Es war die zweite Teiletappe am Sonntag.
Nach der Clasica de Almeria, dem Auftakt der UAE Tour im Februar und dem Erfolg am Samstag in Siriu war es für den deutschen Meister von 2018 der vierte Saisonsieg. Während der Fernfahrt Paris-Nizza, an der auch Ackermann teilnahm, war die Radsport-Saison am 12. März unterbrochen worden.

Gesamtwertung an Mühlberger

Radsport
Nächster Erfolg als Solistin: Van Vleuten erneut nicht zu schlagen
25/07/2020 AM 09:03
Den Gesamtsieg sicherte sich Ackermanns Teamkollege Gregor Mühlberger (Österreich), der auf der ersten Teiletappe des Tages am Sonntag beim 12,5 km langen Bergzeitzeitfahren von Curmatura Stezii nach Arena Platos seinen zweiten Sieg in Rumänien einfuhr. Mühlberger war bereits beim österreichischen Doppelsieg mit Patrick Konrad, der Zweiter im Gesamtklassement wurde, am Freitag erfolgreich gewesen. Konrad hatte die Rundfahrt nach dem vorletzten Tag angeführt.
Mit Bora-hansgrohe und Israel Start-Up Nation nutzten lediglich zwei World-Tour-Teams das unterklassige Rennen als ersten Formtest nach der Corona-Zwangspause, einige andere Topmannschaften hatten wegen der negativen Entwicklung der Corona-Pandemie in Rumänien ihren Start kurzfristig abgesagt.
Das Event wurde wegen der Coronakrise ohne Zuschauer ausgetragen, Fahrer und sonstige Teammitglieder lebten vor Ort in einer abgeschotteten Blase. Die Sibiu Tour rund um die gleichnamige Stadt in Siebenbürgen, die den deutschen Namen Hermannstadt trägt, ist das erste größere Profirennen nach dem Restart.
(SID)
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Zweiter Erfolg für Bora: Ackermann feiert ersten Sieg nach Restart

"Eines Tages Gelb in Paris": Teamchef Denk über Boras Ziele

Sibiu Tour
Doppelsieg bei Bergankunft: Bora dominiert 1. Etappe
24/07/2020 AM 14:14
Giro d'Italia
Giro-Start 2020 ist fix: Das erwartet die Stars beim Grande Partenza
24/07/2020 AM 13:31