In der belgischen Radsport-TV-Sendung "Extra Time Koers" auf dem Kanal "VRT" sagte Wout Van Aert laut "Het Nieuwsblad": "Eines Tages will ich auch voll auf Grün fahren." Dieses Vorhaben müsse aber zunächst hinten anstehen. 2021 sei noch nicht an das Grüne Trikot zu denken. "Nach der Tour haben wir die Olympischen Spiele. Und wir müssen sehen, wie wir die Tour mit Tokio im Kopf angehen."

Der aktive Kampf um den Sieg in der Punktewertung der Tour dürfte für Van Aert also frühestens 2022 ernsthaft Thema werden, wenn er es nicht 2021 schon ganz aus Versehen gewinnt.

Vuelta a España
Vuelta-Etappen: Alle Anstiege, Bergwertungen und Profile
31/10/2020 AM 10:01

Damit werden die Ziele des 26-Jährigen immer umfangreicher. Bereits in diesem Jahr wollte er WM-Gold und die Flandern-Rundfahrt gewinnen. Beide Male scheiterte er. Die Vorhaben bleiben aber natürlich auch für 2021 bestehen. Hinzu kommt Paris-Roubaix, das in diesem Jahr leider komplett ausfallen musste.

VERBALATHLETEN - Der Eurosport-Podcast:

Alle Folgen der Verbalathleten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl

Das könnte Dich auch interessieren: Giro-Chef droht Top-Teams mit Ausladung

Superstars im Sprintduell um den Sieg: Van der Poel gegen Van Aert

Radsport
Wilder Sturz in Flandern: Alaphilippe reagiert auf Motorradpilot
29/10/2020 AM 11:16
Giro d'Italia
Giro-Prämien: So viel Preisgeld sammelten die Sieger
28/10/2020 AM 15:31