Radsport
Romandie-Rundfahrt

Mit Video | Martin verpasst Podium im Zeitfahren hauchdünn

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Tony Martin | Team Jumbo-Visma 2019 im Zeitfahren

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
05/05/2019 Am 13:17 | Update 05/05/2019 Am 15:05

Tony Martin hat das Podium im Zeitfahren zum Abschluss der Tour de Romandie nur hauchdünn verpasst. Dem Ex-Weltmeister im Kampf gegen die Uhr fehlten nach 16,9 Kilometern nur 16 Sekunden auf den Tagessieger Primoz Roglic und eine Sekunde zu Rang drei. Roglic machte mit seinem insgesamt dritten Erfolg während der Rundfahrt in der Schweiz auch den Gesamtsieg perfekt - er hatte bereits 2018 gesiegt.

  • Ergebnis + Ticker des Zeitfahrens

Zwischen Roglic und Martin auf Platz fünf schoben sich der neue Stundenweltrekordler Victor Campenaerts (Belgien/+0:13), Italiens Verfolgungsspezialist Filippo Ganna (+0:15) und der Kanadier Patrick Bevin (+0:16).

Tour de France

Tour-Geschichte(n): Horror-Sturz wegen Polizist und "Die Deutschen nehmen uns alles"

03/07/2020 AM 04:48

Roglic nicht zu stoppen: Dritter Tageserfolg macht Gesamtsieg perfekt

00:01:47

In der Gesamtwertung lag Roglic nach sechs Renntagen 49 Sekunden vor Ex-Weltmeister Rui Costa aus Portugal und Tour-Sieger Geraint Thomas (+1:12), der sich noch auf Rang drei vorarbeitete.

Felix Großschartner aus Österreich beendete das Rennen als Vierter direkt hinter Thomas (+1:13), sein Bora-Teamkollege Emanuel Buchmann wurde Siebter (+1:35).

"Ich bin richtig zufrieden mit meinem heutigen Zeitfahren. In der Gesamtwertung fehlte mir eine Sekunde auf das Podium, aber ich denke, es ist keine Schande gegen einen Tour de France Gewinner eine Sekunde zu verlieren. Und ich konzentriere mich auf mich und meine Form, mit der ich sehr zufrieden bin. Nun konzentriere ich mich auf die Regeneration und freue mich auf die Kalifornien-Rundfahrt", sagte Großschartner.

Radsport

Tour-Test in Frankreich mit Staraufgebot: Bernal im Duell mit Top-Rivalen

23/06/2020 AM 07:51
Radsport

Roglic entscheidet Meister-Duell mit Pogacar für sich

21/06/2020 AM 16:37
Ähnliche Themen
RadsportRomandie-RundfahrtTony MartinPrimož Roglic
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen