09:50
Giro d'Italia
Wer wagt das Double? Giro-Boss fordert Pogacar heraus
15/11/2021 AM 20:29