Colbrelli damit in der Schweiz seinen ersehnten ersten Saisonsieg gefeiert. Einen Tag nach seinem starken zweiten Platz setzte sich der 30-Jährige vom Team Bahrain-Victorious im Sprint der Ausreißergruppe nach dem äußerst anspruchsvollen dritten Teilstück über 165,7 km von La Neuveville nach Saint-Imier durch.
Das Fahrerfeld war nach fünf Anstiegen der zweiten und einem der ersten Kategorie weit auseinandergerissen.
Führender in der Gesamtwertung bleibt der Australier Rohan Dennis (Ineos), der am Dienstag den Prolog gewonnen hatte. Neuer erster Verfolger mit acht Sekunden Rückstand ist der Neuseeländer Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation).
Romandie-Rundfahrt
Highlights: Gelb wechselt am Schlusstag - der Showdown im Zeitfahren
02/05/2021 AM 15:52
Dennis' Teamkollegen Geraint Thomas (Großbritannien) und Richie Porte (Australien) sowie Colbrelli, die neun Sekunden Rückstand haben, folgen hinter Bevin auf den Rängen drei bis fünf. Bester deutscher Fahrer im Gesamtklassement ist Ben Zwiehoff (Essen) von Bora-hansgrohe als 39. mit 1:08 Minuten Rückstand.
Für Bora sprintete Kapitän Wilco Keldermann (Niederlande) auf den sechsten Platz des Tagesklassements und schob sich in die Top Ten der Gesamtwertung.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: "Sicher, dass mein Bein gebrochen sei": Entwarnung bei Sturzopfern

Highlights 2. Etappe: Sechs Berge - aber trotzdem Sprintfinale

Romandie-Rundfahrt
Froome im Interview: Diese Bilanz zieht der Superstar nach der Romandie
02/05/2021 AM 14:57
Romandie-Rundfahrt
"Keine Dummheiten machen": Thomas über Sturz und Sieg in der Romandie
02/05/2021 AM 14:44