Quer durch Flandern
Herren | 03.04.2019
Werbung
Ad
Live
Live Updates

Mit quer durch Flandern, oder wie es in der Landessprache heißt: Dwars door Vlaanderen steht heute der nächste Frühlingsklassiker auf dem Programm. Zugleich ist das Rennen, das bereits zum 74. Mal ausgetragen wird, der letzte Härtetest vor der Flandern-Rundfahrt am Sonntag. Streckentechnisch lehnt sich der Kurs dementsprechend auch an die "Ronde" an, ist allerdings mit nur 183 Kilometern deutlich kürzer.

Sebastian Lindner
Von
Sebastian Lindner
Update 03/04/2019 um 14:46 GMT Uhr
16:45
Und damit verabschieden auch wir uns, kommen aber am Sonntag dann mit der Flandern-Rundfahrt aber auch schon zurück. Bis dahin, schöne Woche!
16:45
Die Top 10 vervollständigen Van Poppel, Lampaert, Laporte und Haussler.
16:43
im Feld gab es in der letzten Kurve noch einen Sturz, Theuns dabei, Debuscchere
16:41
Luke Rowe war der erste aus dem Feld.
16:38
Im Feld ist dann Sky vorne, Moscon.
16:36
Turgis zieht den Sprint durch, aber Van der Poel geht dann doch noch locker dran vorbei! Jungels Dritter.
Turgis geht!
16:35
Keiner traut sich.
16:35
Benoot greift als erster an. Jungels fährt zu.
16:34
1000 Meter noch.
16:33
Pöstlberger bleibt jetzt hinten.
16:33
Noch zwei Kilometer, 38 Sekunden.
16:32
Auf den letzten drei Kilometern wird es jetzt kurvig.
16:31
Insgesamt läuft es aber noch gut zusammen. Alle rollen noch durch die Spitze.
16:30
Die meiste Arbeit macht Jungels, Turgis meistens ganz hinten.
16:30
40 Sekunden für 4500 Meter. Das sollte reichen.
16:28
Herlegemstraat - noch ein Mal 800 Meter Kopfsteinpflaster. Und dann geht es nur noch flach ins Ziel.
16:27
Das Qintett ist wieder zusammen, hat noch 7000 Meter vor sich. Und weiter 50 Sekunden Vorsprung.
16:25
Jungels und Van der Poel versuchen zu gehen, aber richtig weg kommen sie nicht.
16:24
Der Nokereberg ist erreicht. Aber der ist nur 500 Meter lang.