24.04.13 - 12:57
Beendet
Saint-Maurice - Renens
0km
?km
Romandie-Rundfahrt • Etappe1
Spielbeginn

Saint-Maurice - Renens

Erleben Sie das Romandie-Rundfahrt-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Romandie-Rundfahrt-Rennen beginnt am 24 April 2013 um 12:57h. Bei Eurosport gibt es auch Romandie-Rundfahrt-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
 

Ferrari war Dritter, Mezgec (Argos) auf vier, es folgten Reza, Gavazzi, Goss, Costa, Bille und Marcato. Tschüs für heute!

17:31 

Giacomo Nizzolo (Radio Shack) wurde Zweiter.

17:29 

Gianni Meersmanbn gewinnt den Spurt!

17:28 

BMC steigt in die Führung ein.

17:27 

Aber Boaro kommt nicht weg, letzter Kilometer. Es gibt einen Massenspurt.

17:26 

Manuele Boaro (Saxo Bank) probiert es nochmal solo, 2 Kilometer noch.

17:25 

Die Ordnung wird wieder hergestellt, nachdem kurz etwas die Luft raus war. Sky macht nun die Pace. Klar, Sutton ist auch ein Mann für den Tagessieg.

17:24 

Kompaktes Feld, Omega Pharma und Cannondale an der Spitze.

17:22 

Auch die Anwärter auf Spitzenplätze im Gesamtklassement reihen sich vorn ein, um die Sturzgefahr zu minimieren. Noch 4 Kilometer.

17:22 

Noch 6 Kilometer bis ins Ziel, die Ausreißer scheinen bereits eingeholt zu sein.

17:20 

Nur noch 10 Sekunden, das geht aber schnell...

17:19 

Siehe da, schon beträgt der Abstand zwischen Duo und Peloton nur noch 18 Sekunden...

17:18 

Aber jetzt steigt Tony Martin in die Tempoarbeit ein, dann wird es schnell im Feld.

17:17 

Noch 9 Kilometer, die beiden Spitzenfahrer harmonieren prächtig. Immernoch 28 Sekunden Vorsprung für das Gespann.

17:15 

Noch 11 Kilometer, 27 Sekunden für Brändle und Roy.

17:15 

Ein Zuschauer im roten Ganzkörper-Strampler samt weißen Kreuz auf der Brust verleiht seiner Liebe zur Schweiz Ausdruck. Naja, wer's mag...

17:13 

Der Vorsprung sinkt wieder auf 25 Sekunden.

17:12 

Auch Moser dürfte der Streckenverlauf sehr zupass kommen.

17:12 

Es geht hier ab und zu leicht berghoch und bergrunter. Das Finale ist nicht sooo leicht, auch das spricht eher für Meersman als für Cavendish bei Omega Pharma.

17:11 

Neben Omega Pharma zeigt sich der Cannondale-Zug...

17:10 

Fast 30 Sekunden jetzt für die Ausreißer.

17:08 

Jetzt geht Sky aus der Führung, Omega Pharma-Quick Step übernimmt die Tempoarbeit. Ist Cavendish dort oder arbeitet das Team für Meersman?

17:08 

16 Kilometer noch, Roy und Brändle haben 27 Sekunden Vorsprung, aber die Jungs im Feld machen noch nicht ernst.

17:07 

Matt Goss (Orica) hat sich bereits vorn eingereiht. Er hat auch noch einige Helfer bei sich. Moser formiert ebenfalls einige Cannondale-Fahrer um sich herum.

17:05 

Vasil Kiryenka macht die Arbeit fürs Sky-Team.

17:05 

Das Feld ist noch verdammt groß, da dürfte kaum einer der schnellen Leute fehlen.

17:04 

25 Sekunden für das Duo, aber auch noch 19 Kilometer zu fahren.

17:03 

Brändle geht kurz vor dem Sprintstrich in die Fürhung und gewinnt damit vor Roy.

17:02 

Zweiter Zwischensprint, 19 Sekunden für das Duo.

17:01 

Noch 21 Kilometer, 15 Sekunden für das Duo.

16:59 

Nun setzt sich Jeremy Roy (FDJ) ab, um zu Brändle aufzuschließen. 14 Sekunden hat der Schweizer herausgefahren. Jetzt ist Roy fast dran...

16:57 

Erneute Attacke aus dem Feld, Sky führt ganz entspannt nach. Diese Einzelversuche sind nicht wirklich vielversprechend. Matthias Brändle ist das von IAM.

16:56 

Bravo sicherte sich noch 4 Punkte an der dritten Bergwertung.

16:53 

Rolland (Europcar) und Dupont (Ag2r) sind bereits wieder eingeholt worden.

16:51 

Gianni Meersman (Omega Pharma) ist ein Anwärter auf den Tagessieg auf dieser 1. Etappe, er hatte ja bereits zweimal bei der Katalonienrundfahrt die Nase vorn. Auch Moreno Moser (Cannondale) ist schnell und bergfest.

16:47 

Bravo hat das Bergtrikot für morgen sicher, er hatte ja 10 Zähler gesammelt.

16:45 

Sollten jetzt einige Sprinter den Anschluss ans Feld verloren haben - was unter Garantie der Fall ist - haben die noch reichlich Zeit, zurückzukommen. Es geht eine ganze Weile bergab, dann noch ein gutes Stück flach ins Ziel. Insgesamt sind es knapp 39 Kilometer.

