09.03.16 - 13:45
Beendet
Lido di Camaiore - Lido di Camaiore
Tirreno - Adriatico • Etappe1
Spielbeginn

Lido di Camaiore - Lido di Camaiore

Erleben Sie das Tirreno - Adriatico-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Tirreno - Adriatico-Rennen beginnt am 9 März 2016 um 13:45h. Bei Eurosport gibt es auch Tirreno - Adriatico-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:04 

BMC siegt mit zwei Sekunden Vorsprung auf Etixx-Quick Step und derer 9 auf FDJ. Daniel Oss bekommt das blaue Trikot, morgen geht es mit der ersten Etappe en ligne weiter - und jetzt schauen wir mal, ob bei Paris-Nice noch mit einem Rennen zu rechnen ist:

15:59 

Nibali und Co. sind drin: 15 Sekunden Rückstand - Platz 6. Und Sieg für BMC!

15:58 

Es fehlt jetzt nur noch Astana. Das Team ist seit 23 Minuten unterwegs, aber noch nicht am letzten Kilometer. Das wird auf keinen Fall Bestzeit.

15:56 

Trotz Riese landet Androni sogar hinter Giant-Alpecin. 1:34 Minuten Rückstand hat die Truppe kassiert.

15:55 

Mit Mirko Selvaggi hat Adroni einen Riesen im Aufgebot: Der Italiener misst satte 1,95 Meter.

15:53 

Androni müsste jetzt als vorletzte Mannschaft ins Ziel kommen. Das Team hat aber wohl kaum Chancen auf einen vorderen Platz im Kollektivkampf gegen die Uhr.

15:49 

Ag2r kommt mit mittelprächtiger Zeit ins Ziel. 50 Sekunden Rückstand sind aber noch im Rahmen des verträglichen.

15:48 

Kurzer Hinweis zu Paris-Nizza: Dort ist dass Rennen neutralisiert worden wegen des schlechten Wetters. Jetzt werden die Fahrer bis Rennkilometer 125 gebracht, von dort aus soll es weitergehen.

15:47 

Wie es ausschaut wird Daniel Oss erster Träger des blauen Trikots dieser Austragung sein. Die Organisatoren haben eben schon einmal Anprobe mit ihm gemacht.

15:45 

Lampre st noch einmal deutlich langsamer: 1:26 Minuten Rückstand bedeuten Platz 17 - und Astana dürfte mindestens schneller sein.

15:44 

Lotto-Soudal erreichte das Ziel mit 46 Sekunden Rückstand zu BMC.

15:38 

Auch auf Ag2r mit Domenico Pozzovivo ist durchaus noch zu achten. Allerdings ist BMC ja nicht irgendeine Truppe, die haben sich in den letzten Jahren zur Top-Mannschaft im Teamzeitfahren gemausert. Man denke an die vergangene Tour de France.

15:36 

Auftakt nach Maß also für Tejay van Garderen. Er hat alle anderen Favoriten hinter sich gelassen. Allerdings muss der US-Amerikaner jetzt noch auf die Ankunft Astanas warten.

15:33 

Das tut jetzt aber erst einmal BMC...und das sieht ganz gut aus! Neue Bestzeit: 23:55 Minuten, um zwei Sekunden schneller als Etixx.

15:33 

Astana steht auf der Startrampe. Die Nibali-Truppe wird die Bestzeit sicher auch noch einmal auf eine Belastungsprobe stellen.

15:30 

Androni Giocattoli-Sidermec ist ins Rennen gegangen. Und damit auch Franco Pellizotti, der Dauerbrenner mit den legendären Locken.

15:29 

Da ist Sky: Aber es reicht nicht. Das Team um Mikel Landa wird sogar nur 6. mit 19 Sekunden Rückstand.

15:29 

Sky müsste alsbald in der Nähe des Ziels ankommen. Dann sollte etwa 3 Minuten später auch BMC eintrudeln - die wohl letzten echten Gegner für Etixx-Quick Step am heutigen Tag.

