Bei den Welttitelkämpfen in den USA peilt der 26-jährige Niederländer sein fünftes Regenbogentrikot an.
Bestätigt wurde durch Alpecin - Fenix nun van der Poels Saisonstart am 18./19. Dezember mit den beiden unmittelbar aufeinander folgenden Weltcups in Rucphen und Namur. Dagegen wird er am 27. Dezember nicht, wie die Zeitung Het Laatste Nieuws gemeldet hatte, den Superprestige in Heusden-Zolder bestreiten.
Dafür wird van der Poel drei Rennen der X²O Badkamers Trofee in sein Programm nehmen und insgesamt fünf Weltcups bestreiten. Nach aktuellem Stand wird er in diesem Winter fünf Mal auf seinen großen Konkurrenten Wout Van Aert (Jumbo - Visma) treffen.
Radsport
Rad-Olympiasieger Claesges verstorben
23/11/2021 AM 11:33
Der Belgier hat sein Programm ebenfalls bereits veröffentlicht, aber noch nicht über seinen WM-Start entschieden.
Mathieu van der Poels vorläufiges Cross-Programm 2021/22:
18. Dezember 2021: Rucphen, Weltcup
19. Dezember 2021: Namur, Weltcup
26. Dezember 2021: Dendermonde, Weltcup
29. Dezember 2021: Diegem, Superprestige
30. Dezember 2021: Loenhout, X²O Badkamers Trofee
2. Januar 2022: Hulst, Weltcup
5. Januar 2022: Herentals, X²O Badkamers Trofee
9. Januar 2022: Zaltbommel, Niederländische Meisterschaften
22. Januar 2022: Hamme, X²O Badkamers Trofee
23. Januar 2022: Hoogerheide, Weltcup
30. Januar 2022: Fayetteville, Weltmeisterschaften
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Martin erklärt exklusiv seinen Rücktritt

Anruf von van der Poel: Finalisten der Zwift Academy stehen fest

Paris - Roubaix
Roubaix-Reaktionen: "Unglaublich, dass man so lang leiden kann"
04/10/2021 AM 09:13
Paris - Roubaix
Colbrelli schlägt die Spezialisten in epischer Schlammschlacht
03/10/2021 AM 15:22