16:43 

Dupont holt 8 Punkte am Bergpreis, Rolland müsste dann 5 bekommen haben.

16:40 

Die Gruppe ist aber noch sehr groß, da dürften einige Sprinter noch dabei sein. Chris Sutton von Sky beispielsweise. Zu Mark Cabendish (Omega Pharma) haben wir leider keine Information.

16:37 

Und das ist natürlich Sky jetzt in der Führung im Feld, die haben den Mann in Gelb, Froome, in ihren Reihen. Rolland und Dupont kommen sicher nicht allzu weit weg.

16:36 

Pierre Rolland (Europcar) attackiert, Hubert Dupont (FDJ) setzt nach.

16:35 

Und jetzt ist dieses Manöver auch beendet, Gruppo compatto, 5 Kilometer vor der Passüberquerung. Damit sind auch die frühen Ausreißer, Bravo, Bréard und Vielleux, gestellt. Movistar übernimmt die Spitze im Feld. Klar, Valverde könnte aus einer mittelgroßen Gruppe heraus die Ateppe abschießen.

16:34 

Jetzt bildet sich eine größere Gruppe aus allen Ausreißern und weiteren Fahrern, beispielsweise Simon Spilak, der sich auch gelöst hat. Valverde war auch dort, wie es schien. Das Feld liegt aber nur eine halbe Minute zurück.

16:31 

David Veilleux konnte das Tempo von Bravo und Brérard nicht mitgehen und fiel eben zurück.

16:28 

Eine zweite Gruppe hat sich aus dem Feld gelöst. Darin sitzt Peio Bilbao (Euskaltel) mit Adriano Malori (Lampre), Danilo Wyss (BMC) und Jose Rujano (Vacansoleil).

16:27 

Heute morgen ist übrigens Sergey Lagutin (Vacansoleil) nicht zum Start erschienen. Der Usbeke ist vielleicht etwas platt nach den Ardennen-Rennen, wo er ja sehr viel gearbeitet hatte.

16:22 

Noch 51 Kilometer bis ins Ziel, 1:35 Minuten Vorsprung fürs Trio.

16:15 

Die Fahrer befinden sich jetzt wieder im Anstieg. Mal schauen, ob die Ausreißer bis oben unter sich bleiben...

16:09 

60 Kilometer vor dem Ziel hat das Trio noch 2 Minuten Vorsprung.

16:04 

Immerhin haben die Jungs dort in der Romandie heute bestes Wetter. Und spannend wird es in den kommenden Tagen sicher auch noch.

15:57 

Viel passiert im Moment nicht, aber das sollte sich ändern, sobald es wieder berghoch geht. Da könnte es zu Konterangriffen aus dem Feld kommen, weil sicher einige Fahrer Interesse haben, einen Massensprint zu verhindern.

15:45 

In der Abfahrt hat es lecker Essen gegeben. Die Verpflegungszone befand sich in einem flacheren Abschnitt. In Kürze steht der erste Zwischenspurt des Tages auf dem Programm.

15:44 

Auch die zweite Bergwertung des Tages hat eben Bravo gewonnen. Bérard war erneut Zwieter, Veilleux begnügte sich mit Rang 3. Aus dem Feld heraus war es diesmal Peio Bilbao (Euskaltel), der sich den letzten Punkt schnappte. Sein Teamkollege Bravo hat damit 10 Bergzähler auf dem Konto.

15:42 

Jetzt geht es doch recht schnell bergab mit dem Vorsprung, nur noch 2:30 Minuten für Bravo, Veilleux und Bérard.

15:38 

Garikoitz Bravo hat heute bereits 5 Bergpunkte eingesammelt, Bérard derer 3, Veilleux 2, und aus dem Feld schnappte sich Fumeaux den letzten zu vergebenden Zähler.

15:35 

80 Kilometer sind absolviert, 96 warten also noch auf die Profis. Wird ein später Zieleinlauf.

15:34 

3:15 Minuten hat das Trio noch gut, Sky macht im Feld die Arbeit.

13:40 

Die Ausreißer heißen Garikoitz Bravo (Euskaltel), David Veilleux (Europcar) und Julien Bérard (Ag2r). Sie fahren derzeit einen hübschen Vorsprung heraus, haben in der Gesamtwertung jeweils nur gut eine Minute Rückstand. Bravo trägt jetzt bereits das virtuelle Leader-Trikot. Bis später!

08:51 

Gestartet wird das Teilstück um 13 Uhr zwischen 17.10 und 17.29 Uhr sollen die Fahrer um den Mann in Gelb, Chris Froome (Sky), das Ziel erreichen. Wir sind ab 15.30 Uhr im Ticker dabei. Hier geht es zu unserer Sonderseite Tour de Romandie.

08:50 

Hallo zur 1. Etappe en ligne bei der Tour de Romandie 2013. Es geht heute über 176,8 Kilometer von St. Maurice nach Renens. Und gleich am zweiten Tag der Rundfahrt geht es in die Berge, wenn auch keine Ankunft in der Höhe auf dem Plan steht. Zwei Bergwertungen der 3. Kategorie bilden den Vorgeschmack auf den Col du Mollendruz (2. Kategorie), dessen Spitze bei Rennkilometer 135,5 - also gut 40 Kilometer vor dem Ziel - erreicht ist. Damit ist die Etappe ideal für eine Ausreißergruppe.