15:27 

Bei BMC lässt sich ein Fahrer nach fast exakt 16 Minuten Rennzeit zurückfallen. Fünf müssen gleichzeitig das Ziel erreichen, bzw.: Beim 5. wird die Zeit gestoppt.

15:25 

Bora Argon 18 im Ziel: 25:06 Minuten, 1:06 Minuten langsamer als Etixx. Platz 12. Knapp vor Giant-Alpecin, also.

15:23 

Sky ist an der 9,5-Kilometer-Marke 7 Sekunden langsamer als Etixx. Die kennen zwar deren Zeit, aber die Truppe von Tony Martin hat im zweiten Streckenteil gegenüber FDJ und Tinkoff noch zugelegt. Diese beiden Mannschaften lagen bei Kilometer 9,5 noch zwischen Etixx und Sky.

15:22 

Derweil ist Lampre mit Diego Ulissi, Valerio Conti und Przemyslaw Niemiec uns Rennen gegangen.

15:19 

Die Anti-Glatzen-Truppe von Giant-Alpecin kommt ins Ziel. Aber etwas mehr Koffein im Latte Macchiato statt im Shampoo hätten den Fahrern durchaus gut getan. 25:18 Minuten bedeuten Rang 12, viertletzter Platz so weit.

15:17 

Trotzdem bleibt Pinot von den Klassementfahrern der große Gewinner bislang. Denn dass Tony Martin, Gianluca Brambilla oder Zdenek Stybar in der Gesamtwertung vor den Bergspezialisten bleiben können, ist doch eher fraglich.

15:15 

Hat geklappt. 23:57 Minuten, noch einmal 7 Sekunden schneller als FDJ. Etixx-Quick Step führt.

15:13 

Quick Step kommt nah an die Bestzeit heran! Letzter Kilometer für die Mannschaft um Tony Martin.

15:12 

Bardiani hat mih Lügen gestraft: 1:32 Minuten Rückstand bedeuten einen geteilten vorletzten Rang mit dickem Polster zu Cannondale. die waren ja noch 22 Sekunden langsamer. Gleich auf mit Bardiani ist Caja Rural.

15:11 

Apropos "super Rennfahrer, die für viel Abwechslung sorgen": Alessandro de Marchi, einer der ANgreifer vom Dienst, ist mit seinem BMC-Team gestartet. Kapitän ist aber natürlich tejay van Garderen.

15:10 

Heute ist mit Bardiani CSF aber nicht viel los - möglich, dass die jetzt Cannondale noch den letzten Platz wegschnappen. Wird ne enge Kiste!

15:07 

Vorher wird aber noch das Team Bardiani erwartet. Speziell Sonny Colbrelli und Stefano Pirazzi sind super Rennfahrer, die für viel Abwechslung sorgen. Und Colbrelli war dieses Jahr schließlich auch schon erfolgreich.

15:05 

Ganz schön eng da vorn: Tinkoff zwei Sekunden hinter der führenden FDJ-Equipe. 3 Sekunden dahinter jetzt IAM. Gut, da wäre jetzt noch Platz für Etixx-Quick Step. Schöben die sich knapp hinter FDJ, wäre das Sekundenspiel perfekt.

15:04 

IAM ist im Ziel, 3 Sekunden Rückstand bedeuten derzeit Rang 3.

15:02 

Caja Rural ist im Ziel tatsächlich Vorletzter, 1:32 Minuten beträgt der Rückstand. Aber Pello Bilbao, Angel Madrazo und Co. werden sicher ohnehin nur auf Etappenjagd gehen.

15:01 

Bora Aragon18 ist losgefahren. Dominik Nerz und Sam Bennett dürften hier die Kapitäne sein.

14:59 

Caja Rurual in Zielnähe. Aber mit mäßiger Zeit. Diese Formulierung ist sogar fast noch eine Beschönigung. Das dürfte der vorletzte Platz sein, nur Cannondale war bislang schwächer.

14:58 

FDJ hat hier wirklich überrascht Und Thibaut Pinot als starker Kletterer wird besonders jubilieren, wenn man bedenkt, dass er jetzt beispielsweise schon 50 Sekunden gut hat auf einen Mann wie Purito Rodriguez. Und fast zwei Minuten auf Uran. Immerhin 15 Sekunden liegt Pinot vor Chaves.

