Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step) hat den Auftakt des 79. Paris-Nizza gewonnen. Der 30-jährige Ire holte sich die 1. Etappe über 166 Kilometer mit Start und Ziel in Saint-Cyr-l'École im Massensprint auf leicht ansteigender Zielgeraden souverän vor dem Französischen Meister Arnaud Démare (Groupama - FDJ) und Kuurne-Brüssel-Kuurne-Sieger Mads Pedersen (Trek - Segafredo).
Bennett schlüpfte somit zunächst auch in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. "Meine Teamkollegen haben einen tollen Job gemacht. Es war ein chaotischer Sprint", sagte der 30-Jährige, der den insgesamt vierten Etappensieg seiner Karriere bei Paris-Nizza feierte.
Der Pfälzer Pascal Ackermann (Bora- hansgrohe) konnte auf den letzten Metern nicht mithalten und wurde hinter dem Belgier Jasper Philipsen (Alpecin - Fenix) und dem Franzosen Bryan Coquard (B&B Hotels) Sechster, gefolgt vom Kölner Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) und dem Franzosen Christophe Laporte (Cofidis). Mit dem Hürther André Greipel (Israel Start-Up Nation) auf Rang neun landete ein dritter deutscher Sprinter in den Top Ten.
GP Jean-Pierre Monseré
Sieg beim GP Monseré: Merlier schlägt Cavendish im Sprint
07/03/2021 AM 15:29
John Degenkolb (Gera/Lotto-Soudal) folgte auf Rang zwölf. Titelverteidiger Maximilian Schachmann vom deutschen Team Bora-hansgrohe rollte westlich der französischen Hauptstadt Paris als 38. im Peloton über die Ziellinie.

"Ganz klassisch, nicht aufgepasst": Massensturz bei Paris-Nizza

Paris-Nizza: Porte muss nach Sturz aufgeben

Allrounder Schachmann rechnet sich auf dem Weg zur Côte d’Azur auch in diesem Jahr Chancen im Kampf um Gelb aus. "Ich werde versuchen, in der Gesamtwertung mit einzugreifen. Ich weiß aber, wie schwer das ist", sagte Schachmann vor dem Rennen dem "SID".
So zählt der Tour-Zweite Primoz Roglic (Jumbo-Visma) zum Favoritenkreis, auch dessen Teamkollege und amtierende Giro-Sieger Tao Geoghegan Hart mischt im Feld mit. Der zweimalige Paris-Nizza-Sieger Richie Porte (Ineos Grenadiers) verletzte sich am Sonntag bei einem Sturz und musste bereits aufgeben.
Wie sein Team am Abend meldete, wurde der zweimalige Paris-Nizza-Gewinner zunächst im Hotel untersucht und danach zu einem Scan ins Krankenhaus gebracht. Details zur Schwere von Portes Verletzungen liegen noch nicht vor.
Am 14. März wird in Nizza nach acht Etappen der Sieger gekürt. Die zweite Etappe führt am Montag über 188 Kilometer von Oinville-sur-Montcient nach Amilly, tags darauf folgt ein Einzelzeitfahren über 14,5 Kilometer.

Bitter: Porte muss nach Sturz bei Paris-Nizza früh aufgeben

Das könnte Dich auch interessieren: Schachmann träumt von Titelverteidigung gegen Top-Gegner
(Radsport-News.com und SID)

Highlights - 1. Etappe: Viele Attacken und das Aus eines Mitfavoriten

Paris - Nizza
Paris - Nizza live im TV, im Livestream und Liveticker bei Eurosport
07/03/2021 AM 14:27
Strade Bianche
Alaphilippe geschlagen: Van der Poel triumphiert bei der Strade Bianche
06/03/2021 AM 15:31