Grund für die angespannten Gespräche sei, dass die finanziellen Vorstellungen weit auseinander gelegen hätten.
Wie "Het Nieuwsblad" schrieb, würde das Cavendish-Lager mehr verlangen, als Teammanager Patrick Lefevere zahlen könne oder wolle. Der neue Vorschlag, den Lefevere nun Mark Cavendish bei der Tour of Britain unterbreitet habe, basiere auf Bonuszahlungen.
"Die Prämisse ist einfach", schrieb der Belgier kürzlich in einer seiner Kolumnen für die belgische Zeitung. "Wir wollen, dass Mark im Team bleibt und ich denke, er weiß selbst, dass das Gras nirgendwo grüner ist. Nur sollte er seinen Marktwert in der Euphorie der Tour nicht überschätzen."
WM
Van der Poel über Chancen auf WM-Teilnahme: "Jetzt höher als 50:50"
13/09/2021 AM 14:38
Auch wenn dem 36-jährigen Cavendish in der abgelaufenen Saison ein grandioses Comeback gelang, plant Lefevere in erster Linie mit dem elf Jahre jüngeren Fabio Jakobsen.

Fabio Jakobsen soll nächstes Jahr bei der Tour de France debütieren

Der Niederländer hat die Folgen seines katastrophalen Sturzes zum Auftakt der Polen-Rundfahrt 2020 überwunden und feierte zuletzt bei der Vuelta drei Etappensiege, womit er sich auch das Punktetrikot sicherte.
Im kommenden Jahr steht das Tour-Debüt in Jakobsens Programm, wogegen Cavendish nur zu gerne einen weiteren Etappensieg bei der Frankreich-Rundfahrt verbuchen würde. Mit dann 35 Tageserfolgen bei der Tour wäre er alleiniger Rekordhalter. Bisher teilt er sich diesen inoffiziellen Titel mit Eddy Merckx.
Das könnte Dich auch interessieren: Olympiasieger fehlt: WM-Zeitfahren wohl ohne Roglic

Auftakt in Luxemburg: Stars im Sprintduell auf 1. Etappe

Europameisterschaften
Evenepoel geschlagen: Italiener feiern Heimsieg bei EM
12/09/2021 AM 15:36
Großbritannien-Rundfahrt
Van Aert gewinnt Tour of Britain und fängt Hayter ab
12/09/2021 AM 15:32