14:56 

Giant-Alpecin ist gestartet. Nikias Arndt wird versuchen, in den Sprints etwas auszurichten.

14:55 

Aber wirklich gut ist das nicht, was Katusha hier abliefert. Auch Jürgen van den Broeck könnte in dieser Equipe ja eine gute Endplatzierung anstreben. Aber da nehmen er und Purito schon einen schweren Rucksack mit auf die nächsten Etappen: Platz 7 mit 50 Sekunden Rückstand.

14:52 

Im Ziel wird als nächstes Oktett das Team Katusha erwartet. Joaquin Rodriguez ist der Mann fürs Gesamtklassement. Er würde eine gute Zeit sicher gern mitnehmen.

14:50 

Etixx-Quick Stepp befindet sich auf der Strecke, und damit auch der dreifache Zeitfahrweltmeister, Tony Martin.

14:49 

Ordentliche Zeit für Orica, aber nicht ganz vorn: 24:19 Minuten bedeuten derzeit Rang 4.

14:48 

Orica-Greenedge kommt als nächstes an. In dieser Equipe ist vor allem Esteban Chaves, die Entdeckung der Vuelta 2015, zu beachten.

14:45 

Das Uran-Team kassiert sogar eine heftige Schlappe. Aber Sagan ist natürlich bei Tinkoff! 25:58 bedeuten den letzten Platz und 1:54 Minuten Rückstand.

14:43 

Cannondale wird nicht im Spitzenbereich landen. Für Uran ist das dann schon mal eine Hypothek für den weiteren Verlauf der Fernfahrt.

14:43 

Klasse Wetter hier in Italien. Die Strände sind selbstredend noch leer gefegt, aber die Fahrer lassen sich fein die Sonne auf den Pelz brennen.

14:40 

IAM Cycling ist unterwegs. Dieses Team sollte weit vorn landen. Auch Cannondale mit Peter Sagan, Rigoberto Uran, Simon Clarke und weiteren starken Leuten ist auf der Strecke und allemal zu beachten.

14:39 

24:12 Minuten für Trek (Platz 3), das sind 8 Sekunden mehr als FDJ benötigt hatte.

14:38 

Trek nähert sich dem Ziel und liegt auch gut im Rennen. Aber an FDJ kommt die Truppe nicht heran.

14:35 

Mit Caja Rural geht eine der Mannschaften ins Rennen, die hier in Italien für Alarm mit Angriffen machen sollte. Bereits bei den Herbstrennen in Italien hatte das Team für vielFurore gesorgt.

14:33 

FDJ kommt jetzt ins Ziel, die Zeit sieht ganz gut aus...Bestzeit um zwei Sekunden!!!

14:31 

Auf der Strecke befindet sich seit einer guten Viertelstunde Trek Segafredo mit Fabian Cancellara. Gerade gestartet ist das Katusha-Team.

14:30 

Wir sind pünktlich zum Zieleinlauf der 5. Equipe des Tages live drauf: CCC Sprandi kommt mit 24:59 Minuten als bisheriges Schlusslicht ins Ziel. Es führt Tinkoff mit einer Zeit von 24:06 Minuten. 18 Sekunden langsamer war Movistar.

08:00 

Mit einem 22,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren beginnt heute die Fernfahrt Tirreno-Adriatico. In Lido de Camaiore an der Mittelmeerküste gehen die Teams mit jeweils acht Fahrern auf die Strecke und kämpfen um Sekunden. Favorisiert sind BMC mit Tejay van Garderen, Etixx-Quick Step mit Tony Martin und Trek-Segafredo mit Fabian Cancellara. Doch auch Orica-Greenedge, Movistar und Sky dürften um die vorderen Plätze mitstreiten. Die erste Equipe rollt um 14 Uhr los, die Zielankunft der letzten Mannschaft soll gegen 16.10 Uhr erfolgen. Guido Scholl tickert ab 14.30 Uhr.